08.08.08 15:44 Uhr
 1.991
 

Musikindustrie fordert mehr Geld von Spieleherstellern

Die Warner Music Group fordert von Spieleherstellern höhere Tantiemen für die Lizenzierung von den Liedern in Musik-Spielen wie "Guitar Hero" oder "Rock Band".

"Der Betrag, der an die Musikindustrie bezahlt wird, ist zu klein - und das, obwohl ihre Games von unserem Content, den wir besitzen und kontrollieren, abhängig sind", so Edgar Bronfman, Chef von Warner Music Group.

Es sollen nicht mehr die gleichen Fehler wie bei MTV und Apples iPod gemacht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: chriz82
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Spiel, Geld, Musik, Musikindustrie
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ostseeküste: Rettungsdrohne wird getestet, die Schwimmern in Not helfen soll
Krankenkassen steigern Überschuss massiv
"Mafiapraktiken": US-Energiekonzern verklagt Greenpeace auf 300 Millionen Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2008 15:32 Uhr von chriz82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In den USA kommen im Herbst die Fortsetzungen der beiden Erfolgsgames "Guitar Hero" und "Rock Band" in den Handel. Die Spiele generieren zusätzliche Download-Verkäufe für die Musikkonzerne.
Kommentar ansehen
08.08.2008 15:49 Uhr von wrigley
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
scheiss kapitalisten: als würden die schon nicht genug verdienen :@
Kommentar ansehen
08.08.2008 16:13 Uhr von DarkRomantic
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Die armen Musik labels und so weiter! Die tun mir langsam richtig leid! jetzt wo immer mehr klagen und so weiter gegen die "Raubkopierer" abgewiesen werden, müssen sie halt woanders her an ihre Kohle kommen.
Immerhin braucht der bentley der Manager ja genug Benzin, was ja auch teuer ist! ne also echt, irgendwann reichts doch mal! Die ham uns jahrzente lang ausgenommen wo sie nur konnten!
Kommentar ansehen
08.08.2008 17:18 Uhr von Ammy
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
ich kann doch nicht etwas verkaufen und hinterher sagen, ich habs dir zu billig verkauft, bezahl mir mehr ?!?!?! Musikindustrie halt...
Kommentar ansehen
08.08.2008 18:25 Uhr von FlatFlow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Friß, oder du wirst gefressen: Wenn ihr mir erlaubt, jedes Jahr verhungert die MI immer mehr und an jeden verhungerten MI Manager kommen 100te von Musikern/Bands *g*

aber,
es ist deren gutes Recht mehr Geld zu fördern, wenn die Spiele sich gut verkaufen, dann dürfen die Kuchenstücke größer für alle Beteiligten ausfallen ;)

Nur sollte die MI das nicht publik Diskutieren, das bringt die Menschen nur noch mehr auf die Palme.
Kommentar ansehen
09.08.2008 07:03 Uhr von Scarb.vis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sry: aber diese News ist irreführend! Nicht DIE Musikindustrie fordert mehr Geld, sondern einzig alleine Warner Music Group.

Und wenn man die Quelle liest, dann bekommt man mit, das "Guitar Hero über den Umweg Activision-Blizzard zum Vivendi-Konzern, dem auch der weltweit größte Musikverlag Universal Music Group gehört - was beim Zugriff auf Katalogtitel für günstige Konditionen sorgen sollte. "
Kommentar ansehen
09.08.2008 09:17 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ganz ehrlich: dann würde ich mir unbekannte bands suchen die mir musik liefern..scheiße auf diese verdammte musikindustrie.....die machen die musik nur kaputt
Kommentar ansehen
09.08.2008 10:56 Uhr von seehoppel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so so "Content, den wir besitzen und kontrollieren"
na dann sollen sie ihn doch mal kontrollieren *fg*

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen
Fußball: St. Pauli bietet Philipp Lahm einen Vertrag an
Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?