08.08.08 08:03 Uhr
 1.029
 

Jugendliche Übeltäter sollen zur Strafe gemeinnützige Arbeiten ausführen

Anfang Juni hatten Unbekannte den Bereich um die Bad Berleburger Bismarcksäule verwüstet. Jetzt hat die Polizei drei Jugendliche als Täter ermittelt. Die drei, zwei im Alter von 17 Jahren sowie ein 15-Jähriger, stammen aus Bad Berleburg.

Die drei Jugendlichen sind voll geständig. Ein Strafverfahren wegen gemeinschftlicher Sachbeschädigung gegen sie, wird aber eventuell nicht eröffnet werden.

Die Polizei hat sich mit der Stadtverwaltung Bad Berleburg und dem örtlichen Verkehrs- und Heimatverein darauf geeinigt, dass die Täter gemeinnützigen Arbeit ausführen. Es handelt sich im Aufräum- und Ausbesserungsarbeiten. Der finanzielle Schaden wird auch von Tätern bezahlt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi68
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Arbeit, Jugend, Jugendliche, Strafe
Quelle: www.siegener-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren
Soldaten sollen bei KSK-Veranstaltung Sex-Party mit Hitlergruß gefeiert haben
Nachricht, dass Polizei Straftaten von Flüchtlingen vertuschen soll, ist fake

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2008 08:11 Uhr von monetenklaus
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
ja und? was soll uns diese mitteilung mitteilen? passiert doch täglich, dass verfahren vorläufig gegen auflage eingestellt werden. ich frag mich eh immer, warum so oft über SACHbeschädigung gesprochen wird. was ist mit den ganzen menschen, die täglich "beschädigt" werden?
Kommentar ansehen
08.08.2008 08:12 Uhr von Lil Checker
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Mhh: Ok auf der einen Seite find ich es gut so. Damit wird den Jugendlichen mal aufgezeigt, wo ihre Grenzen sind/sein sollten. Aber auf der anderen Seite, wo bleibt da ein Verhältnis? "Jugendliche" schlagen jemanden halb tot und bekommen nur einer Bewährungsstrafe.... Deutsches Rechtssystem, wir danken dir ^^
Kommentar ansehen
08.08.2008 08:19 Uhr von monetenklaus
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
ganz genau!
ich hab mal für das anbringen eines aufklebers an ner laterne (größe etwa 15 x 10 cm) 60 (!!!!) sozialstunden bekommen, wegen "öffentlichen aufrufs zu straftaten". stand halt "nazis auf´s maul" drauf. begründung: wäre jemand nachweislich diesem aufruf gefolgt, wäre ich anstifter und anstifter werden genauso bestraft wie täter. juristisch korrekt, aber wo ist der realitätsbezug???
war ne dummheit und würde ich heut nich mehr machen, geschweige denn, dass ich das vertrete. fand mich halt in nem politischen prozess wieder... und schläger kriegen 20stunden
Kommentar ansehen
08.08.2008 09:35 Uhr von SystemSlave
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ist doch schon normal: nur das es nicht zum Gerichtsverfahren kommt ist ungewöhnlich.

Ist doch Richtig so das die Jugendlich ihre Scheiße direkt ausbaden müssen und solange es "kleinkram" ist. Sollte aber dennoch in den Akten vermerkt werden, Achne den bekommt man ja keien Job mehr als Ordnungshüter
Kommentar ansehen
08.08.2008 15:10 Uhr von monetenklaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SystemSlave: es kam zum verfahren. das nennt sich dann auflage. es wird verhandelt kläger, richter und angeklagter einigen sich auf VORLÄUFIGE einstellung des verfahrens gegen eben hier arbeitsstunden. diese müssen inner gewissen zeit erfüllt sein, sonst wird das komplette hauptverfahren eröffnet und es kommt zu einem "richtigen" urteil.

nen vermerk bekommen sie jedoch beim jugendamt trotz einstellung.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?