10.08.08 11:28 Uhr
 1.517
 

Krefeld: 24-Jähriger wird von Zug erfasst - Hand und Fuß abgetrennt

Am Samstagmorgen ereignete sich im Krefelder Hauptbahnhof ein schrecklicher Unfall. Ein aus Mönchengladbach stammender junger Mann im Alter von 24 Jahren wurde lebensgefährlich verletzt, als ihn ein Zug überrollte.

Ein in den Hauptbahnhof einfahrender Regionalexpress hatte eine derartige Sogwirkung, dass der zu nah am Gleis stehende Mann vom Zug erfasst wurde, erklärte die Feuerwehr.

Das Unfallopfer verlor dabei eine Hand und einen Fuß. Der Verunglückte wurde ins Helios-Klinikum gebracht und dort notoperiert. Der Zustand des 24-Jährigen soll weiterhin kritisch sein. Es besteht Lebensgefahr.


WebReporter: FredII
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Zug, Hand, 24, Fuß, Krefeld
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2008 22:15 Uhr von FredII
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Am Bahnsteig ist gewöhnlich eine Sicherheitsmarkierung, wie weit an ein Gleis herangetreten werden darf. Wahrscheinlich stand der Mann mit dem Rücken zur Fahrtrichtung und hatte den herannahenden Zug nicht gehört.
Kommentar ansehen
10.08.2008 12:09 Uhr von Lastavista
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
nunja: so leid es mir tut für ihn, aber im Grunde ist er selber Schuld, fakt ist das man auf einem Bahnhof höchst vorsichtig sein sollte, und nicht auf Gleise klettern sollte oder über die Linie treten soll, für die Sicherheit ist sie ja schließlich da.
Und hören tut man einen Zug in der Regel auch...
Hoffe er kommt da heile durch...
Kommentar ansehen
10.08.2008 12:33 Uhr von E-Woman
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Andere Info: "hatte der alkoholisierte Mann aus Übermut an der Bahnsteigkante getanzt und den Sicherheitsabstand zu den Gleisen ignoriert."
Kommentar ansehen
10.08.2008 15:03 Uhr von vollkraft2000
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
für jeden drecks kinderschänder geben wir geld zur rehabilitierung aus, nun sollen sie mal was für diesen armen menschen machen!
Kommentar ansehen
10.08.2008 20:32 Uhr von H2008D
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
tragisch: ist dieser Unfall. Jedoch haben die Bahnsteige allesamt eine markierte Sicherheitszone. Sogar mein 5-jähriger Sohn weiß, das es dort zu gefährlich ist und dort niemand etwas zu suchen hat.
Alle denken nur an den schwer verletzten Mann. Wie geht es aber den Leuten, die direkt daneben standen? Ich möchte so etwas nicht hautnah miterleben ...
Kommentar ansehen
10.08.2008 21:18 Uhr von cookies
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Selbst schuld" sowas geschmackloses! 1. kann ich derartige Kommentare wie "Selbst schuld" auch in einem solchen Fall nicht ertragen, spätestens seit ich auf diese Weise einen jungen Kollegen verloren habe.

2. trägt der Name "Helios-Klinikum " nicht wirklich etwas zur erweiterten Kenntnis bei. Dies ist ein klinikbetreibendes Unternehmen, für das schon fast Werbung betrieben wird.
Kommentar ansehen
11.08.2008 08:42 Uhr von golddagobert
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Jip, Der Unfall ist mit sicherheit Horror, jedoch war er mit sicherheit in der Königsburg feieren und war alkoholisiert aus diesem Grund hat er auch eine Mitschuld.
Kommentar ansehen
11.08.2008 08:50 Uhr von mensch88
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
schlimm - in mehrfacher hinsicht: einige kommentare hier sind so was von abgeschmackt....

zufällig handelt es sich hierbei um den sohn eines bekannten, und aus einer anonymen allerweltsmeldung wird ein stück reale tragik und schmerz im nächstem umfeld.

ich wünsche allen - auch der "selber-schuld-fraktion" - dass so etwas mit ihren kindern nie passiert und sie so etwas durchmachen müssen.

wie schnell können unsere mühsam und über jahre mit viel liebe großgezogenen kinder durch eigene oder fremde unachtsamkeit - oder einfach durch einen blöden zufall - zum pflegefall oder auch komplett aus dem leben gerissen werden.

da fragt man sich manchmal, welche "höhere gerechtigkeit" hinter so einer sache stehen soll....
Kommentar ansehen
12.08.2008 17:03 Uhr von madra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
zum Thema selbst Schuld: Du hattest Stress auf der Arbeit oder Du freust dich auf etwas ganz besonderes, bist mit Deinen Gedanken ganz woanders, überquerst eine Straße und übersiehst ein Auto oder eine Straßenbahn, und wirst dann erfasst... Selber Schuld??? Ein bisschen zuviel gefeiert und Alkohol war im Spiel und dadurch übermütig gewesen, aber wer war das nicht schon einmal in seinem Leben? Und dann von selber Schuld sprechen, da bekomm ich regelrecht das Kotzen.
Hoffentlich passiert Dir das nicht oder gar Deinen Kindern. Wünschen würde ich Dir das nicht, selbst dir nicht!!!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?