06.08.08 09:58 Uhr
 6.899
 

125.000 Gorillas tief im Kongo gefunden - Geschätzte Weltpopulation verdoppelt

Tief im Hinterland des Kongo haben Forscher eine riesige Affenpopulation gefunden. Eine Volkszählung der Gorillas in diesem Gebiet ergab die Zahl von 125.000. Somit erhöhte sich die angenommene Weltpopulation an Gorillas um das Doppelte.

Einer der führenden Forscher in dem Projekt zur Volkszählung der Gorillas sagte, dass sie um die Existenz der Tiere in dem Gebiet wusste, jedoch hatten sie keine Idee wie viele es tatsächlich sind.

Die Abgeschiedenheit, die Nahrungsvielfalt vor Ort und die Bemühungen von Naturschützern haben es ermöglicht, dass die Gorillas so gut gedeihen konnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Webdesigner-1976
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kongo
Quelle: news.nationalgeographic.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung
Dubai entsalzt Millionen Liter Trinkwasser täglich aus dem Persischen Golf
Trennungskinder haben es schwerer im Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2008 00:35 Uhr von Webdesigner-1976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich danke jedem, der sich um unsere Natur und das Leben auf unseren Planeten kümmert. Wir alle tragen doch irgendwo die Liebe zu unserer Mutter Erde und dessen Bewohnern in uns.
Kommentar ansehen
06.08.2008 10:03 Uhr von Richy1
 
+20 | -16
 
ANZEIGEN
Schön,nur wielange Dauert es jetzt bis die Menschen sie ausgerottet haben....Kann eigentlich nicht lange sein!!!
Kommentar ansehen
06.08.2008 10:11 Uhr von Das_Kommentar
 
+35 | -2
 
ANZEIGEN
Schade: Ich find es schade das die entdeckt wurden.... hätten doch weiterhin isoliert von der Welt leben können und zwar ohne der Naturkatastrophe "Mensch".
Kommentar ansehen
06.08.2008 10:15 Uhr von sanfrancis
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
unser Überleben: Die Natur sichert unser überleben und ich hoffe das die Gorillas in Ruhe weiterleben können. Als große Naturschützer im deutsche TV vermisse ich Heinz Sielmann und Bernhard Grzimek.
Die haben damals die besten Tiersendungen gemacht und sich sehr für den Naturschutz eingesetzt.
Kommentar ansehen
06.08.2008 10:21 Uhr von flo-one
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
ich finde die nachrricht auch nicht gut ,weil jetzt viele nach den gorillas suchen werden.
Kommentar ansehen
06.08.2008 10:23 Uhr von Zhdophanti
 
+8 | -12
 
ANZEIGEN
Na dann endlich keine gefährdete Tierart mehr, das Jagen kann weitergehen.
Kommentar ansehen
06.08.2008 10:35 Uhr von Webdesigner-1976
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Es sind gute News ,denn jetzt weiß man, dass die Arbeit der Naturschützer sich richtig lohnt und man sie noch mehr unterstützen solle.

http://www.wwf.de/...
Kommentar ansehen
06.08.2008 10:36 Uhr von Peacem4ker
 
+6 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.08.2008 11:04 Uhr von Il_Ducatista
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
wieder mal: da sieht man wieder mal, wieviel die horrorszenarios von naturschützern wert sen,d nämlich so gut wie nix. in 20 jahren werden wir uns wohl um jedes co2 atom freuen welches die kommende abKALTUNG (!!!) ein wenig mildert.
wir können noch lange nicht oder sogar nie sämtliche ecken dieses planeten erreichen und somit haben ein paar gorillas mehr eine überlebensschance. das ist sicherlich gut so.
handkehrum kennt man ja nicht mal sämtliche arten auf dem planeten aber man erzeugt horrorgefühl mit news vom artensterben.
Kommentar ansehen
06.08.2008 11:06 Uhr von Il_Ducatista
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
hey! hey, ihr Affen, lasst gefälligst die Affen in Frieden.
Kommentar ansehen
06.08.2008 11:55 Uhr von Podeda
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
naja: wenn ihr bei mir auf der arbeit nachzählt, findet ihr dort auch no ne menge Affen/Gorillas!
Kommentar ansehen
06.08.2008 12:07 Uhr von amokalex
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist nur der anfang zum beginn "Der Planet der Affen"!!!!!!
Kommentar ansehen
06.08.2008 12:48 Uhr von heliopolis
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Hmm Wer Affen sucht, der braucht dazu nicht in den Kongo. Einfach mal am Regierungsgebäude klingeln.
Kommentar ansehen
06.08.2008 13:32 Uhr von goldenapple
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Na dann nichts wie los!

(für die South Park Fans..)

"Er kommt direkt auf uns zuu...!!!"
Kommentar ansehen
06.08.2008 13:37 Uhr von S-Lost
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hey: damit gibt es jetzt die Legitimation 125000 Gorillas zu jagen....schließlich sind sie ja doch nicht so bedroht wie man bisher dacht :-/
Kommentar ansehen
06.08.2008 14:03 Uhr von monetenklaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: ist wirklich schade, dass sie entdeckt wurden. jetzt kommt es aufs handeln an, damit, wenn die nachricht bei den wilderern landet - und das wird nich lange dauern schätz ich - sie genügend geschützt werden.

aber leider ist der kampf gegen die wilderei nur allzu oft aussichtslos
Kommentar ansehen
06.08.2008 14:06 Uhr von xerxes100
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Unentdeckte Gorillas im Kongo: Mit der Veröffentlichung haben die Forscher das Todesurteil für diese Gorillas bestimmt. Jetzt werden Safaris organisiert um die Tiere zu besichtigen und allzulange wird es dann nicht mehr dauen bis der Bestand sehr sark dezimiert wird.
Sehr sehr schade.
Kommentar ansehen
06.08.2008 14:11 Uhr von Dreamwalker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
150.000?!?! Jesses, ich dachte zuerst: " Wie zum *** kann man 150.000 Gorillas einfach übersehen haben?!?! " *rofl* , aber die Forscher meinten ja sie wussten dass in dem Gebiet eine Population vorherrscht. Allerdings ein schönes Beispiel dafür wie unerforscht dieser Planet noch ist. Hoffe nur, dass diese Gorillas in Frieden gelassen werden. *daumendrück*
Kommentar ansehen
06.08.2008 14:24 Uhr von Dukat281
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Super, dann können wir ja weitermachen wie bisher.
Kommentar ansehen
06.08.2008 14:30 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute nachricht wenigstens gibt es rückzugsgebiete wo sie überleben können, allerdings für wie lange noch...
Kommentar ansehen
06.08.2008 16:34 Uhr von benutzername69
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Prima das es jetzt rausgekommen ist. Dann sind ja wieder ein paar zum abschlachten gefunden worden. Ist ähnlich wie mit dem Vogelnest, das ich in Bodennähe auf unserem Hof gefunden habe, in einer Tanne versteckt. Ich hab es, so schön es auch mit anzusehen war, vor unseren Kindern geheim gehalten, weil sie es mit ihrer Neugier ansonsten wahrscheinlich versehentlich zerstört hätten, oder der Vogelmutter soviel Angst eingejagt hätten, das sie die Jungen hätte verhungern lassen, weil sie das Nest verlassen hätte. So ähnlich wie ich, hätten die Forscher es auch halten müssen. Ist zwar schön zu wissen, das so viele Tiere auf einmal gefunden wurden, aber man hätte den Fundort ja für sich behalten können.
Kommentar ansehen
06.08.2008 17:21 Uhr von StevTheThief
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
kleiner fehler "Somit erhöhte sich die angenommene Weltpopulation an Gorillas um das Doppelte."
gemeint ist wohl AUF das doppelte...
Kommentar ansehen
07.08.2008 22:50 Uhr von slowbow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na toll:-(: da können ja manche sagen " so schlimm is das ja ja nicht, mit der artenausrottung"

solche meldungen müssen nicht alle wissen !!!!
Kommentar ansehen
14.08.2008 11:33 Uhr von Ketchup33
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genauere Angaben gewünscht: Moin moin. Es muß im Bericht "auf das Doppelte" heißen. Es war bisher eine Population von etwa 100.000 Gorillas bekannt. Zudem sollte erwähnt werden, dass es sich um Flachlandgorillas handelt. Auch nicht ganz unwichtig.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?