09.08.08 16:33 Uhr
 3.916
 

GB: Mann köpft sich mit Hilfe seines Aston Martin DB7

Ein walisischer Geschäftsmann beging Selbstmord, nachdem ein Gericht ihn verurteilt hatte, seiner Frau nach der Trennung 100 Pfund pro Woche Unterhalt zu zahlen. Der Mann band ein Seil um einen Baum, knotete das andere Ende um seinen Hals, stieg in seinen Aston Martin und gab Vollgas.

Er fuhr auf eine vielbefahrene Straße, so dass andere Autofahrer seinen Tod mit ansehen mussten. Als die Polizei eintraf, fanden sie seinen Körper immer noch auf dem Fahrersitz sitzen, sein Kopf lag auf dem Rücksitz.

Kurze Zeit vorher hatte er nach einem Streit mit seiner Frau noch den Kofferraum geöffnet, ihr das Seil gezeigt und seine Absichten angekündigt. Sie antwortete, er solle endlich erwachsen werden und ihr das Seil geben. Daraufhin lachte er nur.


WebReporter: D-Fence
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Großbritannien, Hilfe, Aston Martin
Quelle: jalopnik.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2008 16:23 Uhr von D-Fence
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Krasse Methode sich umzubringen. Zwar unverantwortlich den anderen Verkehrsteilnehmern gegenüber, aber immerhin hat er so sichergestellt, dass sie sein Auto nicht will :)
Kommentar ansehen
09.08.2008 17:40 Uhr von mcbeer
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Wie: verzweifelt muss man sein um sich auf so eine Art das Leben zu nehmen
Kommentar ansehen
09.08.2008 17:59 Uhr von Xajorkith
 
+18 | -9
 
ANZEIGEN
günstiger Günstiger Aston Martin umständehalber abzugeben...
Kommentar ansehen
09.08.2008 18:13 Uhr von Bokaj
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
krank: .
Kommentar ansehen
09.08.2008 18:22 Uhr von aral
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Aber 80 Punkte für Coolness-Faktor kriegt er wenn er auch an die 100 Punkte von dem Kerl nicht rankommt, der sich mit ner Kettensäge selbst enthauptet hat. *g*
Kommentar ansehen
09.08.2008 18:37 Uhr von Styleen
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Joa: So ist das, oft enden solche Trennungen im finanziellen Disaster für den einen oder anderen, es wird wohl vermutlich noch einiges mehr im Hintergrund zugange gewesen sein als 100 Pfund die Woche, wobei 100 Pfund Unterhalt pro Woche schon ganz schön happig sind ....


In meinem Bekanntenkreis hab ich so einige die nur Arbeiten um die Forderungen der Ex-Frau oder änhliches zu zahlen und selbst besitzen diese Leute nichts mehr und die waren nicht gerade arm ....
Kommentar ansehen
09.08.2008 19:05 Uhr von fabiu_90
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Besser sich selbst als die Frau oder anders ausgedrückt besser Selbstmord als Fremdmord!
Kommentar ansehen
09.08.2008 19:28 Uhr von fischah
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ging: ums prinzip ;)

aber verdammt, jetzt erbt sie vermutlich ! ;)
Kommentar ansehen
09.08.2008 22:31 Uhr von jsbach
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
...die letzte aller Türen: fällt zu und die lässt sich nicht mehr von innen öffnen. Wegen der paar Pfund sich das Leben zu nehmen, da werden noch andere Sachen mit reingespielt haben.
Kommentar ansehen
10.08.2008 00:03 Uhr von pelle1551
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Das: Leben ist nicht als ein spiel zu betrachten es ist eine herausforderung an jeden .... und dieser mann war dieser herausforderung nicht gewachsen ...
Kommentar ansehen
10.08.2008 17:08 Uhr von vboeckli
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Geiz: Geiz kann tödlich sein!!
Wie kann man sich wegen Geld(Unterhaltszahlungen) umbringen.Da müsste sich jeder zweite geschiedene Mann umbringen.
Jetzt erhält sie halt Witwenrente!

Mir tut er leid
Kommentar ansehen
10.08.2008 21:46 Uhr von Tuggi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Man kann vom Schein zwar nicht immer auf die Realität zurückschließen, aber wer ein derartiges Auto fährt, dürfte - allem Schein nach - doch wohl eher vermögend sein.
Insofern ist es für mich kaum nachvollziehbar, wegen eines Unterhalts, den er ja an eine Frau zahlen sollte, die er vermutlich dereinst geliebt hat - eine derartige Reaktion zu zeigen.
Ich kann mir schwerlich vorstellen, dass der Unterhalt allein der Grund für sein Handlen war. Hatte er auch sonst Probleme oder Suizidabsichten, war er depressiv, hat er Drogen genommen? Schade, dass das nicht erwähnt wird. Aber sonst wäre ja der ganze schöne Boulevard-Effekt nicht mehr dagewesen ...
Kommentar ansehen
11.08.2008 08:11 Uhr von StYxXx
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nunja: So wie sich das anhört hat er sich nicht aus Verzweiflung wegen dem Geld umgebracht. Klingt eher nach leichtem Psychomacken. Er hat es ja auch schon früher angekündigt. Wahrscheinlich eher auf der einen Seite Depressionen auf der anderen hat er ihr so noch eins ausgewischt.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?