08.08.08 10:53 Uhr
 80
 

Statistik: Weniger Pleiten in Deutschland

Laut dem Statistischen Bundesamt gab es im Monat Mai in Deutschland 12.023 Pleiten, von denen 7.462 private Insolvenzen waren. Der Rest, 2.317, waren Unternehmenspleiten.

Im Vergleich zu 2007 ist die Zahl der Unternehmenspleiten um fast elf Prozent und die Zahl der privaten Insolvenzen um gut 15 Prozent gesunken.

Dagegen hat sich die Höhe der Forderungen, nicht verringert. Sie liegt weiterhin bei 2,6 Milliarden Euro.


WebReporter: stern2008
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Pleite, Statistik
Quelle: www.forium.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage zum Brexit: Briten-Mehrheit für EU-Verbleib
Meinung: Rot-Rot-Grün-Projekt in Berlin könnte Vorbild für Bundesrepublik sein
UN-Sicherheitsrat: Beratung über Jerusalem-Vorstoß

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2008 12:08 Uhr von Fleischor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wie wäre es: anstatt "Pleite", einmal "Insolvenz" zu schreiben, denn das klingt bei weitem nicht so abfällig.
Kommentar ansehen
08.08.2008 18:27 Uhr von KingPR
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
LOL? 7.462+2.317 = 12023 ?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?