07.08.08 21:23 Uhr
 382
 

GM bringt ab 2011 ein Elektroauto auf den europäischen Markt

Ab 2011 will GM das Elektroauto Chevrolet Volt auch auf dem europäischen Markt verkaufen. Die Reichweite wird mit 60 Kilometer angegeben, das Laden der Batterie erfolgt über die Steckdose. wenn die Batterien während der Fahrt durch den Generator geladen werden, steigt die Reichweite auf 1.000 Kilometer.

Noch gibt es aber Unklarheiten über den Einführungspreis. Es wurde erst von einem Preis von 20.000 Euro ausgegangen, dieser soll aber zu niedrig angesetzt worden sein. Dieser soll höher ausfallen, die genaue Höhe ist derzeit noch nicht bekannt.

Zuerst wird es in Europa die Opel-Variante des Chevy Volt geben, später soll es dann ein Modell speziell für den europäischen Markt geben. In Großbritannien wird dieser von der Opel-Schwestermarke Vauxhall gebaut.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Europa, Markt, Elektro, Elektroauto, GM
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.
Neue Gesetze und Regelungen 2018 (Kfz-Steuer, Winterreifen, eCall)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2008 20:23 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dies wäre sicher schon einmal ein Schritt in die richtige Richtung, denn die Rohstoffe müssen geschützt werden. Und dies aus den USA kaum zu glauben!
Kommentar ansehen
07.08.2008 21:55 Uhr von Jimyp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hmm und mit was wird der Generator angetrieben? 1000 km Reichweite allein durch die Bewegungsenergie kann ich mir nicht vorstellen.
Kommentar ansehen
08.08.2008 00:47 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
das ist: eine gute nachrichte....endlich, wurde auch zeit
Kommentar ansehen
08.08.2008 04:52 Uhr von marshaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja: es ist wirklich eine gute nachricht, aber sind wir in europa erst die versuchskaninchen fuer amerika oder warum wird er nicht in amerika verkauft........
Kommentar ansehen
08.08.2008 08:04 Uhr von monetenklaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@marshaus: könnte vllt. daran liegen, das die europäer das modell schneller annehmen. in den usa war man jahrzehnte lang gewöhnt nicht mal ansatzweise auf spritpreise und -verbrauch zu achten. wer denkt sich sonst fahrzeuge wie den hummer aus. letztens auch ne doku über die us-trucker gesehen. einfach hammer, was die trucks wegfressen an sprit. und plötzlich werden massig trucker arbeitslos und sie müssen ihren truck abgeben. manche steigen auf europäische oder asiatische produkte um, wenn sie das geld dazu haben
Kommentar ansehen
08.08.2008 11:45 Uhr von computerdoktor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorschreiber: Lesen bildet siehe Quelle:

"Rund ein Jahr nach dem US-Start unter der Marke Chevrolet werde das Auto in Europa als Opel-Modell angeboten"

2010 - USA, 2011 - Europa ...
Kommentar ansehen
08.08.2008 15:11 Uhr von monetenklaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorschreiber: lesen der kommentare aber auch siehe kommentar vor meinem
Kommentar ansehen
11.08.2008 23:20 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da bin ich mal gespannt - aber wir brauchen auf lange Sicht eine andere Lösung!!!
Kommentar ansehen
11.08.2008 23:24 Uhr von Der_Sommer-_-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur 60 km? 2011 und 60 Kilometer? Ist net denen ihr ernst. Bisserl schwach finde ich.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain
Lothar Matthäus will nicht mehr als Trainer arbeiten: "Habe so ein geiles Leben"
"Nicenstein", "I bims" & Co.: Jugendwort 2017 wird gesucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?