09.08.08 13:26 Uhr
 1.345
 

Nicht-Muslime sind keine Bürger der Malediven

Malediven-Präsident Mohammed Abdul Gayoom unterschrieb eine Verfassung, die die Religionsfreiheit der Bürger auf dem Inselstaat einschränkt und Menschenrechtsnormen verletzt.

Das Institut für Religion und Politik in den USA kritisiert die Aussage des alleinregierenden Herrschers, dass ein Nicht-Muslim kein Bürger der Malediven sei.

Die IGFM (Internationale Gesellschaft für Menschenrechte) bemängelt die Religionsfreiheit in dem Urlaubs-Paradies. Der Bau von Kirchen ist strikt verboten, ebenso jeder öffentlich christliche Gottesdienst.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bürger, Muslim, Moslem, Malediven
Quelle: www.idea.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2008 11:50 Uhr von marc01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich, was sich ein Präsident in so einem kleinen Land erlauben darf. Touristen sollten einfach das Taucherparadies nicht mehr besuchen.
Kommentar ansehen
09.08.2008 13:32 Uhr von Nuernberger85
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
die malediven: sind so oder so am untergehen.
Kommentar ansehen
09.08.2008 13:45 Uhr von Xilyte
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Wasser: naja, Allah wird es sicherlich nicht zulassen, daß die Insel absäuft :-)
Kommentar ansehen
09.08.2008 13:47 Uhr von marshaus
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
wuerde einfach keinen urlaub mehr dort machen, aber leider gibt es genug die meinen ist ja egal ......was die machen....hat nichts mit meinem urlaub zu tun.
Kommentar ansehen
09.08.2008 13:52 Uhr von Hier kommt die M...
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
Die übliche Art von Toleranzverständnis eben..:)

Man stelle sich mal vor, wenn Deutchland sagen würde, dass keine bekennenden Muslime mehr die deutsche Staatsbürgerschaft erhlaten können..rofl
Kommentar ansehen
09.08.2008 13:52 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Die armen Tauchtouristen: Dürfen die jetzt etwa keine Bibel mehr mitbringen oder sind Taucher generell ungläubig?????
bin ein wenig irritiert!;-(

Rainer Ratlos ;-((((((
Kommentar ansehen
09.08.2008 13:55 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
PS: Was glaubt Ihr? Löst sich das Problem im Laufe der nächsten 30 Jahre vielleicht meeresbiologisch?

Jaja ich weiß. Um dem Zynismus noch eins draufzusetzen:
Auf der arabischen Halbinsel gibt es noch schöne unbebaute Fleckchen mit Riesensandstrand und malerisch schönen Buchten. Und eine Karriere als freiberuflicher Piratbootfachkraft ist auch nicht das Schlechteste......

So, jetzt ist abba gut. ;-))
Kommentar ansehen
09.08.2008 13:57 Uhr von csmx
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
intolerant: Ich währe nicht so intolerant, irgendwer muss die ja in den nächsten Jahrzehnten aufnehmen :)
Da soll mal schön ein muslimischens Land die aufnehmen.
Kommentar ansehen
09.08.2008 14:00 Uhr von Superhecht
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
einfache Begründung: die trauen sich dass, weil sie wissen, dass sich die bösen Amerikaner für das Land wenig interessieren, weil es da kein Öl gibt
Kommentar ansehen
09.08.2008 14:17 Uhr von Hier kommt die M...
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
nokia: Nein, warum?
Die Malediven geben nur Muslimen die dortige Staatsbürgerschaft, keinen Christen, Juden..., also sollte man den Spieß eben mal umdrehen..^^

Aber das Geschrei wäre dann ohrenbetäubend *g*

Nur gut, dass in unseren europäischen Ländern Religion und Staat strikt getrennt sind, hier würde zum Glück nie jemand wegen seiner Religion dermaßen benachteiligt werden...warum auch?
Kommentar ansehen
09.08.2008 14:44 Uhr von Noseman
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Hier kommt die M "Nur gut, dass in unseren europäischen Ländern Religion und Staat strikt getrennt sind"

Ist das wirklich so?
Kommentar ansehen
09.08.2008 14:48 Uhr von five_of_ten
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
news: die habens doch auch nur von den großen gelernt.
Kommentar ansehen
09.08.2008 16:26 Uhr von MpunktWpunkt
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Da stimme ich doch voll dem Autor zu: ich habe mir bisher keinen Urlaub auf den Malediven leisten können und werde es mir in den nächsten Jahren auch nicht leisten können. Genau wie nach China, Türkei und alles was sonst noch außerhalb das S-Bahnringes ist.
Kommentar ansehen
09.08.2008 17:26 Uhr von CHR.BEST
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann ich den andersdenkenden Malediven nur empfehlen, sich nicht an diese Gesetze/Verfassung zu halten. Es gibt ohnehin schon soviele dumme Gesetze auf der Welt, die die Würde der Menschen mit Füßen treten.

Hm, es fasziniert mich immer wieder, wie so auf den ersten Blick sehr zivilisiert erscheinende Staatsmänner (mit Anzug, Krawatte, Brille, geschniegelt und gebügelt) hinter ihrer Hirnschale die menschenverachtensten, rückständigsten und intolerantesten Gedanken hegen.
Kommentar ansehen
10.08.2008 12:13 Uhr von Illus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Tourismusboykott: Ich verstehe Menschen nicht, die solche Staaten noch unterstützen, indem sie dort Urlaub machen. Immerhin macht die neue Verfassung den Weg frei für Wahlen mit mehreren Parteien und die Errichtung unabhängiger Gremien für Menschenrechtsfragen. Möglicherweise hat das Land ja eine bessere Zukunft vor sich, aber sicherlich nicht mit dem Islam als Staatsreligion.
Kommentar ansehen
10.08.2008 12:16 Uhr von maki
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
*kopfkratz*: Schweiz, Holland, BRD...: Wenns da jeweils nach der Meinung des Dummvolks ginge...
Kommentar ansehen
10.08.2008 13:46 Uhr von Copykill*
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Schon länger ! Ich bin mir jetzt nicht 100% sicher.
Aber ich meine das der Islam als Staatsreligion schon etliche Jahre existiert.

Und wenn ich mich da auch nicht irren sollte, sind ebenfalls schon seit etlichen Jahren 100% der Einwohner der Malediven dementsprechend Muslime.

Und ich war in den letzten Jahren des öfteren auf den Malediven und auch öfters auf Male
http://upload.wikimedia.org/...
und mein Eindruck ist der. Ich habe so wie gar keine Frauen mit Kopftüchern gesehen, dafür aber Frauen die normale Jobs wie Polizistinen usw. ausgeübt haben.
Mein Eindruck ist der, das es zwar die Staatsreligion gibt,
aber diese nicht fanatisch und übertrieben gelebt wird.

Aber das ist eben nur mein EIndruck, lasse mich gerne durch Quellen eines besseren behlehren.
Kommentar ansehen
11.08.2008 21:13 Uhr von hu199
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so etwas sollte man auch hier bei uns einführen.

Dummer weise könnte dann Schäuble Arbeitslos werden, denn wenn es nur Christen in Europa geben würde, dann würde der Terrorismus in Europa kein Grund mehr sein um das Volk zu knechten xD

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?