08.08.08 10:21 Uhr
 245
 

Verbraucherschützer kritisieren Bausparen

Die Verbraucherzentrale Bremen und das ARD-Wirtschaftsmagazin "Plusminus" halten Bausparen für wenig attraktiv, auch wenn der Staat diese Sparform mit Gewährung von Wohnungsbauprämien fördert.

Bei einem Vergleich mit einem Banksparplan schneidet Bausparen mit Gurthabenszinsen zwischen 0,5 Prozent bis 1,8 Prozent schlecht ab und bleibt damit unter der jetzigen Inflationsrate. Der Banksparplan mit einer Laufzeit von 15 Jahren erzielte Zinsen von 4,2 Prozent.

Der besondere Vorteil des Bausparens liegt darin, ein günstiges Baudarlehen zu erhalten. Die Tester kamen aber auch hier zu dem Ergebnis, dass durch die niedrigen Zinsen höhere Kosten als bei einem Bankdarlehen entstehen können.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verbraucher, Verbrauch, Verbraucherschützer
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

50 internationale Unternehmen verlangen mehr Klimaschutz
Bitcoin startet erneut, in jetzt regulierter Börse durch, mit 18 850 Dollar
Einzelhandel enttäuscht von Weihnachtsgeschäft: Sonntagsöffnungen gefordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2008 00:38 Uhr von marc01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das altbekannte und früher stark geförderte Bausparen steht vor dem Aus, zumal ab dem 01.01.2009 keine Wohnungsbauprämie mehr an die Sparer gezahlt werden soll.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?