08.08.08 11:00 Uhr
 4.066
 

Vergleichstest: Kann der Skoda Superb den Audi A6 vom Thron stoßen?

Am 12. August wird es offizielle Fotos vom überarbeiteten A6 geben, der im September ausgeliefert wird. Es gibt bereits Erlkönig-Fotos, die das Geheimnis um die Optik bereits lüften. Doch Audi muss noch mehr tun, denn der Vergleichstest vom aktuellen A6 mit dem Skoda Superb ging äußerst knapp aus.

Noch kann Audi den ersten Platz verteidigen. Doch wenn man allein die Kostenwertung betrachtet, hat Skoda klar die Nase vorn. Die 170 PS-Audi kostet in der Basisversion 34.000 Euro, der 160 PS-Skoda rund 25.000 Euro. Der Unterschied bei den Messdaten hingegen ist äußerst gering.

Mit zweigeteilter Heckklappe, die sich wie bei einem Coupé weit öffnen lässt, Knie-Airbags für den Fahrer und ein geringerer Spritverbrauch stechen beim Skoda hervor. Doch beim beim Qualitätseindruck unterstreicht Audi seinen Anspruch als Premiummarke und lässt den Skoda hinter sich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sport_peter
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Audi, Vergleich, Skoda, A6
Quelle: www.autostrassenverkehr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Freiheit im Wohnmobil - Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich
IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2008 10:36 Uhr von sport_peter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besonders die Erlkönig-Fotos zeigen, dass Audi in einer anderen Liga spielt. Testergebnis hin oder her: Der Bauch entscheidet letztendlich. Ich hoffe nur, dass die Konkurrenzsituation dazu führt, dass Audi seine Preise nach unten anpasst.
Kommentar ansehen
08.08.2008 11:02 Uhr von Travis1
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Das: Image kostet in diesem Fall halt 9000€.
Kommentar ansehen
08.08.2008 11:13 Uhr von Sir.Locke
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
ich fahre den (alten) superb, qualitätsmängeln habe ich bis jetzt keine wirklichen gefunden, vor allem im vergleich mit anderen audi-fahrzeugen die bekannte und freunde von mir fahren.

aber ich finde es schon erstaunlich, das eigentlich sämtliche leute die bei mir mitfahren - egal welche marke sie fahren - sagen, ja, das wäre möglicherweise ihr nächstes fahrzeug.

zumal wenn man mal unter die diversen teile schaut - überall vw- und audi-teile. und das zu einem unschlagbaren preis.
Kommentar ansehen
08.08.2008 11:20 Uhr von Unrealmirakulix
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
der Skoda: ist ein solides und inzwischen sogar sehr schönes Auto. Wer also nicht unbedingt Audi draufstehen oder die Ringe haben muss, der sollte den Skoda nehmen. Es wird so viel von Skoda übernommen, dass sich keiner Sorgen machen müsste, dass der Superb wesentlich schlechter als der A6 sei.
Kommentar ansehen
08.08.2008 11:46 Uhr von jimmyboy
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
also rein optisch dürfen diese beiden autos sicher nicht verglichen werden. rein vom design her betrachtet liegt audi um längen voraus. vor allem bei der innenausstattung und dem cockpit kann skoda nicht mithalten!
Kommentar ansehen
08.08.2008 12:07 Uhr von 42°C ^Kopfwärme
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.08.2008 22:48 Uhr von 102033
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Nur dumme Angeber brauchen "Image" !! bin ich nicht, also gerne Skoda
Kommentar ansehen
09.08.2008 02:14 Uhr von dinexr
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Imagekosten: Ich habe das, was Sir.Locke beschrieben hat, auch schon oft erlebt - ich fahre selbst einen Skoda. Die meisten, die noch nie in einem Skoda gesessen haben, denken, dass ein geringerer Kaufpreis auch gleichzeitig für geringere Qualität spricht. Das dem nicht so ist, zeigt Skoda immer deutlicher.
Ich habe auch schon oft in diversen Audis gesessen und ich garantiere - qualitativ steht Skoda nicht in Audis Schatten.

Audi hat sich im Laufe der Jahre ein gutes Image aufbaun können, natürlich durch die Qualität ihrer Autos. Aber wie gesagt, diese Qualitätsunterschiede sind längst nicht mehr so groß, wie vor ein paar Jahren. Das Image bleibt aber. Deshalb macht Audi ja auch so viel Gewinn - dass was die Leute fürs Image bezahlen, kostet Audi keine Produktionskosten, ist quasi geschenktes Geld.

Die Tendez geht im allgemeinen darauf hin, dass man die Qualität der Autos nicht mehr am Namen, sondern am Kaufpreis ablesen kann. Die meisten europäischen, japanischen oder amerikanischen Autos von heute haben in der Qualität fast ein identisches Angebot - Entscheidend ist bei den meisten der Kaufpreis - bei den Premiummarken kommt halt das Image hinzu.
Kommentar ansehen
09.08.2008 12:49 Uhr von maxwilli
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Also wer denkt dass in einem Skoda VW-Technik mit VW-Qualität steckt hat einfahc keine Ahnung. Nicht umsonst sind die Autos billiger, und das liegt nicht nur am Image. Die Fügeverfahren sind schlechter, die Fertigungstoleranzfelder sind größer etc.. Bei Fertigung sind IMMER Toleranzen, und ein BMW oder DAimler nimmt nur die beste Toleranzklasse und verkauft die schlechten Klassen an FIAT, Skoda etc. so läuft das nunmal. Schaut euch einfach mal die Fügestellen vom Kofferraumdeckel eures Skodas an und vergleicht die mal mit Audi. DAS ist das was Geld kostet. Der Laie sieht sowas natürlich nicht und hat auch kein Plan von und regt sich auf dass die anderen alle so teuer sind, aber die Qualität ist nunmal besser. Was leider nicht heißen muss das die Autos nie kaputt gehen. Das selbe ist mit Dacia. Da stekcen zwar Renault Komponenten drin, aber die wären sicher nie in einen Renault gekommen. Aber ich will Skoda jetzt nicht mit Dacia vergleichen. Die Autos sind nicht schlecht, aber so ein dummes Gelaber von wegen "Stürzt Skoda Audi vom Thron"....sorry echt
Kommentar ansehen
09.08.2008 18:51 Uhr von politikerhasser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Vergleich zu den Premium-Marken haben in den letzten Jahren die Hersteller sogenannter "Brot- und Butterautos" gewaltig aufgeschlossen.

Dies gillt insbesondere für Modelle der sogenannten Mittelklasse wie Skoda Superb, Ford Mondeo oder aktuell Opel Insignia.

Da die genannten Fahrzeuge runde 10000 Euro günstiger zu haben sind als vergleichbare Modelle der Hersteller Audi, Mercedes oder BMW bedarf es schon eines gut gefüllten Bankkontos und mangelnden Selbstbewusstseins, um sich unter den gegebenen Umständen noch für ein "Premiummodell" zu entscheiden - für ein wenig Image und ohne nachweisbaren Vorteilen in Hinsicht auf Zuverlässigkeit Qualität und Sicherheit.

Aber bitte - wer`s braucht...
Kommentar ansehen
14.08.2008 17:06 Uhr von VR6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Audi ist super, aber Skoda holt auf Der Skoda kann locker mit Audi mithalten... am Ende ist der Superb nur ein zu groß geratener Passat und Passat = VW = Audi = Skoda etc. . Am Ende fließt alles in eine Kasse.
und nochmal zur Überschrift " Kann der Skoda Superb den Audi A6 vom Thron stoßen?´ Ja, kann er betimmt und wenns noch ein bißchen dauert, das Zeug dazu hat er. Allein schon vom Preis..

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?