10.08.08 09:59 Uhr
 320
 

Bocholt: Betrunkener erst als Sexualtäter festgenommen, dann wieder frei gelassen

In Bocholt konnte ein 56-jähriger mutmaßlicher Sexualtäter von der Polizei festgenommen werden.

Der Mann soll im Bürgerpark zwei Mädchen zu sexuellen Handlungen aufgefordert haben. Der Täter griff die Mutter eines der Mädchen an, als diese bei ihrem Kind ankam.

Der offenbar betrunkenen Mann wurde aber später von der Polizei wieder freigelassen.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Trunkenheit, Bocholt
Quelle: www.wmtv-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2008 20:23 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon komisch, erst wurde er als mutmaßlicher Sexualtäter festgenommen, dann wieder freigelassen. Unverständlich ist, dass ein betrunkener Narrenfreiheit hat!
Kommentar ansehen
10.08.2008 10:11 Uhr von Cimarron
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bochold: oder Bocholt?
Kommentar ansehen
10.08.2008 12:15 Uhr von S.o.a.D
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja selbst wenn er angeklagt werden würde und es zu einer verhandlung kommen sollte wird er eh freigesprochen oder bekommt ein paar monate auf bewährung wegen schlechter kindheit usw. das kennt man doch -.-

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?