09.08.08 11:40 Uhr
 539
 

Hansenet ("Alice") prüft Fusion mit Versatel oder Verkauf an Telefónica

"Die Welt Online" beruft sich dabei auf Branchenkreisee, in denen es heißt, dass der neue Vorsitzende von Hansenet, Carlos Lambarri, Gespräche mit den Verantwortlichen von Versatel führe. Wenn es zu einer Fusion mit Versatel kommt, soll es eine "Fusion unter Gleichen" werden.

Sollte es nicht zu einer Fusion mit Versatel kommen, so sei geplant mit der spanischen Telefónica, in Deutschland vertreten unter der Marke O2, über einen Verkauf von Hansenet zu sprechen.

Der Grund für diese Überlegungen scheint zu sein, dass Hansenet aus der Sicht des Eigentümers Telecom Italia zu niedrige Gewinne erzielt und die Gewinnerwartungen verfehlt. Man erhoffe sich bei einem möglichen Verkauf einen Erlös von mindestens einer Milliarden Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Margez
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, Fusion, Telefónica, Hansenet
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2008 12:44 Uhr von trichter26
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Bin selbst "Alice"-Kunde…: …und ich frage mich, wie man einen eh schon kaum existenten Support noch weiter runterfahren kann.

Das ist dermaßen unsinnig. Wenn Kunden schon Hilfe benötigen, weil etwas nicht funktioniert, dann sollte man diesem sofort nachgehen, denn aus einem verägerten Kunden wird schnell ein "Nicht-mehr-Kunde".

Zudem hat Hansenet imho als einziger keine zig-Jahre-Bindungsklausel und da ist ein Runterschrauben der Qualität nach aussen hin, doch eher ein Genickbruch.

Statt behämmerte Werbung mit Brat-mir-einer-nen-Storch Pitt zu machen, die eh in keinem sinnvollen Zusammenhang mit den Produkten steht oder den Internetauftritt für viel zu viel Geld komplett verunstalten zu lassen, hätte man in die Kunden investieren sollen.

Erst AOL übernommen, dann die Software von AOL integriert, weil sie angeblich ausgereifter wäre und sich dann wundern, wieso es bergab geht.

Idioten...
Kommentar ansehen
09.08.2008 12:55 Uhr von Snaeng
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ trichter26: Kaum existenter Support? Wenn bei uns mal ein Problem mit Telefon oder Internet auftaucht, ruf ich einfach die kostenfreie (!) Support Nummer von Alice an und komme direkt zu einem Techniker. Diese sind auch meistens sehr kompetent und können einem sofort helfen, das Problem ist meistens in kürzester Zeit erledigt. Das war bisher jedesmal der Fall, wenn ein Problem auftauchte (was nicht oft der Fall ist, sind schon Jahrelang Kunden).
Kommentar ansehen
09.08.2008 13:50 Uhr von WeedKiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin zufriedener Alice Kunde. Haben die Alice Fun Flat zahlen glaub ich nur 35€ Internet und Festnetz-Flat und haben dazu ne offene Leitung also nichts unter DSL 6000. Der Support ist zumindest hier in NRW Kreis Recklinghausen optimal.
Kommentar ansehen
09.08.2008 14:45 Uhr von simmew2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fusion mit versatel: ich kann nur hoffen, dass alice nicht den miesen support von versatel übernimmt. da ist nichtmal die hotline kostenlos!
Kommentar ansehen
09.08.2008 15:57 Uhr von ZTUC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auch Alice-Kunde: Bin im Großen und Ganzen zufrieden mit Alice. Gute Preise (DSL-Flat + Telefonflat für 29 EUR) und kurze Vertragsbindung. Wenn das so bleibt, dann können die gern mit sonstwem fusionieren.
Kommentar ansehen
10.08.2008 12:02 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer bei alice: kunde ist, ist selbst schuld.
Kommentar ansehen
11.08.2008 11:35 Uhr von logibaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
früher Alice, nun Versatel Kunde: War Alice Kunde, nun bei Versatel. Telefonie ist "echtes" ISDN, klappt prima, der Support mit 14 Cent die Minute ok, haben mir bei Einrichtung und allem schnell und zuverlässig geholfen. Also was soll das unken, andere leisten weniger und machens über die Masse!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Vitamin-B-Präparate erhöhen auch bei Nichtrauchern Lungenkrebsrisiko
Britisches Innenministerium droht EU-Bürgern versehentlich mit Abschiebung
Wolfenbüttel: Sportauto rast in Rettungswagen - 81-jähriger Patient stirbt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?