06.08.08 10:44 Uhr
 167
 

Frankfurt: Landeschefin Andrea Ypsilanti (SPD) sucht Verbindung zu den Linken

Wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtete, gibt es bereits Gesprächskontakte zwischen ihrer Partei und den Linken.

Sie will demnächst der Landtagsfraktion der Linkspartei einen Besuch abstatten und dabei mit den Abgeordneten Gespräche führen. Dies wurde von einem Abgeordneten der Linken, Ulrich Wilken, bestätigt.

Die SPD-Landeschefin Ypsilanti prüft bereits Möglichkeiten, wie eine rot-grüne Regierung auf Landesebene unter Zustimmung durch die Linkspartei ablaufen könnte.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Frankfurt, Die Linke, Verbindung, Andrea Ypsilanti
Quelle: www.frankenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke: Sahra Wagenknecht will AfD-Politiker nicht pauschal ausgrenzen
Linke Politikerin Rambatz sucht Filme, in denen Deutsche sterben
Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2008 09:13 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht genau, was Ypsilanti dazu bewegt, gerade in der momentanen Phase der SPD, so gezielt den Posten der Ministerpräsidentin von Hessen anzustreben. Für mich nur eine Frage der Macht.
Kommentar ansehen
06.08.2008 10:58 Uhr von execute.exe
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
@Autor: Sie ist mit dem Ziel" Koch abzulösen" ins Rennen gegangen. Dazu gehört nunmal, dass man mit den Parteien spricht, die es möglich machen könnten.

Für dich eine Frage der Macht? Für mich eine Frage von einlösen eines Wahlversprechens!
Kommentar ansehen
06.08.2008 11:13 Uhr von Python44
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ execute: Könnte aber auch daran liegen, das sie genauso einen an der Klatsche hat, wie damals der Schröder nach seinem "Wahlsieg"

http://de.youtube.com/...
Kommentar ansehen
06.08.2008 11:44 Uhr von Noseman
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Weiss gar nicht wo das Problem ist. Ypsylanti ist wie der Autor festgestellt hat machtgeil und wie Netzwerker anmerkte eine Wahlversprechenbrecherin.

Na und?

Gab es schon mal Politiker, die sich anders verhielten?

Ich kann mich an keinen Einzigen erinnern, vielleicht hilft mir mal jemand auf die Sprünge.
Kommentar ansehen
06.08.2008 11:57 Uhr von skargil
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Parteiausschluß, sofort: Mhmmm, wenn ich mir die aktuellen Umfragewerte anschaue, liegt der Verdacht nahe, daß dieses Verhalten dazu beiträgt, daß die SPD weniger statt mehr Wähler bekommt.

Ergo ist das Verhalten parteischädigend. Ich beantrage ein sofortiges Ausschlußverfahren fuer Ypsilanti und Scheer.
Kommentar ansehen
07.08.2008 00:35 Uhr von politikerhasser
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Eine Öffnung hin zu den Linken ist für die SPD über kurz oder lang unvermeidbar, will sie nicht dauerhaft die Rolle der Mehrheitsbeschafferin für die Union spielen.

Die SPD hat sich durch die Hartz-IV-Gesetze selbst in die Situation gebracht, für Großteile der Bevölkerung nicht mehr wählbar zu sein.

Daher kann nur eine Abkehr vom Schröder/Clement/Steinmeier/Steinbrück/Müntefering - Kurs alte Wähler zurückbringen und neue Wähler erschließen.

Mir persönlich jedenfalls wäre rot/rot/grün lieber als der derzeitige Zustand.
Kommentar ansehen
15.08.2008 13:13 Uhr von Thimphu2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ alle Bewerter von Beiträgen: ehrlichgesagt verstehe ich nicht, warum man neutral gehaltene, normal und freundlich geschriebene Posts mit Negativpunkten bewertet, bloß weil man nicht deren politischer Meinung ist.

Beispiel:
Die Kommentare von "execute.exe" und "politikerhasser" sind absolut in Ordnung. Sie sind nicht unter der Gürtellinie oder sonstwas. Warum werden sie negativ bewertet?

Ich finde, man sollte nicht die politische Gesinnung bewerten, sondern den Inhalt eines Posts. Wenn einer absoluten Schrott schreibt z.B.

Leider habe ich jeweils nur 1 Stimme um das wieder etwas gerade zu rücken.

Ich finde schade, daß manch einer hier analytisch gehaltene Beiträge mies macht, bloß weil er evtl. nicht die Meinung des Verfassers hat.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke: Sahra Wagenknecht will AfD-Politiker nicht pauschal ausgrenzen
Linke Politikerin Rambatz sucht Filme, in denen Deutsche sterben
Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?