06.08.08 22:50 Uhr
 302
 

HP möchte bald Notebooks mit Touchscreen verkaufen

Das "Wall Street Journal" berichtet darüber, dass HP Notebooks mit Touchscreen am Markt handeln möchte. Dies soll noch innerhalb der nächsten 18 Monate passieren.

Zurzeit lotet man bei Hewlett Packard noch das Potenzial der Technik aus. Phil McKinney ist der Chief Technology Officer der Personal Systems Group. Er sagt, man betrachte die Touch-Schnittstellen als bevorzugte Eingabemethode der Anwender.

HP verkauft bereits einen Desktop mit Touchscreen. Der Touchsmart IQ500 ist die zweite Generation. Die "Eingabe per Berührung" ist schon länger bekannt. Mit der Vorstellung des iPhone kam aber der Aufschwung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi68
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kauf, Notebook, HP, Touchscreen, Touch
Quelle: www.zdnet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA
Vorbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2008 00:40 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich frage mich: wieso man nicht schon viel früher auf die idee gekommen ist....
Kommentar ansehen
07.08.2008 02:34 Uhr von Taekde
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Touchscreens: werden in der Industrie schon seit Jahren eingesetzt um Maschinen und Anlagen zu steuern. Ich persönlich würde darauf verzichten, da man mit der Tastatur viel schneller arbeiten kann.
Kommentar ansehen
07.08.2008 07:07 Uhr von Koby_Fresh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ohne Maus? Wird die Maus dann überflüssig sein?
Die Idee ist gar nicht so schlecht =)
Man muss nur den Monitor öfter putzen^^
Kommentar ansehen
07.08.2008 17:55 Uhr von zeron3000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jopp...auch wenns besserwisserisch klingt...die notebooks die mit touchscreen zu bedienen sind, gibt es schon seit meheren jahren und kosten immernoch zwischen 1400€ und 1600€ und sind sehr praktisch, da man den bildschirm drehen und runterklappen kann, sodass man einen tablet pc erhält...also kann man, wenn man texte tippen will/muss, immernoch auf die herkömliche art benutzen und wenn man bilder präsentieren will oder schnell ein paar notizen in handschrift kritzeln will. Mag sein, dass HP neue laptops bringt, mit überholter technik aber dies sollte dann keine große welle schlagen, weil die grundidee schließlich schon jahre alt ist!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?