10.08.08 21:13 Uhr
 442
 

VW: Alt und Neu im Vergleich

Der erste VW Golf lief vor 34 Jahren vom Band. Die "Bild am Sonntag" vergleicht das alte Modell mit dem neuen.

Seit 1974 verkauften sich die ersten fünf Golfreihen ca. 26 Millionen Mal. Und seit 1981 ist er Führer der Pkw-Verkaufsstatistik. Die sechste Generation gibt es ab dem 10. Oktober zu kaufen.

Gemeinsamkeiten sind immer noch die lange Schnauze mit Motor, kurzes, hohes Heck mit Ladeklappe und der Voderachsenantrieb.


WebReporter: FiftyGroszy
Rubrik:   Auto
Schlagworte: VW, Vergleich
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McLaren Senna - ein Rennwagen für die Straße
Der Porsche 901 ist der älteste Elfer
Alibaba: Dir gefällt ein Auto - Mach ein Foto und zieh es aus dem Automaten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2008 19:58 Uhr von FiftyGroszy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon erstaunlich wie sich das Auto im Laufe der Jahre verändert hat!

Ich finde die VW's einfach klasse =)!
Kommentar ansehen
10.08.2008 21:16 Uhr von weedalicious
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.08.2008 21:21 Uhr von Katzenonkel4
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
VWleibe ich: VW die beste marken der marken ich find evws geil ich stehe zu meiner meinung
Kommentar ansehen
10.08.2008 22:27 Uhr von weg_isser
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
34 Jahre Elend: Golf...ein Modell mit dem emotionslosesten Design überhaupt! Die Teile sehen weder sportlich, noch elegant, noch niedlich/süß aus...und von extravagantem oder gar mutigem Design will ich mal garnicht sprechen.
Kommentar ansehen
10.08.2008 22:38 Uhr von moep01
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Und preiswert ist auch was anderes...
Kommentar ansehen
10.08.2008 23:20 Uhr von Unrealmirakulix
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
was soll das? Wenn euch der Golf nicht gefällt Kauft euch einen anderen Wagen und lasst diese News in Ruhe!

PS: @ Autor
danke für die kompakte Zusammenfassung.
Kommentar ansehen
10.08.2008 23:30 Uhr von george_kl
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich find VWs cool (fahr selber einen ;-))
Kommentar ansehen
10.08.2008 23:35 Uhr von weg_isser
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Unrealmirakulix: Oh...sorry! Hab vergessen, dass Kritik hier unerwünscht ist! Ich werd ab jetzt nur noch alles schön reden...
Kommentar ansehen
11.08.2008 12:27 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
baut teils recht schöne autos, keine frage !

aber was mich stört ist der name, volkswagen, und die preispolitik des konzerns.

die wenigsten im volk können sich heute einen neuen vw leisten.
ein 5er oder 6er golf mit nen paar extras und man hat schnell die 30.000e grenze geknackt^^
wieviele können sich heute noch solch ein auto leisten ?

dann der phaeton. ein volkswagen für über 100.000. hallo ? ein volkswagen^
Kommentar ansehen
11.08.2008 12:49 Uhr von XxSneakerxX
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schön geschrieben =) über die Marke VW an sich lässt sich ja streiten. Geschmäcker sind nunmal verschieden!
Ich zu meinem Teil finde die VW´s zwar nicht schlecht aussehend, aber preislich sind die Zeiten des "Volkswagens" abgelaufen...viel zu teuer, zu hoher Verbrauch usw....
Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt in meinen Augen einfach nicht mehr. VW schön und gut, aber ich würde mir keinen kaufen.
Kommentar ansehen
11.08.2008 20:55 Uhr von politikerhasser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein zweites Auto war ein Golf I mit 75 PS.

Durch den Leichtbau konnte dieses Modell mit Wagen der 100 PS-Klasse locker mithalten und der Verbrauch war trotz zügiger Fahrweise nicht über 8 Liter / 100 Km zu bringen.

Abgesehen von Bremsbelägen und Auspuff waren auf 180.000 Km keine Reparaturen erforderlich. Einzig der zügellose Rostbefall machten nach 13 Jahren eine Trennung erforderlich.

Mit heutiger Rostvorsorge und den Features ABS, ESP, Airbags und Kat würde ich mir wünschen, VW würde diesen Golf 1 als Retromodell im Original wiederauferstehen lassen - für 9000 bis 11000 Euro schlüge er jeden Dacia, Kia Picanto oder Toyota Aygo und wäre vielfach emotionaler für als die aktuellen VW-Modelle.

Ein solches Auto wäre der Schlager im VW-Programm und VW könnte sich trotz niedriger Grundpreise mit einem solchen Lifestyle-Golf durch Zubehör und Werkstuning eine goldene Nase verdienen.

Also - her mit dem Original!

Man wird doch wohl noch träumen dürfen....
Kommentar ansehen
14.08.2008 08:15 Uhr von zia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@XxSneakerxX: "aber preislich sind die Zeiten des "Volkswagens" abgelaufen...viel zu teuer, zu hoher Verbrauch usw...."

Nun ja, da der Wagen auch in Deutschlöand produziert wird, muss man den Preis dann auch mit den Modellen anderer deutscher Hersteller vergleichen. Klar gibts es Autos von Japanern, Franzosen oder Italienern, welche günstiger sind, aber ein deutsches Auto hat nicht umsonst einen besonderen Ruf in der Welt. Gegen diesen guten Ruf können Hersteller aus anderen Ländern oftmals auch nur über den Preis agieren.
Zum Verbrauch muss ich sagen, dass VW sich in letzter Zeit im Vergleich zu den anderen dt. Herstellern sehr gut entwickelt. Wenn man sich mal anschaut, dass es für den Golf VI direkt sparsamere EcoVarianten geben wird. Außerdem wird VW die den 2,0l Motor im normalen Golf einstampfen und dahin übergehen 1,2 und 1,4 Liter Motoren zu bauen mit einfacher und doppelter Turbo-Aufladung, um dennoch auf die PS-Zahlen von vorher zu kommen.
Den 2,0l Motor soll es nur noch im GTI weiterhin geben.
Das Resultat sind optimierte Verbrauchszahlen, also wo gibts da viel zu meckern?
Andere Hersteller präsentieren dagegen am liebsten nur noch ihre Top-Modelle, bzw. Top-Ausstattungen ab 250+ PS

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?