08.08.08 08:08 Uhr
 12.442
 

Horrorunfall: Stromkabel der Bodenpoliermaschine stranguliert Putzfrau

In Österreich hat sich ein Arbeitsunfall ereignet, der aus einem Horrorfilm sein könnte. In der Kleinstadt Fehring in der Steiermark war die 49-jährige Putzfrau dabei, den Schulkeller zu reinigen. Die Frau war alleine im Raum.

Das Stromkabel der Bodenpoliermaschine wickelte sich um den Hals der Frau. Sie starb durch Strangulation. Wie es dazu kam, dass das Stromkabel sich um ihren Hals wickelte, ist weiterhin völlig unklar.

Es handle sich um einem "unglaublich tragischen Zufall und einer Verkettung unglücklicher Umstände", so die Polizei. Man könne Fremdverschulden "mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit" ausschließen. Die Untersuchung der Maschine läuft aber noch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Margez
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Strom, Horror, Boden, Putzfrau
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Frau auf Krücken zieht gelähmte Tante aus brennendem Haus
China: Krimi-Autor wegen vierfachem Mord vor 22 Jahren umgebracht
Rom: Frau entdeckt in Mülltonne abgetrennte Frauenbeine

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2008 08:24 Uhr von meisterallerklassen
 
+55 | -8
 
ANZEIGEN
Final Destination lässt Grüßen! Tragisch, vor allem weil sie verheiratet war und ein Kind hatte!

Beileid der Familie!
Kommentar ansehen
08.08.2008 08:25 Uhr von blub4
 
+17 | -108
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.08.2008 08:28 Uhr von Das_Kommentar
 
+24 | -9
 
ANZEIGEN
mord: Ich könnt mir nich erklären wie ein Stromkabel einen strangulieren soll, ohne menschliches zutun(hätt einfach den Stecker ziehen können, hät von einer Seite der Druck nachgelassen und nix wär passiert).
Frau hätte sich da leicht befreien können ...

Findet den Mörder!
Kommentar ansehen
08.08.2008 08:29 Uhr von Doktor_Frankistone
 
+18 | -18
 
ANZEIGEN
Lustig ist das nicht, aber das grenzt echt fast an Dummheit.Wie soll denn mal sowas passieren???Das Stromkabel hängt doch nicht sonstewo.Oder poliert die im kriechen???
Kommentar ansehen
08.08.2008 08:33 Uhr von brainbug1983
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Vor allem ist zum Strangulieren ne gewisse Zugkraft nötig, und da hätte es doch eig den Stecker aus der Dose ziehen müssen, ausser das Kabel war um 15 Ecken gelegt...Trotzdem tragischer Fall, vor allem für die Familie...Ich frag mich allerdings wieso das Kabel auf Halshöhe war?
Kommentar ansehen
08.08.2008 08:39 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+52 | -3
 
ANZEIGEN
Mir geht das Geschrei nach dem Darwin-Award: auf´n Sack!

Bei fast jeder News, in der über einen -zugegebener maßen- verwunderlichen Tod geschrieben wird, brüllt irgendwer "Darwin-Award *ggg* *löööl*....."

*Argh*

So, des musste mal raus! ;)
Kommentar ansehen
08.08.2008 08:56 Uhr von Noergeldepp
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mir vorstellen: wie sowas passiert.... Meist ist das Kabel immer im weg wenn der Boden poliert wird... (kennt man vom Staubsaugen)

Naja evtl hat die Frau das lange Kabel sich locker über die Schultern gelegt ne Drehung nach hier und da... und dann hat sich das vielleicht trotzdem im "Polierteller" verfangen und zugezogen....auf so ner Maschine ist schon Zug drauf... wenn man da nicht an den Schalter kommt kann es zu spät sein... Trotzalledem Mistkram das sowas passieren muss.
Kommentar ansehen
08.08.2008 08:57 Uhr von SystemSlave
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
krass: aber das es ohne einwirkung von fremden passiert ist kann ich nicht glauben, dazu klingt das ganze zu unglaubwürdig.

kabel leigen auf dme bodne und wenn die frau an der maschine steht den ist da snicht so einfach das kabel so hoch zu bekommen.

aber das kabel steckte bestimmt in einer steckdose die oben an der wand war das kabel war gespannt und hatte es übersehne hat sich verfangen und die maschine hat das kabel auch noch gefressen oder wie?

oder ist sie ausgeruscht und sich dabie im kabel verfangen und die maschine hat den zugezogen?

mh klingt nicht gerade glaubwürdig?!
Kommentar ansehen
08.08.2008 08:58 Uhr von SystemSlave
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
R.I.P: habe ich noch vergessen.

Möge Sie in Frieden Ruhen. Mein Beileid an die angehörigen
Kommentar ansehen
08.08.2008 09:11 Uhr von majkl
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke es war wie Noergeldepp es meint...
kabel locker über die schulter und los gehts.
es sind schon viele unfälle passiert in denen irgendeiner wo eingeklemmt war usw. und sich hätte befreien können mit nüchternem nachdenken... aber ich denke auch wenn die luft knapp wird und sich panik einschleicht usw. bringt man sich noch mehr in bedrängnis und macht oft genau das falsche!
es sind ned alles verschwürungen , mord usw. es gibt auch noch zufälle!
PS:es sind nicht alles verschwörungen der usa SystemSlave *zwinker*
Kommentar ansehen
08.08.2008 09:50 Uhr von ika
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit: meine Lieblingsformulierung, benutz ich auch gern :D
Kommentar ansehen
08.08.2008 10:18 Uhr von JustMe27
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Blub: Dir ist schon klar, dass der Darwin-Award nicht für Unfälle, sondern nur für selbstverursachte Todesfälle verliehen wird? Zum Beispiel an einen Elektrozaun pinkeln oder sich eine Schubdüse auf ein Auto schnallen, auch wenn diese Story inzwischen als widerlegt gilt. Hier mal die Regeln:

1. Der Preisträger muss aus dem Genpool ausscheiden, also sterben oder unfruchtbar werden.
2. Es muss eine außergewöhnlich dumme Fehleinschätzung der Situation vorliegen.
3. Der Preisträger muss sein Ausscheiden selbst verschuldet haben.
4. Der Preisträger muss zurechnungsfähig (aber nicht unbedingt nüchtern) sein. Kleinkinder sind ausgeschlossen.
5. Das Ereignis muss nachweislich stattgefunden haben.

ALLE Punkte müssen erfüllt sein. Hier sehe ich aber nur 4 und 5 erfüllt. Dazu kommt: da die Frau bereits ein Kind hat, fällt sie sowieso aus, da sie ihre Gene bereits weitergegeben hat.


Ich will mich hier nicht über die Situation lustig machen, sondern einfach mal erklären, was der DA überhaupt ist. Einige scheinen diesbezüglich einer leichten Fehlinfo aufgesessen zu sein.
Kommentar ansehen
08.08.2008 10:48 Uhr von Vato69
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Zahlenspiel

08.08.08 08:08 Uhr
Kommentar ansehen
08.08.2008 11:28 Uhr von blumento-pferde
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wisst ihr eigentlich, dass der Darwin-Award noch nie persönlich übergeben worden ist :-)
Kommentar ansehen
08.08.2008 11:51 Uhr von eldschi
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@JustMe27: Nr. 1 siehst Du also nicht als erfüllt an? Strange...
Kommentar ansehen
08.08.2008 12:00 Uhr von elCapone
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
tststs: also bitte, hier ist jemand gestorben, und ob sie nun selberschuld war oder nicht, ist doch egal... Eure dummen vorschläge bringen ihr auch nichts....
Kommentar ansehen
08.08.2008 12:57 Uhr von Broke_G
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
mein Beileid: Ich habe eine Gebäudereinigung es handelt sich dabei um eine ESM EInscheibenmaschine sie rotiert linksrum und wenn man an das Stromkabel kommt und dieses gerät zwischen Maschine und Treibteller wickelt es sich mit ca 180Upm auf alles was dazwischen ist wird mitgerissen.

Ich selbst hatte mal ein Bein dazwischen bekommenund mich hates von denselbigen gerissen da kann man ein noch so starker Mann sein keine Chance !!!!!

Es muss für die Frau der Horror gewesen sein!
DIese News wird nun unter Arbeitsschutzbei uns im Betrieb nun erscheinen.

Danke für die News und hoffe das sowas nicht nochmal vorkommt.
Kommentar ansehen
08.08.2008 13:37 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Reisserische Überschrift auf Bildniveau: Unfälle sind für die Betroffenen immer ein Horror.
Kommentar ansehen
08.08.2008 13:39 Uhr von vboeckli
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tragisch: Mein Beileid an die Familie.

Klar klingt es unglaubhaft dass so etwas passieren konnte. Vielleicht ist die arme Frau ausgerutscht, hatte sich das Kabel auf die Schulter gelegt weil diese Kabel doch immer dort sind wo man gerade reinige soll, ein kurze Drehung, und schon ist es passiert.

Sehr traurige Geschichte!
Kommentar ansehen
08.08.2008 13:40 Uhr von inte
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
owned: ready for the http://www.darwinawards.com/
Kommentar ansehen
08.08.2008 14:27 Uhr von SpeblHst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
SystemSlave: was ist das für ein Deutsch hier bei SN.
Kommentar ansehen
08.08.2008 14:38 Uhr von midhgard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Hammer: Wie schräg das Schicksal manchmal ist. Eine einfache und artige Putzfrau geht ihrem Job nach, der eh schon shit ist und dann sowas. Echt hart. Die Erklärung von Nörgeldepp finde ich auch als wahrscheinlich. Klingt zumindest logisch. Naja, mir tun die Hinterbliebenen Leid.

@Spebl Hst. (boah Knoten in der Zunge jetzt)
Die Sprache von SystemSlave wird allgemein als Typonesisch bezeichnet. Noch nie gehört?
Kommentar ansehen
08.08.2008 15:07 Uhr von vboeckli
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Warum Was ich nicht verstehen kann ist, dass wenn der Griff von der Maschine losgelassen wird, sich die Maschine nicht selbständig abstellt. Ich habe eine Teppichreinigung und arbeite auch mit solchem Maschinen. Am Griff ist ein Schalter den ich beim arbeiten dauernd gedrückt halten muss. Lasse ich los, stellt die Maschine ab!

Warum ist das bei diesem tragischen Zwischenfall nicht passiert?
Kommentar ansehen
08.08.2008 15:27 Uhr von midhgard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Guter Einwand vboeckli: Da ich mich mit solchen Maschinen nicht auskenne, wusste ich das bisher gar nicht. Das lässt die Sache natürlich jetzt noch kurioser erscheinen. Warum hat dieser Schalter nicht funktioniert? Nun, die Maschine wird ja noch untersucht. Vielleicht gibts noch ne Folgemeldung wo das aufgeklärt wird?
Kommentar ansehen
08.08.2008 15:35 Uhr von amon_amarth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@doktor_Frankistone: Es stellt sich hier die Frage wer von der Dummheit geprägt ist. Nimm eine Bohnermaschine, mache sie an und lasse den Griff los. Da s erklärt schon einiges. Wenn man sich dann einige Umstände vorstellt ist das sehr gut möglich und hat nicht ganz viel mit Dummheit zu tun.

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs
Rad: Sprint-Star Marcel Kittel wechselt zum Team Katjuscha-Alpecin
Fußball: BVB-Star Raphaël Guerreiro muss 90.000 Euro wegen Fahrerflucht zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?