08.08.08 08:53 Uhr
 86
 

Basketball: Femerling verkündet Rückzug aus Nationalmannschaft

204 Spiele sind wohl genug. Der Kapitän der Basketball-Nationalmannschaft Patrick Femerling wird nach den Olympischen Spielen das DBB-Team endgültig verlassen. "Olympia ist der absolute Höhepunkt und der ideale Zeitpunkt zum Aufhören", erklärt der Berliner.

Femerling war zwölf Jahre lang fester Bestandteil der Nationalmannschaft. Nun will der 33-Jährige allerdings auch einmal einen ganzen Sommer über für seine Familie da sein.

Das DBB-Team startet mit Femerling am Sonntag in das olympische Turnier gegen den amtierenden Afrikameister aus Angola.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Nation, National, Basketball, Nationalmannschaft, Rückzug
Quelle: sport.die-topnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Werder Bremen und Trikotsponsor Wiesenhof verlängern den Vertrag
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden
Fußball: Portugiesischer Verein will Sprint-Star Usain Bolt verpflichten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2008 23:17 Uhr von Kashyyk online
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nach Olympia wird noch der ein oder andere Spieler seinen Rücktritt verkünden. Auch Dirk Nowitzki hatte das so geplant. Dies denke ich mal ist aber noch offen. Für Femerling hat die Nationalmannschaft mit Chris Kaman hoffentlich noch länger einen guten Ersatz.
Kommentar ansehen
08.08.2008 09:42 Uhr von Frasa02
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
den deutschen Basketball war das schon eine große Karriere. Immerhin der einzige Spieler mit über 200 Länderspielen

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?