09.08.08 12:47 Uhr
 468
 

Bruno Jonas macht kein Programm mit islamischen Witzen

Der 55-jährige Kabarettist Bruno Jonas (Scheibenwischer) macht in seinem Programm keine Späße mit religiösen Inhalten. Schon der Aufruhr wegen der Mohammed Karikaturen war Erfahrung genug für ihn."Ich werde mich hüten, auf der Bühne etwas falsches zu sagen", meinte er gegenüber der "Zeit".

Beunruhigt haben ihn zum Beispiel die Auseinandersetzungen zwischen Muslimen in Deutschland, als es um die Teilnahme an der Islamkonferenz von Wolfgang Schäuble ging. Er stelle sich vor, wie solche Menschen reagieren würden, wenn auf der Bühne Späße über Inhalte ihrer Religion gemacht werden würden.

Jonas ist der Überzeugung, dass religiöse Gefühle respektiert werden müssen, meint aber, dass einen wirklich gläubigen Menschen kein Witz erschüttern kann. Sogar die katholische Kirche habe inzwischen eine "Humorkompetenz" entwickelt. Eigentlich wählt das Volk genügend komische Politiker für politisches Kabarett.


WebReporter: john5
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Programm
Quelle: afp.google.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschliche Barbie: Paris Herms im knappen Weihnachtsoutfit
Dwayne "The Rock" Johnson kündigt an, 2024 US-Präsident werden zu wollen
US-"The Voice"-Kandidatin wird vorgeworfen, Mitkandidatin vergewaltigt zu haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2008 13:18 Uhr von Noseman
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Stimmt absolut: ist ohnehin unnötig Religionen zu verunglimpfen; deren Vertreter kriegen das ja bestens ganz alleine hin.
Kommentar ansehen
09.08.2008 13:21 Uhr von Nuernberger85
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
die kirche und csu: haben wirklich sehr viel "Humorkompetenz" bei der sendung popetown bewiesen, welche sie verbeiten lassen wollten.
Kommentar ansehen
09.08.2008 13:32 Uhr von Hier kommt die M...
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
och schade: die Quelle hier ist etwas unvollständig.

http://www.presseportal.de/...

"Der bayerische Kabarettist Bruno Jonas (55) macht keine Witze über den Islam. Der ZEIT sagt er: "Ich finde die Erfahrungen mit dem Karikaturenstreit so extrem, dass ich mich hüten werde, auf der Bühne das Falsche zu sagen." Schon der innermuslimische Streit, wer bei der Islamkonferenz des Innenministers dabei sein dürfe, habe ihn zutiefst irritiert: "Wie werden diese Leute damit umgehen, wenn wir auf der Bühne den einen oder anderen Witz über ihre Glaubensinhalte machen?" Seine persönliche Konsequenz sei es, dem Thema aus dem Weg zu gehen. "Henryk M. Broder hat uns allen sehr polemisch vorgehalten, dass wir vor den islamischen Fundamentalisten in die Knie gehen. Er hat recht, es ist so. Und das betrifft uns alle", sagt der Kabarettist."

Warum lässt die Quelle hier nur seen persönliches Fazit unter den Tisch fallen?
Kommentar ansehen
09.08.2008 13:50 Uhr von Noseman
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Zu meinel Leligion gehölt übligens: Dass das Benutzen des Buchstabens, del nach "Q" kommt sündig und anstößig ist.

Das Velwenden desselben velletzt meine leligiösen Gefühle.

Ich hoffe, dass künftig alle Sholtnewsusel dalan denken und meinen Glauben Lespektielen !
Kommentar ansehen
09.08.2008 14:03 Uhr von cheetah181
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Noseman: Arrrr, aber das widerspricht meinerrr Piratenreligion!
Das bedeutet Krrrrieg!
Kommentar ansehen
09.08.2008 14:30 Uhr von kathrinchen
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn: ich daran denke, wie oft der liebe Bruno satirische Bemerkungen zum Christentum gemacht hat, dann kommt mir bei dieser Aussage die Galle hoch.
Eine Religion darf er aufs Korn nehmen, weil Christlich und keine Morddrohungen zu befürchten. Die andere (Islam) lassen wir bei den Scherzen aber lieber aus, könnt ja Ärger geben.
Ich glaub ich muß meine Einstellung zu Kabbarettisten ändern oder mich einer Gehirnwäsche unterziehen, um diese Aussage zu verstehn. Soll er seinen Job doch im Geiste des Islam aufgeben.
Kommentar ansehen
09.08.2008 14:33 Uhr von high-da
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
nokia: ich finde die show von jeff dunham auch genial.
aber er verarscht ja nicht die religion sondern die idioten die sich verarschen lassen und sich selber in die luft bomben.


aber trotzdem eine geniale show, alleine die augen der puppe.
Kommentar ansehen
09.08.2008 14:47 Uhr von Schwertträger
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn ein bedeutender Kabarettist schon nicht mehr seinen Job wahrnehmen möchte, dann sollt eman doch mal laut über Grenzen der Rücksichtnahme nachdenken.

Man muss ja in einem Kaberettprogramm nicht die jeweilige Religion durch den Kakao ziehen, aber kritische Bemerkungen zu de Ausführenden müssen schon erlaubt werden, denn das sind nichtswürdige Menschen (aus Gottessicht), wie Du und ich auch.
Kommentar ansehen
09.08.2008 14:56 Uhr von fridaynight
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@noseman: was ist schlimmer? Etwas verbieten lassen wollen oder mit Gewalt auf andere Menschen loszugehen weil ein Witz über deren Religion gemacht wird?
Kommentar ansehen
09.08.2008 14:57 Uhr von Noseman
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: "Man muss ja in einem Kaberettprogramm nicht die jeweilige Religion durch den Kakao ziehen"

Doch, ganz exakt genau das ist der Job von Kabarettisten, den die wahrzunehmen haben bzw. dürfen.

Die "Grenzen der Rücksichtnahme" sind juristisch definiert; üble Nachrede oder Verleumdung geht selbstverständlich gar nicht, vor allem wenn es Einzelpersonen betrifft.
Kommentar ansehen
09.08.2008 14:59 Uhr von Babalou2004
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
wird er auch noch vor angst zum Islam übertreten? Imam werden?
Früher hat man solche Fanatiker einen Kopf kürzer gemacht und Ruhe war.
Heute zittert man vor solchen Religionsidioten.
Babalou2004
Kommentar ansehen
09.08.2008 14:59 Uhr von Noseman
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@fridaynight: Gewaltanwendung ist stets schlimmer.

Dennoch sollte man sich nicht erpressen lassen.
Kommentar ansehen
09.08.2008 17:13 Uhr von Dr.G0nz0
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
religion: religion verdient überhaupt keine rücksichtnahme. wieso zum teufel soll ich rücksicht nehmen auf die religiösen gefühle anderer?
im ernst, ich würde mich freuen, wenn mir hier jemand einen guten grund dafür nennen könnte.
Kommentar ansehen
09.08.2008 18:44 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Dr.G0nz0: Das ist doch wohl nicht Dein Ernst: Rücksichtslosigkeit als Religion ist ja nun auch nicht gerade toll.

Wieso Du, zum Teufel, Rücksicht nehmen solltest auf dei religiösen Gefühle anderer?
Ja, wieso solltest Du überhaupt Rücksicht auf dei Gefühle anderer nehmen?
Wenn Du die zweite Frage bantworten kannst, dann hast Du auch die Antwort auf die erste Frage.

Ich sage einem Neuchristen ja auch nicht, was er für ein Idiot ist, denn das meine Version die einzig Wahre ist, dafür habe ich halt auch keinen Beweis. Also akzeptiere ich seine (in meinen Augen) Verblendung und lasse ihn machen, solange er nicht gefährlich wird.

Man muss andere Menschen nicht beleidigen, in dem man sich als was Besseres hinstellt, nur weil der gläbig ist und man selber nicht.
Ein wenig(!) gegenseitige Rücksicht ist schon das beste, wenn man friedlich koexistiren will. Und eine Diktatur von nicht gläubigen Menschen will man ja wohl auch nicht errichten.
(Ich jedenfalls nicht, auch wenn ich mich im kirchlichen Sinne als nichtgläubig bezeichnen würde).
Kommentar ansehen
09.08.2008 18:48 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Noseman: Nein, eigentlich nicht: Da sich eine Religion sowieso nicht beweisen lässt, ist es sinnlos, sie kabarettistisch zu beackern.
Und da es Gläubige grundlos beleidigt, ist es sinnvoller, eben nicht die Religion durch den Kakao zu ziehen.

Das hat Jonas auch mit dem Christentum nicht getan.
Wenn er sich ausgelassen hat, dann über Bischöfe auf abwegen, das nicht eingehaltene Zölibat, finanzielle oder moralische Fehltaten usw., also alles Dinge, die Menschen tun, nicht aber (oder zumindest fast nicht) über die Religion an sich.
Kommentar ansehen
10.08.2008 01:17 Uhr von taps
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Autor: Die Überschrift ist irreführend. Es sind nicht islamische Witze, auf die Jonas verzichtet. Es sind Islam-Witze.
Kommentar ansehen
10.08.2008 12:03 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
recht: hat er. macht er eien solchen witz wird er eine woche später von einem irren niedergestreckt...
Kommentar ansehen
10.08.2008 22:41 Uhr von cookies
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
siehe taps: Vielleicht sollte er im Gegensatz zu den anderen Kabarettisten mal islamische Witze reißen. Dann hätte er deren Lacher auf seiner Seite!

Spaß beiseite.

Er könnte theoretisch schon Witze darüber machen, ER will aber nicht.
Es muss doch nicht jeder dieses Thema aufgreifen, es gibt vielzuviel andere witzige Themen in der Politik.
Kommentar ansehen
11.08.2008 08:54 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@cookies: Du meinst, dass ER sich lieber andere: witzige Themen an anderen Stellen sucht, als im gefährlichen Umfeld des religiösen Minengebiets.

Er hat ja selbst gesagt, dass er vor den Fundamentalisten einknickt. Ob uns das aber auf Dauer weiterbringt, weiss ich nicht.
Vielleicht ist es richtig, die Sache langsam angehen zu lassen, vielleicht auch nicht.

Auf jeden Fall ist aber eins sicher. Die Fundamentalisten haben uns eines voraus: Sie sterben notfalls für ihre Ideen.
Das hatten wir schon, und da haben wir momentan keine Lust drauf. Aber das rückt uns natürlich in die schwächere Position.
Kommentar ansehen
11.08.2008 15:17 Uhr von wostoff
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Witzfiguren: Der Islam IST ein Witz!
09.08.2008 18:37 Uhr von Herr_Rausschmeisser

...und alle in diesem Zusammenhang agierenden Personen sind, deutlich erkennbar, Witzfiguren! Warum soll man ausgerechnet über die nicht lachen dürfen?
Wenn man die nicht auslacht, glauben die noch, sie wären ernst zu nehmen!
Kommentar ansehen
11.08.2008 16:05 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Zu "der Islam IST ein Witz": Sowas z.B. ist ein Fall von ungeeinetem Witz.
Kommentar ansehen
11.08.2008 18:15 Uhr von Ossi35
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Berlin: "Fleischfressendes Bakterium" - Arabisches Magazin hetzt gegen Schwule"

"Vereinte Nationen - Die islamische Scharia ist Tabuthema"

"Wegen möglicher gewalttätiger Reaktionen von Islamisten wird Roman nicht veröffentlicht"

...I don´t like where this is going.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?