10.08.08 14:31 Uhr
 30.727
 

Viele Erwachsene hatten noch nie Sex - "Absolute Beginners" wollen helfen

Viele Erwachsene in Deutschland hatten in ihrem Leben noch nie Sex mit einem Partner. Diese Menschen haben einfach den richtigen Zeitpunkt verpasst und mit steigendem Alter wird es für sie immer schwieriger.

Um dem Abhilfe zu schaffen, haben sich bereits einige Gruppen unter dem Titel "Absolute Beginners" zusammen getan. Exakte Daten liegen allerdings nicht vor, einerseits weil sich die unfreiwillig Enthaltsamen schämen bzw. werden solche Fragen bei Umfragen erst gar nicht gestellt.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (Köln) hat allerdings herausgefunden, dass ca. 30 Prozent der 18-Jährigen noch nie Geschlechtsverkehr hatte.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Erwachsen
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

47 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2008 14:42 Uhr von BristaM
 
+25 | -115
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.08.2008 14:49 Uhr von ChefkochX
 
+143 | -5
 
ANZEIGEN
30% der 18 jährigen hatten noch nie sex? also ich find die zahl ehrlichgesagt alles andere als irgendwie erschreckend oder so... nur weil man mit 18 noch jungfrau ist braucht man doch keine selbsthilfegruppe o_O
Kommentar ansehen
10.08.2008 14:53 Uhr von Chriz82
 
+126 | -8
 
ANZEIGEN
@rausschmeißer: alle HÜBSCHEN frauen hatten heute schon als kinder sex ! mit 12/13 gehts los ! und das ist nicht mal ein scherz!
Kommentar ansehen
10.08.2008 15:23 Uhr von GeeKillor
 
+13 | -93
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.08.2008 15:27 Uhr von kebabpapzt
 
+68 | -3
 
ANZEIGEN
@ChefkochX : Die 18jährigen werden weniger ein Problem damit haben. Es geht eher hier um vornehmlich um jene, die jenseits der 30 sind und noch gar keinen Sex hatten. Jene haben, wie auch im Artikel in der Quelle steht, überhaupt gar keine Erfahrung haben, d.h. hatten noch nicht mal ihren ersten Kuss, keine Partnerschaft/Beziehung. D.h. jene Leute haben noch nicht ihren ersten Freund/ihre erste Freundin gehabt. Ferner geht es darum, dass es mit steigendem Alter immer schlimmer, weil schwieriger wird.
"Die", das heißt die Gesellschaft, erwartet nun mal von einem, dass man in seinem Teenageralter seinen ersten Kuss, seine erste Freundin und eben dann auch die ersten sexuellen Erfahrungen macht... Jemand, der 30 oder gar 40 ist und all diese Erfahrungen nicht gemacht hat, wird immer damit Probleme haben. Man braucht sich nur vorstellen, dass eben z.B. solch ein männlicher AB (Absolute Beginner) um die 30 eine Frau kennen lernt.... Die Frau wird dann, wenn es sich nicht auch um einen weiblichen AB handelt, all das was man an Erfahrung bis zum 30. Lebensjahr "normalerweise" sammeln kann hinsichtliche Liebe/Sex/Beziehung schon gesammelt haben. Die Frau wird das als völlig "unnatürlich" auffassen, dass der Mann, der ihr geradegegenübersitzt und für den sich sich interessiert, hinsichtlich Sex & Beziehungen auf dem Entwicklungsstand eines Kindes ist... (wobei...heute hat jeder 12jährige , wenn man sich hier so manche News über Schwangerschaften/Sex liest, schon mehr Erfahrung zu haben scheint als so ein AB....)
Im Film "Jungfrau (40), männlich, sucht.." war das noch lustig anzusehen... In Wirklichkeit ist das fürchterlich, wenn man mitansehen muss, wie Freunde im gleichen Alter teilweise schon verheiratet sind und Kinder haben. Ein AB kann da überhaupt nicht mitreden... denn der AB denkt über Themen nach, die für "normale" im gleichen Alter kein Thema mehr sind...Man kann es drehen und wenden wie man will, aber wird gesellschaftlich (wenn wir von der westlichen Welt/Kulturkreis ausgehen) als "Makel" angesehen.
Man kann das auch mit dem Autoführerschein vergleichen:
Es ist praktlich heutzutage eine gesellschaftliche Konvention, dass man den mit 18 Jahren macht... und nicht erst später...
Aber man muss sich nicht erst die 30jährigen ABs anschauen. Schon mit 25 ist es doch ein Problem noch jungfrau bzw. beziehungsunerfahren zu sein. Die große Mehrheit hat mit 25 Jahren all die Sachen wie erste Beziehung und erster Sex schon weit hinter sich gelassen...
Als AB kommt man sich dann irgendwie "zurückgeblieben" vor... und dass man etwas "verpasst" hat....
Es ist ein scheiß Gefühl ein AB zu sein... ich weiß wovon ich rede...
Kommentar ansehen
10.08.2008 15:53 Uhr von Blubbsert
 
+80 | -3
 
ANZEIGEN
Besser mit 18 noch keinen Sex gehabt als 2 Kinder zu haben.
Kommentar ansehen
10.08.2008 16:08 Uhr von Curschti
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Wie im Film: Wer kennt nicht den Film Jungfrau, 40, männlich sucht.... Ich hätte aber nicht gedacht, dass das so viele Menschen betreffen!
Kommentar ansehen
10.08.2008 16:12 Uhr von sv3nni
 
+7 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.08.2008 16:20 Uhr von dasWombat
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Tja: Und ich dachte ich wär mit 16 Arm dran gewesen...naja, lieber spät als nie, ne? :P

@ChefkochX
Mit 18 nicht, wirklich nicht...aber mit Anfang 30 würd ich mir schon Sorgen machen ;)

@sv3nni: Würde ich STARK befürworten^^

__________
Hab mal ne Doku über diese "Absolute Beginners" gesehn, die warn wirklich dir Härte. Nichtmal unbedingt "hässlich" (wenn selbst ich ne Freundin finde, kanns ja nicht sooooo schwer sein xD), aber total...naja, merkwürdig irgendwie.
Kommentar ansehen
10.08.2008 17:34 Uhr von DarkDome
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.08.2008 17:36 Uhr von Chriz82
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@dark: mir wird schlecht.
Kommentar ansehen
10.08.2008 18:02 Uhr von RupertBieber
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
also mal grundsätzlich: find ichs ne gute Idee, dass sich die Leute zusammentun um auf natürlichem und sozialem Weg ihren "Sex" angehen und ausleben zu wollen...

(es soll ja Männer geben, die ab einem bestimmten Punkt nur noch Vergewaltigungsfantasien haben, so gross ist der Druck)

Sexualität ist bei weitem die empfindlichste, sensibelste und verletzbarste Seite eines Menschen.

Nichts ist so sehr konditioniert, verbogen und unterdrückt, mit sovielen Tabus und Vorbehalten und Verurteilungen belastet wie unsere Sexualität...und das seit mehr als 2000 jahren ;-)

Bei den Leuten bei denen es halt nicht, im Zuge ihrer körperlich-geistgen Entwicklung auf Anhieb klappt und dann verständlicherweise einen grossen Nachholbedarf haben ist nur menschlich und verständlich...

nur verstehe ich die dummen, geringschätzigen und verspottenden Bemerkungen einiger "Schreiber" hier nicht ganz...ich denke, da brennt wohl auch ein Sparflämmchen...

;-)
Kommentar ansehen
10.08.2008 18:06 Uhr von lordblue
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Chriz82: Zum ersten Kommentar: Das mag vllt. in vielen "sozialen Brennpunkten" und HartzIV-Gegenden so sein, aber "normal" ist das zum Glück noch nicht.
Dementschrechend werden auch diejenigen, die es tun, meist vom Rest der Gesellschaft als "asozial" oder aus einer asozialen Familie kommend bezeichnet, siehe "GeeKillor".
Kommentar ansehen
10.08.2008 18:37 Uhr von Newton67
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
zweifel: Zitat : Viele Erwachsene in Deutschland hatten in ihrem Leben noch nie Sex...
na dann sind sie asexuell typ b/d->siehe http://de.wikipedia.org/...
die überschrift stimmt wohl so nicht mit dem inhalt!
ich habe das peter pan syndrom und bin so auch ab/ler. na und, wenn ich mal sehe was sich so zusammenfindet und wo dann wirklich noch erotik oder sex da ist . erzählt einem ja auch keiner das in der ehe tote hose ist . das einzige ist wohl die verliebtheit der man nachtrauern kann :(
Kommentar ansehen
10.08.2008 18:41 Uhr von MpunktWpunkt
 
+2 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.08.2008 19:43 Uhr von k1ck
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.08.2008 19:53 Uhr von Sk8tty
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
gut: ich find das sogar gut wenn man sich das aufhebt und nicht wild drauf los fickt, nur weil man kein "Spätzünder" sein will.

Wenn der richtige Zeitpunkt da ist, ist er da. Aber nicht aus Gruppenzwang oder gesellschaftlichen Druck.
Kommentar ansehen
10.08.2008 20:21 Uhr von Mergii
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Im Endeffekt muss doch jeder selber wissen wann er Sex haben möchte deswegen is das auch keine Schande erst später sein Erstes-Mal zu haben.
Nur durch die Medien wird doch das Klischee aufrecht erhalten vor dem 18ten Geburtstag Sex gehabt zu haben (American Pie ist das beste Beispiel)
Kommentar ansehen
10.08.2008 21:44 Uhr von honso
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
auch hier gilt die devise "vögli, wenn mögli"
Kommentar ansehen
10.08.2008 22:36 Uhr von Deniz1008
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@ MpunktWpunkt nedisch? die ausländer rammeln ja was das zeug hält.
Kommentar ansehen
10.08.2008 22:46 Uhr von de_waesche
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
stimme sk8tty zu: bei mir war´s auch so. alle haben immer völlig empört reagiert, weil ich erst mit 22 angefangen hatte. was nicht heißen soll, dass es nicht genug möglichkeiten gab ;)
aber wer den film vollidiot mit olli pocher kennt, weiß wovon ich rede - anfangs zu nüchtern um frauen anzulabern, dann optimales zeitfenster von 1 sekunde, danach zu besoffen...
Kommentar ansehen
10.08.2008 22:55 Uhr von cookies
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Heute gibt es Foren dafür! Zeichen der Zeit: Es gab früher sicher auch einen großen Anteil an sogenannten "Spätzündern".
Allerdings fühlen sich die AB´s heute wohl in einer verzwickteren Lage, da man aufgrund der heutigen Sexualisierung der Gesellschaft sich extrem ausgegrenzt und unnormal fühlt.
Je mehr Druck von außen (Medien, Kumpoels)´kommt, desto unlockerer wird man doch im Umgang mit der Sexualität, weil man ja noch keine Erfahrung hat. Diese Angst lässt das erste Erleben immer weiter hinauszögern.
Ich kann die Sorgen der Betroffenen nachvollziehen und wünsche ihnen um ihrer selbst Willen ein Quantum an Gelassenheit!
Kommentar ansehen
10.08.2008 23:02 Uhr von cwaiggles
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
ich bin auch 21 und hatte noch nie sex.

na und?

meinen ersten freund hatte ich mit 18. der hat gedrängt und gedrängt, dass ich doch endlich mit ihm schlafen soll. tja, und weil ich noch nicht wollte, war nach knapp einem monat wieder schluss.

und? ich bin stolz, dass ich auf mich gehört hab, und mein erstes mal nicht einfach "weggeworfen" habe. ich find´s einfach zum kotzen, dass die gesellschaft meint, man müsste unbedingt vorm 20. geburtstag seine jungfräulichkeit verlieren, weil man sonst nicht "normal" ist - wieso sollte ich mich unter druck setzen lassen?

und an manche leute hier... ihr solltet besser mal denken, bevor ihr drauflos schreibt. das ist teilweise ganz schön verletzend, was ihr da vom stapel lasst...
Kommentar ansehen
10.08.2008 23:05 Uhr von SeriousK
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
also lieber mit 20 oder noch kein sex gehabt haben als mit 16 diesen pornokrams nachzumachen was ja mit dem eigentlichen sex nix zu tun hat! ich selber hatte auch erst mit 19 mein erstes mal und es war das schönste erregenste wundervollste krasseste zärtlichte erlebniss in meinem leben!
Kommentar ansehen
10.08.2008 23:17 Uhr von Deniz1008
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
evtl. genetisch bedingt? weil sie einfach genetische gesehen schlechte eigenschaften besitzen und die natur entsprechend reagiert.

Refresh |<-- <-   1-25/47   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten
Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?