06.08.08 17:36 Uhr
 428
 

Musik-Charts: Singende Mönche ziehen an Amy Winehouse vorbei

Morgens um sechs ist nicht viel los, wenn im Stift Heiligenkreuz die Mönche zum Gesang ansetzen. Gähnende Männer in langen Gewändern sehen sich einem Publikum gegenüber, das sich aus gerade mal sechs Zuhörern zusammensetzt. Ganz anders stellen sich da die Verkaufszahlen der aktuellen CD dar.

Über 300.000 Mal ging "Chant - for Paradise" über die Ladentische und hängt damit auch Pop-Größen wie Amy Winehouse oder Madonna in den Charts ab. Wie kommt es, dass Menschen hohe Männerstimmen in lateinischer Sprache hören wollen? Pater Karl Wallner meint es zu wissen und benennt die Gründe.

Es handele sich um eine "zutiefst gesunde Musik", so Wallner, die uns vom "dumpfen Materialismus der Zeit befreit". Amy Winehouse muss zwar mit dem Platz hinter den singenden Mönchen leben, dennoch soll es ihr Schaden nicht sein. Wallner hat über ihren Lebensstil gelesen und betet seitdem für sie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tomeck
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Musik, Amy Winehouse, Charts
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Häufchen Kot von Amy Winehouse in Museum ausgestellt
Amy Winehouses Mutter: "Sie drückte sich Zigaretten auf Wange aus"
Ex-Verlobter von Amy Winehouse rastet aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2008 18:09 Uhr von sanfrancis
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht hilfts: Die sollen mal ordentlich für Sie beten damit sie die Kurve kriegt.
Singen kann sie ja. Aber das können die Mönche ja auch und teilweise sogar Bier brauen und Schluck brennen.
Sie sollten zusammen arbeiten dann könnte Amy in den Pausen
das Bier und den Schluck probieren!
Singen und saufen alles unter einem Dach, und der Beichtstuhl ist auch nicht weit.
Kommentar ansehen
06.08.2008 20:05 Uhr von tomeck
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ erw: charts hin oder her!

wer soll denn die 300.000 verkauften cd´s manipuliert haben?
gott höchstpersönlich vielleicht?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Häufchen Kot von Amy Winehouse in Museum ausgestellt
Amy Winehouses Mutter: "Sie drückte sich Zigaretten auf Wange aus"
Ex-Verlobter von Amy Winehouse rastet aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?