06.08.08 15:27 Uhr
 354
 

Schmugglertrick: Kokain in Klavier

Für das Verstecken von 16 Kilogramm Kokain, benutzten zwei Drogenschmuggler ein Klavier.

Das gebrauchte Piano sollte per Flugzeug von Chile nach Spanien transportiert werden. Dem Hauptzollamt am Frankfurter Flughafen fiel dieses Piano direkt auf, da es nicht sehr wertvoll schien und der Versand um die halbe Welt so wirtschaftlich sinnlos gewesen wäre.

Zwei 46 und 51 Jahre alte Männer aus Madrid sollen dafür verantwortlich sein. Sie wollten mit dem Kokain einen Gewinn von 2,5 Millionen Euro im Straßenhandel einbringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FiftyGroszy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kokain, Klavier
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Taiwan: Mann greift Palastwache mit einem Samuraischwert an
Hessen: Mann auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2008 15:22 Uhr von FiftyGroszy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Netter Versuch! Aber ich habe schon viel kränkere Versuche von Kokainschmuggel gesehen, da waren die beiden alten Herren wohl nicht auf dem neusten Stand. :P
Kommentar ansehen
06.08.2008 15:36 Uhr von vmaxxer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
dummheit... schreiende dummheit: zweieinhalb mille mit dem zeugs machen wollen aber nur gammeliges klavier nehmen... Bloß nix investieren, geht ja alles vom Gewinn ab.

Dummheit gehört bestraft.
Kommentar ansehen
06.08.2008 16:15 Uhr von wooder
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Spiegelbild: Die Handlungsweise der beiden ist wie ein Spiegelbild der Wirtschaft. Wie auch vmaxxer so schön sagte: "nix investieren" und das maximale rausholen.
Vielleicht haben die beiden ja mal BWL studiert? :P
Kommentar ansehen
06.08.2008 17:02 Uhr von shotty
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ich will nciht pingelig sein aber "... am Frankfurter Flughafen VIEL dieses Piano direkt auf... " wir mit f geschrieben
Kommentar ansehen
06.08.2008 22:21 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Denen hätte ich mal einen: vorspielen lassen. Wer Klavierspielen kann, hat ja in gewisser Weise Vorteile....

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?