09.08.08 16:13 Uhr
 1.225
 

Brandenburg: Firma aus Großbritannien erhält Lizenz zur Erdölsuche

Die in Großbritannien ansässige Firma "Celtique Energie", die möglicherweise von US-Investoren gesteuert wird, hat jetzt eine Lizenz für die Erdölsuche in Brandenburg erhalten. Dies gab das Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe (Cottbus) bekannt.

Das entsprechende Gebiet ist 940 Quadratkilometer groß und liegt zwischen Fürstenwalde, Frankfurt (Oder) und Eisenhüttenstadt. Zurzeit überprüft "Celtique Energie" geologische Papiere aus der ehemaligen DDR.

"Grundsätzlich ist mit Öl in 1.000 bis 3.000 Meter Tiefe unter dem märkischen Sand zu rechnen", so das Landratsamt. "Aber ob sich ein Abbau tatsächlich lohnt, hängt von der Entwicklung der Preise auf dem Weltmarkt ab", hieß es weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Großbritannien, Brand, Firma, Brandenburg, Lizenz, Erdöl
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig
Aldi startet Online-Shop für Computer- und Konsolenspiele
Tesla, Google & Co. warnen vor künstlicher Intelligenz beim Militär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2008 16:51 Uhr von Samy9997
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Klasse: Toll das man das aus dem I-Net erfährt, ich wohne in der Ecke und hätte das nur zu gern von der Stadt erfahren aber wenn die hier was finden dann ist eh vorbei mit der Ruhe und den fröhlich spielenden Kindern auf dem Spielplatz. Naja abwarten was daraus wird.
Kommentar ansehen
09.08.2008 19:59 Uhr von Kaputtschino
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die paar linsen machen den kohl auch nicht mehr fett

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?