07.08.08 20:17 Uhr
 1.190
 

Fit am Computer: Deutsche im europäischen Vergleich auf Platz vier

Rund 60 Prozent der Deutschen im Alter zwischen 16 und 74 Jahren kennen sich mit ihrem Computer gut oder zumindest mittelmäßig aus. Das geht aus einer Erhebungen der Statistikbehörde Eurostat hervor.

Im europäischen Vergleich landen die Deutschen zusammen mit den Schweden auf Platz vier. Am fittesten sind die Luxemburger (gute oder mittlere Kenntnisse bei 68 Prozent), Dänen (66) und Niederländer (63). Am wenigsten kennen sich die Rumänen (15) und die Bulgaren (22) am Rechner aus.

Weitere Erkenntnisse waren, dass sich in allen Ländern jüngere Menschen besser mit dem Rechner auskennen als Ältere und sich Männer besser als Frauen anstellten. Bei der Studie sollte man u. a. angeben, wie man Kopien erstellt, wie man Kalkulationstabellen nutzt oder ob man programmieren könne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: chriz82
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutsch, Europa, Computer, Platz, Vergleich, Fit
Quelle: bitkom.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2008 20:43 Uhr von Josch93
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: hätte nicht gedacht dass es so viele sind die sich "auskennen" in Deutschland. Aber die Tatsache, dass sich Männer besser auskennen liegt wohl auf der Hand (das ist jetzt nicht abschätzig gemeint, es gibt auch Frauen die sich gut auskennen).
Kommentar ansehen
07.08.2008 20:53 Uhr von hanwurst123
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
nuja: wie ist auskennen definiert.. kalkulationstabellen + programmieren ist ja nicht alles, computer sind ja ziemlich vielseitig ;)

feststellen lässt sich das imo schwer
Kommentar ansehen
07.08.2008 20:54 Uhr von Todtenhausen
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich passe ins Schema Bereits mit 12 kannte ich mich in vielen Bereichen besser als mein Dad aus.
Irgendwann wirds mir bestimmt auch mal so gehen...
Kommentar ansehen
07.08.2008 21:01 Uhr von maretz
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Rest Hmm - ich bin Admin... und ich glaub ich kenne die restlichen 40% fast persönlich ^^

Ok - ernsthaft... Ich denke das man keiner Statistik trauen sollte die man nicht selbst gefälscht hat... Denn für einen ist "eine Tabellenkalk. bedienen" das Öffnen von Excel u.ä. Der nächste behauptet erst dann das er damit umgehen kann wenn er die wildesten Sachen aus dem ding zaubert, Scripte programmiert usw... Und das ganze am Telefon vernünftig zu ermitteln stelle ich mir schwer vor...
Kommentar ansehen
07.08.2008 21:11 Uhr von Todtenhausen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@maretz: Dann bist du also der gloreiche Retter aller Daus? ;)
Der Helpdesk ist bei mir fast um die Ecke und wenn ich manchmal höre, wegen was die angerufen wurden, wird mir Angst und Bange...

Zitat: "Hello, IT! Are you sure it´s really plugged in?" :D
Kommentar ansehen
07.08.2008 21:30 Uhr von Andy3268
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schwer: die grenze zu setzen wer sich "auskennt" und wer nicht.
Kommentar ansehen
07.08.2008 21:54 Uhr von Schwarzer_Feind
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
.diot: wieder eine "dumme" statisitk

der eine weiß ned ma was eine Kalkulationstabelle ist, der andere kann aber dafür eine Homepage auf die beine stellen a
Kommentar ansehen
07.08.2008 23:36 Uhr von worliwurm
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Jüngere können allenfalls: flotter Tippen sofern es sich um täglich genutzte Anwendungen handelt wie ICQ, Trillian, Jabber, Skype etc.

Beim Rest wird es schon sehr schwierig, kaum einer kann sich unter Stopmeldungen 0x00008e oder ähnlichem weiterhelfen geschweige denn ohne Hilfsmittel XP auf SATA installieren.
Da fehlt es einfach an den Grundlagen.

Mir macht ein Youngster nichts vor.
Und nun warte ich auf dunkelrot, oder in mein Profile schauen. ;)

ciao
Worliwurm
Kommentar ansehen
07.08.2008 23:57 Uhr von cookies
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
es geht hier nicht um Cracks, sondern um Anwender! Wieso fühlen sich die echten Könner jetzt auf den Schlips getreten?
Hier geht es doch nur um die reinen Anwenderkenntnisse und nicht um die Tiefen der Informatik.
Es ist doch gut, dass das breite Publikum mit einem PC umzugehen weiß und dass Deutschland nicht immer auf den hinteren Plätzen rangiert.
Ich kann diese Unkerei nicht ausstehen. Dies ist wirklich eine schlechte Grundeinstellung!
Kommentar ansehen
08.08.2008 04:44 Uhr von Antibus
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
fragt mal die Personalchefs und Firmen ! Wer sich mittelmäßig auskennt, findet in der Regel den Einschalter des PCs. Und wer sich gut auskennt schafft es eine Spiele-CD zu installieren und kann ein paar Sätze in Word tippen, und weiß sogar was mit den Begriffen Master und Slave anzufangen! Die richtigen Profis werden im nichteuropäischen Ausland herangebildet. Nach meinen Erfahrungen ist Deutschland was Richtige PC- und oder Programmierkenntnisse angeht, nicht Spielekenntnisse, Entwicklungsland. Außer vielleicht in den Privatschulen! In 10 Jahren, wenn nichts mehr ohne PC geht, werden wir nur noch ausländische Abteilungs-, Gruppen- und Teamleiter haben, weil wir bei der Ausbildung der Kinder und Jugend gepennt haben! THX - German Politicans!
Kommentar ansehen
08.08.2008 08:55 Uhr von Todtenhausen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Antibus: Es geht doch jetzt schon kaum noch was ohne die Unterstützung von Computern...
Kommentar ansehen
08.08.2008 10:14 Uhr von bigpapa
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Armithage + andere: Du bist ein blauäugiger Optimist.

Ich bin auch Admin, und kann dir mal einiges aus meine Leben sagen, und ich beschäftige mich mit Computers seit ca 28 (in Worten achtundzwanzig) Jahren.

Und ich kann dir sagen die Deutschen haben da mächtig gepennt. Als der Typ mich damals beim Arbeitsamt gefragt hat was ich werden will, und ich den sagte "Irgendwas mit EDV" guckte der mich an als kämme ich vom Mars o.s.

Und heutzutage.

Die von dir angesprochene Firma Siemens verlagerte Ihren Support ins Ausland und dann haste wenn du da anrufst einen Typen dran, der genau so schlecht English spricht wie du selbst (und ich). Nur macht in den Bereich 2 halbes leider kein ganzes. Ich habe 3 dieser Techniker verschlissen bis ich einen echten Deutsche sprechenden Techniker ans Telefon bekam der eine Funktion für mich machte die nur ein Techniker machen darf.

Undzwar ein neues 300m-Funk-Telefon in eine Highcom Anlage zu hängen. Ich traue mir durchaus zu,das selbst zu machen, nur leider rücken die die Software nicht raus und vorallendingen glauben die nicht das ein deutscher Admin damit umgehen kann.

Was diese Studie da angeht. Ich bin bereit drauf zu wetten, das keiner der Teilnehmer ihre Fähigkeiten beweisen musste.

Weil sind wir doch mal ehrlich, keiner gibt heutzutage zu, das er etwas nicht kann. Mann wird ja sogar darauf geschult (in "wie verhalte ich mich am Telefon-Lehrgängen"). Und genau aus diesen Grund glaube ich nicht an die 60%.

Ich glaube an 20-30%. Und die mögen vielleicht eine Tabellenkalkulation starten können, aber um ihr Anti-Viren-Prg. upzudaten, sind davon ca. 60% zu unfähig..

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
08.08.2008 10:15 Uhr von Onkeld
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
viele: freuen sich doch auch wien schnitzel wenn se auf shortnews was posten können. *gg*
Kommentar ansehen
08.08.2008 11:37 Uhr von rumble61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und die Schweizer? Schon Komisch. Immer wieder wird von europäischen Dingen gesprochen. Doch die Schweizer gehören offensichtlich nicht zu Europa. Bedeutet das, dass man nur Europäer sein kann wenn man in der EU ist?
Kommentar ansehen
08.08.2008 12:14 Uhr von CHR.BEST
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt: Erschreckend ist, daß viele Führungskräfte auch gerade mal wissen, wie man einen PC ein- und ausschaltet und die Computermaus rumschubst, gleichzeitig aber häufig darüber zu entscheiden haben, welche Software gekauft/entwickelt werden soll.

Auf der anderen Seite wird z. B. von Zeitarbeitern, Automechanikern oder CNC-Arbeitern für Löhne in der untersten Klasse immer mehr EDV-Fachwissen abverlangt.
Das finde ich auch unverschämt denn entweder braucht man einen guten Arbeiter oder eine gute EDV-Fachkraft. Will man beides muß man auch beides bezahlen.

Darüber hinaus ist der Umfang und die Komplexität im EDV-Bereich in den letzten Jahren und Jahrzehnten tatsächlich wahnsinnig angewachsen. Nimmt man z. B. nur den Bereich SAP - an diesen Programmen schreiben seit über 35 Jahren tausende Menschen. Entsprechend riesig und vielfältig sind mittlerweile die Programme geworden.

Heute hat inzwischen fast jeder einen PC. Aber vor erst 30 Jahren waren alle Wohn-, Kinder- und Arbeitszimmer noch praktisch komplett (Heim)computerfreie Zonen. Und viele Entwicklungen wie z. B. Web 2.0 sind gerade mal ein paar Jahre jung.
Kommentar ansehen
08.08.2008 12:15 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Armithage: Ich bin EDV-Fachmann und nicht Rechtschreibungsfachmann.
Für sowas hat man normal Sekretärinen.

Und den hicom-Manager C kann einfach diese Dinge nicht.
Nämlich die gegenseitige Koppelung eines 300m-Gerät mit einen Festanschlussgerät an selber Rufnr.

Wenn nun ein Kollege eine Berechtigung für ein Mobilteil bekommt, ist der Support fällig.

Was aber diese Studie angeht. :)
Die Verbraucherschutzministerin hat neulich in einen Interview zum Thema "Kalorienangaben auf Verpackungen" gesagt das die meisten Deutschen nicht einmal die Prozentrechnung beherrschen. Eine andere Aussage (hier bei SN dokumentiert) gibt an, das die meisten Schulabgänger nicht einmal die Grundbildung haben.

Also haben entweder die mittleren Jahrgänge (wie ich z.b.) diese Studie gerettet, was ich nicht glaube. Oder diese Studie ist so wie schon in mein ersten Betrag erwähnt. "Mit den Mund kann man alles".

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?