10.08.08 15:31 Uhr
 5.082
 

Oldenburg: 30-Jähriger wirft Klotz von Brücke und schaut bei Rettung zu

Wie das Magazin "Focus" berichtet, soll der mutmaßliche Oldenburger Holzklotzattentäter nachdem er einen etwa sechs Kilogramm schweren Klotz von einer Brücke auf ein vorbeifahrendes Auto geworfen hatte, dem Ehemann des Opfers bei Wiederbelebungsmaßnahmen zugeschaut haben.

Der 30-Jährige hatte den schweren Klotz von der Brücke über die Fahrbahn gehalten und dann auf ein vorbei fahrendes Auto fallen lassen.

Die Staatsanwaltschaft hat Anklage wegen Mord gestellt.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rettung, Brücke
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2008 15:11 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind meiner Meinung nach "Kranke" denn wer verursacht erste einen Unfall und schaut dann bei wiederbelebungsversuchen zu?
Kommentar ansehen
10.08.2008 15:36 Uhr von FVA
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
@Autor: Genau der gehört ins Irrenhaus.
Wichtig ist das er nur noch in Begleitung auf die Menschheit losgelassen wird.
Kommentar ansehen
10.08.2008 16:02 Uhr von JayTeeL
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Pervers: Wie kann es nur sowas von perverse Menschen geben die sich an dem Tod von anderen ergötzen. Solche Menschen sind doch psychisch labil und gehören auf jeden Fall in eine Anstalt. Die müssen wirklich geholfen werden aber trotzdem soll er noch eine vernünftige Strafe bekommen.
Kommentar ansehen
10.08.2008 16:13 Uhr von KELEBEK-
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
erinnert mich an die Jugendlichen die einen Stein von der Autobahnbrücke runterwarfen und die Beifahrerin eines PKW´s dabei tödlich verunglückte...
beide Fälle....VERANTWORTUNGSLOS,UNREIF,KRANK...
Kommentar ansehen
10.08.2008 16:14 Uhr von Sandkastengeneral
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
die Überschrift: suggeriert als wäre das gerade erst passiert. Da fehlt der Zusammenhang. Etwas mehr Gedanken bei der Gestaltung könnte man sich da schon machen
Kommentar ansehen
10.08.2008 16:21 Uhr von Alpha-Bitch
 
+8 | -15
 
ANZEIGEN
...hmmm vielleicht hat er auch nur "geschockt" zugeschaut, weil er dann erst gecheckt hat, was er getan hat.... njoa, glaub ich nicht wirklich, aber er hat halt nicht den "grund" des zuschauens genannt.... *schulternzuck*
Kommentar ansehen
10.08.2008 16:36 Uhr von FiftyGroszy
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
krank: sowas ist doch echt nicht mehr normal!

solche leute müssen echt ins irrenhaus !
ich weiß ehrlich nicht was in solcher leuts köpfen vor sich geht, wollen erst jemanden töten und finden es dann noch geil bei wiederbelebungsversuchen zuzusehen?! pervers sowas
Kommentar ansehen
10.08.2008 16:49 Uhr von xerxes100
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
Autobahnmörder: Für so eine Tat gibt es nur eine Strafe.
Diesen Typ von der Autobahnbrücke vor einen LKW werfen, und dann zusehen, wenn man die Einzelteile einsammelt.
Dann hat man wenigstens die Gewissheit, das eine Wiederholung ausgeschlossen ist.
Kommentar ansehen
10.08.2008 17:31 Uhr von Quotendepp
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@xerxes: Schonmal an den LKW-Fahrer dabei gedacht? Dummer Kommentar...
Kommentar ansehen
10.08.2008 18:07 Uhr von Faceplant
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
Todesstrafe! .
Kommentar ansehen
10.08.2008 18:15 Uhr von H2008D
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ringella: nicht nur diese Tat ist kaum nachvollziehbar. Aber es gibt doch viele solche Fälle, wenn z. B. Feuerwehrmänner Häuser anzünden, um sich später bei den Löscharbeiten zu provozieren etc.

Mordanklage hin -- Mordanklage her -- höchstwahrscheinlich bekommt er eine geringe Strafe, weil nicht zurechnungsfähig war ... folgt psychytrische Behandlung ... nach wenigen Jahren wird er dann wieder auf die Menschheit - selbstverständlich als geheilt - losgelassen ...
Kommentar ansehen
10.08.2008 20:19 Uhr von twips
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Sandkastengeneral: Der Autor *hat* sich Gedanken gemacht über die Gestaltung, denn ich unterstelle ihm nämlich genau mit der Formulierung erreichen zu wollen, dass alle Leute denke sollten, dass es ein neuer Anschlag war. Klickgeilheit, sie liebe hoch! ... eigentlich gehört die News gesperrt so.
Kommentar ansehen
10.08.2008 21:05 Uhr von kittycat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
dieser kelr sollte nicht nur in die geschlossene..der sollte für immer weggesperrt werden-.-
Kommentar ansehen
10.08.2008 21:11 Uhr von fir3
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@FiftyGroszy,JayTeeL: Wo steht denn, dass es ihn Geil gemacht bzw. ergötzt hat?
In der Quelle steht:

"Nach Holzklotzattacke sah mutmaßlicher Täter die Rettungsversuche"

sowie

"Als der Fahrer versuchte, seine Frau wiederzubeleben, soll er am Geländer gestanden haben."

Und direkt wird die Behauptung aufgestellt dass der Mann ein perverser, psychisch labiler Sadist ist, der Menschen zur Befriedigung tötet. Er ist ein Mörder, daran gibt es nichts schönzureden. Aber solche weiteren, nicht auf Fakten basierenden Spekulationen sind doch vollkommen fehl am Platz.

@Autor:

Ich würde nicht sagen, dass jeder Unfallverursacher, der am Unfallort bleibt, krank ist. Das ist ein bisschen zu verallgemeinert.
Kommentar ansehen
10.08.2008 21:11 Uhr von pelle1551
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man: sollte ihm auch mal einen solchen klotz auf ein paar metern höhe auf den kopf schmeissen ....
Kommentar ansehen
10.08.2008 22:44 Uhr von Technics83
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
War das nicht der Typ, der erst als angeblicher Zeuge vor der Kamera stand, dann ein Geständnis ablieferte und es hinterher wieder zurückgezogen hatte mit der Begründung, er hätte unter Entzugserscheinungen gelitten und war nicht ganz klar im Kopf?

Reue hat er anscheinend nicht gezeigt. Ich glaube, das Glück der Familie ist für immer zerstört...
Kommentar ansehen
10.08.2008 23:30 Uhr von S.N.O.W
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
irrer! ist sowas resozialisierbar? mal im ernst.... lebenslang muss schon drin sein und einmal an den pranger damit ihn alle nochmal verbal fertig machen können.
Kommentar ansehen
10.08.2008 23:55 Uhr von Faceplant
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Verbal fertig machen? Leben wir in solch einer Pussy-Gesellschaft? Anscheinend ja. In bestimmten Ländern würde man ihm einen Autoreifen um den Hals hängen und ihn anzünden, genau so, wie es sein soll.
Kommentar ansehen
11.08.2008 08:44 Uhr von Dusta
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
faceplant: "würde man ihm einen Autoreifen um den Hals hängen und ihn anzünden, genau so, wie es sein soll"

Das hättest du wohl gerne, dass dir die Verantwortung übertragen wird, wer für welche Verbrechen, auf welche Weise sterben muss.

Perverse Fantasien.
Kommentar ansehen
11.08.2008 11:14 Uhr von Sniper77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hinterher: Geschmissen hättch den mit ach un krach sowas ab in steinbruch
Kommentar ansehen
11.08.2008 12:36 Uhr von Anywish
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Täter Der Täter wird wahrscheinlich 5 Jahre im Gefängnis sitzen, sich beschweren, wenn die Panier beim Wiener Schnitzel nicht knusprig ist oder die Vorspeisen-Suppe zu wenig warm, die Füße auf Kosten der Steuerzahler hochlegen und nach dem Gefängnis-Urlaub frei herumlaufen und sich freuen, dass die Steuerzahler das alles finanziert haben.

Und wo bleibt nochmal die Strafe für den Täter???
Kommentar ansehen
11.08.2008 13:36 Uhr von feedrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Holzklotz: Es ist erstaunlich, was sich im Gehirn eines Menschen abspielen kann und zur Tat treibt. Ich bin entsetzt über die Gedanken, daß der mutmaßliche Täter in ein Auto gesetzt wird und, vielleicht täglich, unter Brücken hindurch gefahren wird. Pfui! Aus!
Kommentar ansehen
11.08.2008 23:43 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heimtückischer Mordversuch bis zu lebensläglich und das mit Recht.
Kommentar ansehen
12.08.2008 07:00 Uhr von midhgard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder hier Auge um Auge: Zahn um Zahn. Ein Kommentar nach dem anderen liest man hier: "... den sollte man auch..", "...man müsste ihm auch nen Holzklotz..." etc.Wo seid ihr dann bitte besser als er? Nur weil er keinen Grund hatte aber ihr schon, ist eure Tat besser dann? Es sollte NIEMAND irgendwem nen Holzklotz oder sonstiges auf den Kopf schmeissen oder sonstwie grausam mit wem umgehen. Es gibt doch grausamere Methoden jemanden zu bestrafen. Nicht einfach lebenslänglich, nein, die ganzen guten Haftbedingungen mal ändern. Kein Fernseher, keine Vergünstigungen, einfachstes Essen, keine Ablenkung, damit er viel Zeit hat über seine Tat nachzudenken. Wenn das Verbüßen einer Haftstrafe ein besserer Urlaub ist, dann wird nie einer lernen was er da getan hat. Seh ich jedenfalls so.
Kommentar ansehen
12.08.2008 14:06 Uhr von midhgard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@falke22: Aha, meinst du also. Aber das die Hinterbliebenen der Opfer als gebrochene Menschen durchs Leben gehen müssen, weil man ihnen das Liebste nahm, das ist dann ok, ja? Typisch wieder! Dem Täter wird IMMER mehr Nachsicht und Mitleid entgegen gebracht. Oh Mann! So wissen die Täter: "Aha, wenn ich mich gut benehme, dann hab ich ein lockeres Leben da im Knast, ist ja nicht so wie in russischen oder iranischen Gefängnissen. Nö, mir wirds gut gehen, also los!" Klasse! Weiter so!

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?