07.08.08 18:16 Uhr
 198
 

China/Peking: Die Metropole hat sich für Olympia schick gemacht

Die chinesische Hauptstadt Peking, Austragungsort der Olympischen Spiele, hat sich herausgeputzt. Insgesamt wurden 40 Millionen Blumen gepflanzt. Außerdem mussten die Chinesen Benimmkurse absolvieren.

Alte Stadtviertel mussten moderner Architektur weichen, die Bewohner wurden vertrieben. In der 17-Millionen-Metropole sind überall Polizisten eingesetzt, die die Menschen, besonders Journalisten, beobachten.

ARD-Reporter Jochen Graebert, der bereits seit vier Jahren in China lebt, hat ein Video veröffentlicht das zeigt, was China zeigen will.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Olympia, Olymp, Peking, Metropole
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland holt abgeschobenen Flüchtling zurück
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
"Menschen können illegal sein": AfD-Chef Gauland wird in Bundestag ausgebuht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2008 18:48 Uhr von Al_falfa
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Heuchelei ohne Ende: Ich werde nie verstehen warum man so einem Land die Olympischen Spiele gegeben hat. Soviel Heuchelei auf einem Haufen schaffen ja nicht einmal unsere Politiker in Bonn.
Kommentar ansehen
07.08.2008 18:50 Uhr von Al_falfa
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ähhh: äähhh Berlin ;-)
Kommentar ansehen
08.08.2008 01:28 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ohne china schützen zu wollen: finde ich die berichterstattung einfach zu einseitig. natürlich hat china dreck am stecken, nicht zu knapp sogar. aber dass ausgerechnet aus den usa so viel kritik kommt....die setzen bei anderen die messlatte an die sie selbst nicht erfüllen können....erst mal vor der eigenen tür kehren bevor man, weil es gerade in ist, auf china rumhackt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?