08.08.08 16:14 Uhr
 399
 

Werbefilm von Neonazi-Organisation HDJ offenbar nicht strafbar

Ein Werbefilm der rechtsextremistischen Jugendorganisation HDJ ist nach Prüfung der Staatsanwaltschaft Berlin nicht strafbar. In dem Film waren offenbar Teile von HDJ-Uniformen gezeigt worden, allerdings besteht ein Uniformverbot gegen die Organisation.

Die "Heimattreue Deutsche Jugend" ist nach Ansicht von Experten eine Nachfolgeorganisation der verbotenen Wiking-Jugend. Diese war im Jahr 1994 verboten worden - "wegen ihrer Wesensverwandtschaft mit der NSDAP und der Hitler-Jugend". Es wurde somit auch untersagt, Nachfolgeorganisationen zu gründen

Die HDJ versuche, Kindern und jungen Menschen rechtsextremistische Gesinnung zu vermitteln. Dies sei ein Versuch, die freiheitlich-demokratische Grundordnung zu erschüttern, heißt es in einem Verbotsantrag von FDP und Grünen im Bundestag.


WebReporter: npd-blog.info
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Neonazi, Organ, Organisation
Quelle: npd-blog.info

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2008 16:28 Uhr von FredII
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.08.2008 16:58 Uhr von Dusta
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@freedill: "ist die Jugendorganisation HDJ ein ordentlicher, bei einem Amtsgericht eingetragener Verein, also kann er nicht verfassungswidrig sein. Diese, wie in der Überschrift zu sehen, als "Neonazi-Organisation" zu betiteln halte ich für reißerisch."

Was ist denn daran reißerisch?

"also kann er nicht verfassungswidrig sein"

Nein, der Verein ist nicht Verfassungswidrig, sonst wäre er verboten.

Die Ziele der Führung dieser Organisation geraten ab einem bestimmten Punkt eindeutig in Konflikt mit der Verfassung.

Und das die HDJ rechtsextreme Ideologie an Kinder und Jugendliche vermittelt steht völlig ausser Frage, dies geschieht natürlich nicht in der Öffentlichkeit. Wie gesagt der Verein darf nicht als verfassungswidrig sein, sonst wird er verboten.

In den Reihen der DJH finden sich übelste Nazis, die nur zu gerne Nähe und Freundschaft zu anderen Neonazistischer Verbände, Organisationen und Parteien suchen.

Ich weiß nicht warum du da so abwiegeln willst.
Kommentar ansehen
08.08.2008 23:14 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich halte nicht viel von Blogs, dann: auch noch der Autor selbst dieser Plattform angehörig?
Soll sich jeder seine eigene Meinung bilden.
Kommentar ansehen
09.08.2008 09:14 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
immernoch: eine schande, dass die das wort wikinger gebraucht haben...ein gestandener nordmann hätte dieses braune pack weggefegt....was haben wikinger mit dieser rechten scheiße zu tun....richtig, überhaupt gar nichts.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?