09.08.08 20:04 Uhr
 4.126
 

Vereinte Nationen - Die islamische Scharia ist Tabuthema

Steinigungen, Verstümmelungen im Genitalbereich oder Zwangsverheiratungen sollten Thema einer Rede des britischen Historikers Littman sein. Weit kam er bei seiner Rede vor dem Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen jedoch nicht. Er wurde durch wütende Einwürfe islamischer Vertreter unterbrochen.

Auch dem IHEU-Repräsentanten Brown erging es einige Monate vorher nicht besser, er wollte auf Diskrepanzen zwischen den Menschenrechten und der "Kairoer Deklaration der Menschenrechte im Islam" aufmerksam machen, auch er wurde mehrfach unterbrochen.

Menschenrechtsorganisationen kritisieren, dass viele Staaten im UN-Rat Demokratiedefizite hätten.


WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nation, Verein, Scharia
Quelle: jungle-world.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

54 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2008 19:56 Uhr von poseidon17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte unbedingt die Quelle lesen, das Ding ist ellenlang, ich bekomme hier bei weitem nicht alles rein.
Kommentar ansehen
09.08.2008 20:14 Uhr von Raptor667
 
+39 | -6
 
ANZEIGEN
wenn die so anfangen dann sollte man die Islamisten einfach aussperren...wenn die es anders eh nicht lernen oder nicht lernen wollen...antiquierte Gesetze wie im Mittelalter...wann kommen die endlich mal zur Vernunft?
Kommentar ansehen
09.08.2008 20:20 Uhr von poseidon17
 
+35 | -3
 
ANZEIGEN
Mein dritter Absatz ist seit der Einlieferung um zwei Drittel geschrumpft???

Da waren die Stellungnahmen des pakistanischen und des ägyptischen Repräsentanten auf die Rede des IHEU-Repräsentanten Brown beschrieben:

Zur Vervollständigung:

Der pakistanische Delegierte:

"Es ist eine Beleidigung unseres Glaubens, die Scharia hier in diesem Forum zu diskutieren".

Der Ägypter meinte, eine Diskussion über die Scharia stünde nicht zur Debatte.
Kommentar ansehen
09.08.2008 20:45 Uhr von GS1905
 
+5 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.08.2008 21:00 Uhr von xlibellexx
 
+10 | -12
 
ANZEIGEN
hmmm ? wenn SEXsistische merkmale gepranngert werden ...und missbilligungen hevorgeholt , und kein Verständnis gezeigt wird , sind die Scharia und wie die noch so heissen , sofort s
Sauer ... manchmal kommt bei mir das Gefühl hoch das hinter diesem eine Grosse macht steht ... wie zB. Grösster Harem der Welt ... nur das die Frauen sich vermumen müssen und durch diese Verhüllüng alles hinter einem Vorhang bleibt , und die können Ihre Krankhaften Sex´s gewohnheiten weiter Treiben ...nirgendwo auf der Welt ist eine Frau wertloser als in Asien .. auch in der Christlichen Welt ist es auch so gewesen , aber dort ist es sehr Schlimm , und die haben Angst das die Ihr Spielzeug weggenommen bekommen??? scheint mir so !! , OH Gott ich danke dir , das ich hier geboren bin , klein und unbedeutend , aber ich bin Glücklich , igiiiiit wenn ich mir schon Vorstelle , das mich einer Anfassen müsste mit 12 -16Jahren der 60 ist. Schrecklich :(
Kommentar ansehen
09.08.2008 21:05 Uhr von Deniz1008
 
+6 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.08.2008 21:31 Uhr von Babalou2004
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
Hallo sark: sie isolieren sich nicht... sie übernehmen immer mehr das Sagen!
In England gilt schon neben dem Gesetz die Scharia!!!!
Bald setzen sie es durch, dass alle Frauen Europas mit Shador herumlaufen.. danach folgt die Burka!
Kirchenbesuch wird verboten und jede Stadt muss pro 10Tsd. Einwohner eine Moschee haben. usw.
Jeder hat Angst vor den Assasinen-Nachfolgern. Statt sie einen Kopf kürzer zu machen.
Babalou2004
Kommentar ansehen
09.08.2008 21:36 Uhr von csu-mitglied
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Ja liebe Pakistanis: die Wahrheit ist manchmal ganz schön schmerzhaft. Warum unterbindet eigentlich keiner die Zwischenrufe? Haben diese Säale keine Türen, damit man die Störer einfach rausschmeißen kann? Naja, da sieht man mal wieder, dass die UN einfach nur ein träges, geldfressendes Organ ohne jegliche Befugnisse ist.
Kommentar ansehen
09.08.2008 21:39 Uhr von jsbach
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
Interessante News. Sind wir: langsam so weit, das nicht mal in der UN offen über das Thema Scharia diskutiert werden kann? Haben wir in Europa nicht schon genug Gesetze "umgemodelt", dass es den Muslimen passt. Schwimmmbäder etc. pp?
Und wir sollen dann nach ihrer Pfeife tanzen? Wenn wir in einem islamischen Land etwas aus unserer europäischen Kultur "exportieren wollen -nicht nur Kirchen - dann höre man das Geschrei der Extremisten...
Hautsache ihre Forderungen werden durchgesetzt. Richtig so ?
Kommentar ansehen
09.08.2008 22:18 Uhr von shortnewsjäger
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Die UN ist ein witz: so ähnlich hat es Peter Scholl-Latour gesagt. obwohl ich nicht alles befürworte, was er sagt, hat er durchaus in diesem punkt recht.

in einem demokratischen kreis sitzen die größten diktatoren, verbrecher, für die menschenrechte gänzlich bedeutungslos sind. eben diese menschen (gut die hälfte der un) haben ein stimmrecht und wahlrecht.
Kommentar ansehen
09.08.2008 22:44 Uhr von Deniz1008
 
+6 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.08.2008 00:03 Uhr von majkl
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
ich sags immer wieder das die typen in den spinnerstaaten dort unten ned ganz dicht , und eine gefahr für die freie welt sind!
auch wenn ich ständig solche mails bekomme!--->

"Warte es nur ab bis zum Jüngstentag, dann können wir euch auslachen wo ihr von Gott niedergemacht wird!!!!!!!!!!!!!
Ich freu mich schon dadrauf wo du niedergemacht wirst und in der HÖLLE niedergemacht wirst!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Wenn man keine Ahnung hat immer schön die Fresse halten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!"
Kommentar ansehen
10.08.2008 00:40 Uhr von Heiliger
 
+3 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.08.2008 01:39 Uhr von usambara
 
+4 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.08.2008 01:54 Uhr von mustermann07
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
islamische Scharia ? Da habe ich ja gerade vorher ein passendes Video dazu gefunden...

http://de.youtube.com/...
Kommentar ansehen
10.08.2008 02:14 Uhr von shortnewsjäger
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
usambara: "also vor dem Jahr 2001 war die Scharia der Weltpresse ein unbekanntes Wort"

mag sein, dass 2001 sharia für dich ein unbekanntes wort war, weil du damals so wie auf deinem foto ausgesehen hast, der islamische terrorismus und die sharia war in den 70ern und sogar schon früher ein großes thema.

der ost-west konflikt verdängte aber die thematik meistens sehr schnell, deshalb meinen viele, dass der islamische terrorismus erst im jahr 2001 enstand.

ich pesönlich habe von der sharia erst in den 90ern erfahren, als ich das buch "die gesteinigte frau" gelesen habe:http://www.amazon.de/...
Kommentar ansehen
10.08.2008 02:18 Uhr von shortnewsjäger
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
mustermann07: in dem video geht es um "honor killing" und nicht um die sharia.

wobei, die unterschiede zwischen ehrenmorden und sharia sehr fliessend sind.
Kommentar ansehen
10.08.2008 03:27 Uhr von Alice_undergrounD
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
und da wagt ihr es noch: gegen "ach so schlimme menschen" wie george bush zu schimpfen? -.-
Kommentar ansehen
10.08.2008 10:33 Uhr von Einz
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.08.2008 10:44 Uhr von Illus
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Scheiß Islam: Ich würde die Kritik am UNHRC nicht direkt auf die gesamte UN übertragen.
Aber diese, von der Idee her gute, Institution ist in der Tat ein Witz. Diese Versammlung von Menschenrechtsverletzern hat natürlich schon Entscheidungen gegen "böse" Staaten getroffen. England wurde empfohlen die Monarchie abzuschaffen und endlich eine geschriebene Verfassung einzuführen. Die Schweiz wurde wegen mangelnder Bekämpfung von Rassismus kritisiert.
Und das von Ländern wie Aserbaidschan, Bangladesch, China, Kuba, oder Nigeria.

Die Reform des Menschenrechtsrats hat leider nichts gebracht. Allein durch die festgelegte Regionale Verteilung und der Tatsache das Kriterien zur Mitgliedschaft im Rat in der Praxis ignoriert werden, sitzen dort Staaten die selbst auf die Anklagebank gehören. Da die Islamischen Staaten die Gruppe Asiens und Afrikas dominieren, werden natürlich alle Verletzungen von Menschenrechten im Islam blockiert.
Kommentar ansehen
10.08.2008 11:30 Uhr von Borgir
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
einzig das brechen: von tabus kann unsere welt weiterbringen....sonst nichts
Kommentar ansehen
10.08.2008 11:43 Uhr von mueppl
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht nur die Scharia ist Tabuthema sondern auch die "Kritik" am Islam wird als Rassismus definiert. Somit wird Religion als Rasse gewertet.
Links wurden schon zu Genüge gepostet.

Man muss sich nur die Zusammensetzung der UN-Menschenrechtsorganisation anschauen, dann wundert es nicht mehr, dass immer mehr "Shariakonforme" Menschenrechte erlassen werden.

Basis der "neuen" UN-Menschenrechte sind die Kairoer Erklärung der Menschenrechte, Mitunterzeichner ist die Türkei, deren Artikel 24 & 25 besagen:

"Artikel 24:
Alle Rechte und Freiheiten, die in dieser Erklärung genannt wurden, unterstehen der islamischen Scharia.

Artikel 25:
Die islamische Scharia ist die einzig zuständige Quelle für die Auslegung oder Erklärung jedes einzelnen Artikels dieser Erklärung."
Kommentar ansehen
10.08.2008 11:47 Uhr von Babalou2004
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
hallo Heiliger: hier täuscht Du dich gewaltig.
1. in der Türkei gibt es sehr viele extremgläubige Moslem. Nur die Gesetze des großen Atatürk halten sie einigermaßen zurück. Z.Zt. sind sie wieder auf dem Vormarsch.
2. nicht nur der Iran ist ein Gottesstaat: auch Saudi Arabien.Ebenso in Afrika mehrere Staaten. Auch in Südasien gibt es solche Staaten.

Mir persönlich ist das gleichgültig, ob die ihre Frauen verstümmeln, sie steinigen, sie als Sklaven halten. Doch sie wollen den Misstonsauftrag Mohammeds ausführen und alle Menschen zu gehirnamputierten Sklaven (Muslime) machen.
Das stört mich. Dass die Taliban ihre Frauen zur Sache degradierten, rechtlos machten, usw. war in der Region schon immer so. Und ist es absolut genauso seit der "Befreiung" durch die USA. Einziger Unterschied: die Mohnfelder für Opium werden jetzt im großen Stil angelegt, von den westlichen Soldaten bewacht (z.B. von Deutschland) und der Gewinn geht in die Taschen der CIA.
Babalou
Kommentar ansehen
10.08.2008 14:36 Uhr von vollkraft2000
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
menschenrechte, nicht nur ein thema für islamische länder sondern auh für die sog. schwellenländer und auch mitten in europa gibt es menschenrechtsverletzungen.. ich fällt mir gleich china rusland und usa und israel ein, um nur von jedem kontinent ein beispiel zu geben!!!

also bitte keine scheinheiligen debatten!
Kommentar ansehen
10.08.2008 15:29 Uhr von Illus
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@sark: Auch wenn ich deinen Smiley gesehen habe, aber so weit sind wir doch schon. Menschen haben Angst ihre Meinung zu äußern, weil sie dadurch bedroht werden könnten. Hut ab vor Menschen wie Salman Rushdie.

Refresh |<-- <-   1-25/54   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?