07.08.08 17:09 Uhr
 701
 

Der Fall Maddie: Neue Spur führt angeblich zum Kinderschänderring

Im Fall Maddie untersuchen Detektive der Eltern eine Spur, die angeblich zu einem belgischen Kinderschänderring führt. Demnach soll drei Tage vor Maddies Verschwinden über einen Vermittler ein Foto von dem Mädchen an einen "Kunden" geschickt worden sein.

Der Hinweis stammt von Scotland-Yard-Ermittlern, die sich nach dem veröffentlichen der Akten mit dem Fall beschäftigt haben. Interpol hatte diesen Hinweis als unglaubwürdig abgestempelt und nicht weiterverfolgt.

Ein Freund der Eltern bestätigte, dass die Detektive den Hinweis sehr ernst nähmen und verfolgten.


WebReporter: malte8009
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Fall, Spur, Kinderschänder, Maddie
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Bangladesch hat fast eine Million Rohingya-Flüchtlinge aus Myanmar aufgenommen
Braunschweig: Bei spektakulärer Flucht verfolgen 21 Polizeiautos 18-Jährigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2008 17:22 Uhr von Saxonia123
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
ich bin: trotzdem der Meinung,daß die Eltern etwas mit dem Verschwinden zutun haben.
Kommentar ansehen
07.08.2008 18:47 Uhr von Kashyyk online
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
die Spur: führt doch jede Woche woanders hin.

Daher halte ich es für sehr unwahrscheinlich, dass das hier zutrifft. Außerdem wäre das absolut furchtbar, da wurden schon über humanere Methoden berichtet.

Die Wahrheit wird wohl nie ans Licht kommen.
Kommentar ansehen
07.08.2008 18:48 Uhr von Kashyyk online
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
edit: methoden !?!
meinte versionen

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?