08.08.08 15:06 Uhr
 227
 

Tschechien: Mindestens sechs Tote bei Eurocity-Unfall

Am heutigen Freitag um 10:30 Uhr raste nach Angaben tschechischer Behörden ein Eurocity-Zug in eine kurz zuvor eingestürzte Autobahnbrücke. Bei dem Unfall kamen mindestens sechs Menschen ums Leben, 31 wurden verletzt.

Trotz eingeleiteter Notbremsung konnte der Zugführer den Aufprall nicht verhindern. Das Unglück passierte kurz hinter dem tschechischen Ort Ostrava.

Die rund 47 Jahre alte Autobahnbrücke wurde bereits seit April saniert, die Arbeiten sollten eigentlich bis Oktober abgeschlossen sein.


WebReporter: ChefkochX
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Unfall, Tschechien
Quelle: www.stern.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2008 15:02 Uhr von ChefkochX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein wirklich tragischer Unfall. Wirklich ein sehr ungünstiger Zufall, dass die Brücke gerade in diesem Moment eingestürzt ist. Ich hoffe, dass allen Verletzten geholfen werden kann und es keine weiteren Toten gibt.
Kommentar ansehen
08.08.2008 20:55 Uhr von Illus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Komisch: Wir schicken Satteliten in den Orbit, kein Quadratmeter dieser Erde ist mehr unbeobachtet, aber noch niemand hat einen Weg gefunden das Schienennetz zu überwachen.

Bei diesem Unfall hätte allerdings eine Überwachung das Unglück vermutlich auch nicht verhindern können. Die Brücke soll ja unmittelbar vor dem eintreffen des Zuges eingestürzt sein :-(
Kommentar ansehen
08.08.2008 23:23 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da wurde seit: 1961 nichts mehr gemacht.Wenn wunderst?
Tragisch, aber teilweise immer noch der Schlendrian, wie vor der Grenzöffnung -obwohl sich schon einiges gebessert hat -.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?