08.08.08 09:26 Uhr
 2.521
 

Erstmals Muschelwächter-Krebs im Wattenmeer entdeckt

Angestellte der Schutzstation Wattenmeer sind nahe Sylt auf eine bislang im Wattenmeer nicht vorgekommene Krebsart gestoßen: den Muschelwächter. Diesen trifft man in frostsicheren Bereichen in der Regel nicht an.

Wie der Muschelwächter seinen Weg nach Sylt gefunden hat ist unklar. Es wäre möglich, dass er in Muscheln aus Großbritannien quasi importiert wurde. Eine andere Möglichkeit ist die Erwärmung des Wassers im Wattenmeer.

Den Namen hat der Krebs aufgrund der falschen Annahme er bewahre Muscheln vor Gefahren. Die alten Griechen erkannten vor 2000 Jahren nicht, dass es sich beim Muschelwächter eigentlich um einen Parasiten handelt, der von Plankton lebt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Krebs
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Invasion der Roten Amerikanischen Sumpfkrebse in Berlin
Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung
Dubai entsalzt Millionen Liter Trinkwasser täglich aus dem Persischen Golf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2008 09:50 Uhr von SystemSlave
 
+8 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.08.2008 10:29 Uhr von Gaertnerjung
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Vollverblödung !! (Grün)Pflanzen verbrauchen CO2 (Kohlendioxid) und geben O2 (gepaarter Sauerstoff) ab.Das ist die im Blattgrün (Chlorophyll) ablaufende Photosynthese.

Schreib hier nicht so einen Mist !!

Gärtnersjung
Kommentar ansehen
08.08.2008 10:29 Uhr von Gaertnerjung
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
[edit]: (Grün)Pflanzen verbrauchen CO2 (Kohlendioxid) und geben O2 (gepaarter Sauerstoff) ab.Das ist die im Blattgrün (Chlorophyll) ablaufende Photosynthese.

[edit;schonvergeben]

Gärtnersjung
Kommentar ansehen
08.08.2008 11:03 Uhr von stereojack
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Unlogisch? Vielleicht bin ja zu doof, aber eine Sache verstehe ich nicht...

Wenn man den Krebs bisher kaum in frostfreien Gebieten gefunden hat, wieso soll dann die Erwärmung schuld daran sein, dass die Krebse jetzt da sind... müssten die sich nicht einen kühleren Ort suchen?
Kommentar ansehen
08.08.2008 11:06 Uhr von Dimka89
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Klimawandel gibts nicht: Hätten damals die Dinosauer Elektroautos gehabt und hätten die Atomkraftwerke abgebaut, dann wären die Dinos bestimmt noch am Leben!

Klimawandel ist nur ne Geldmacherei!
Kommentar ansehen
08.08.2008 11:13 Uhr von vostei
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@stereojack: es geht speziel um DIESEN frostsicheren bereich, in dem man diese Species bisher NICHT vorfand...

Der Inport von Zuchtmiesmuscheln aus GB wurde i.ü. von Naturschützern genau aus diesem Grund kritisiert.

Nun wird der Muschelwächter tatsächlich zum Wächter, weil wer will schon Miesmuscheln essen, in denen ein Parasit sein kann? *g*
Kommentar ansehen
08.08.2008 11:46 Uhr von kidneybohne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber: durchaus interessant, auch wenn ich vostei recht geben muss, aber ich mag eh keine muscheln xD
Kommentar ansehen
08.08.2008 16:29 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Gaertnerjung: Nur tagsüber ;-): Nachts verbrauchen die Grünpflanzen einen Teil des Sauerstoffs wieder.
Aber bevor Du jetzt meckerst, die gesamtbilanz ist positiv, ich weiss. Wollte das nur erwähnen.

Aber ich finde den Beitrag des Users SystemSlave auch wirr, .... obwohl ich kein Anhänger der menschenverursachten Erwärmungstheorie bin.
Kommentar ansehen
09.08.2008 16:36 Uhr von Marple67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sauerstoffkreislauf: Ok bin ich auch mal offtopic:
Pflanzen verbrauchen bei ihrer Verrottung exakt genau so viel Sauerstoff wie sie in ihrem Leben erzeugt haben!
Kommentar ansehen
09.08.2008 16:55 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein ironisch-witzig gemeinter kommentar wurde leider gelöscht.... :(

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?