06.08.08 10:17 Uhr
 2.369
 

Frau war 47 Jahre von ihrem Ehemann getrennt, jetzt gab es ein Wiedersehen

Die Deutsche Renate Hong lernte während ihres Chemiestudiums den Austauschstudenten Hong Ok Gun kennen, den sie 1960 heiratete und mit dem sie zwei Kinder bekam. Etwas mehr als ein Jahr später musste Hong wieder zurück nach Korea.

Seit dem schrieben sich die beiden nur noch Briefe. Nach einiger Zeit blieben jedoch die Briefe von Hong Ok Gun aus und Renate Hongs Briefe kamen wieder zurück.

Jetzt, 47 Jahre nach ihrem letzten Augenkontakt, trafen sich Renate und die Kinder mit ihrem Erzeuger. Dieser hatte aber bereits eine neue Familie gegründet. Er verriet aber, dass er Renate sehr gerne bis zum Ende seines Lebens als Frau gehabt hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FiftyGroszy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Jahr, Ehemann, Wiedersehen
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hysterische Air-Asia-Besatzung löst Todesangst bei Passagieren aus
Zu viele Pizzas auf Dach: Zaun um berühmtes Haus von "Breaking Bad" aufgebaut
Köln: Elfjähriger steht Schmiere bei Bankeinbruch - Polizeihund stellt Räuber

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2008 01:30 Uhr von FiftyGroszy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie leicht verwirrende Geschichte. Warum lassen sie sich 47 Jahre lang aus den Augen, um sich dann wieder zusehen?
Kommentar ansehen
06.08.2008 10:41 Uhr von elenath
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Korea ist in diesem Fall Nordkorea: Das erklärt auch, warum sie sich 47 Jahre lang nicht gesehen haben.

Geheiratet hatten die beiden in der ehem. DDR. Als dann der Mann wieder zurück musste durfte seine Frau nicht mit.
Kommentar ansehen
06.08.2008 10:46 Uhr von Noseman
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Die Antwort auf Deine Frage: findest Du, wenn Du über meine folgende Kritik nachdenkst und darüber recherchierst:

In die News hätte ganz, ganz unbedingt reingemusst, dass der Mann in Nordkorea lebt.
Kommentar ansehen
06.08.2008 11:19 Uhr von FAC223
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Er ist der Erzeuger, super Wort. Wie wäre es mit Vater? Die Kinder sind aus der Liebe entstanden und nicht wegen des Geldes,dann find ich passt das Wort "Erzeuger".
Kommentar ansehen
06.08.2008 11:28 Uhr von nightfly85
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Warum schreib man eine News wenn man sie selbst nicht versteht?
Kommentar ansehen
06.08.2008 11:57 Uhr von Mac-the-Matchmaster
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
nightfly: genau das dachte ich grad auch...
Kommentar ansehen
06.08.2008 15:15 Uhr von GenosseD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schrecklich dass menschen so etwas über sich ergehen lassen müssen (bzw. mussten), nur wegen dem jeweilige politischen system...
Kommentar ansehen
07.08.2008 22:00 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja lieben kann er sie ja: aber ob ihr das Reciht? Oder ist sie auch wieder verheiratet?
Etwas lasch formuliert...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?