10.08.08 20:33 Uhr
 176
 

China verschärft Sicherheitsmaßnahmen nach Bombenanschlägen in Xinjiang

Insgesamt zwölf Bombenanschläge haben die nach Unabhängigkeit strebende chinesische Provinz Xinjiang erschüttert. Laut einem Augenzeugen sei eine Polizeistation mit Hilfe eines mit Sprengstoff beladenen Lastenfahrrads stark zerstört worden.

Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua wurden drei von 15 Tätern von der Polizei erschossen. Unter den Verletzten befinden sich zwei Polizisten und ein Zivilist. Die Behörden verhängten eine Ausgangssperre. Anti-Terror-Einheiten und Schützenpanzer patrouillieren in den Straßen.

Auch in Peking wird es strengere Sicherheitsmaßnahmen nach einem Messerattentat auf einen US-Amerikaner geben. So werden in Zukunft an Bushaltestellen Waffenkontrollen durchgeführt.


WebReporter: pira2
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Sicherheit, Bombe, Schlag, Sicherheitsmaßnahme, Xinjiang
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsschutz enttarnt: Chinas Geheimdienst bei LinkedIn
CDU-Politiker Spahn liebäugelt mit Minderheitsregierung
Türkei: Erdogan nennt Israel einen "terroristischen Staat"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2008 08:10 Uhr von mcdead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bin mal gespannt: wie sich das entwickelt

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?