05.08.08 21:36 Uhr
 1.762
 

Schweiz: Augenzeugen beobachteten ein UFO im Kanton Tessin

Am Abend des vergangenen Sonnabends überflog ein unbekanntes Flugobjekt die Gemeinde Claro nahe der Stadt Bellinzona. Augenzeugen bestätigten den Vorfall.

Der Präsident der Tessiner Schweizerischen Volkspartei, Pierre Rusconi, gehört zu den Zeugen. Zeitungen gegenüber sagte er, es wäre kein Flugzeug oder ein Hubschrauber gewesen. Der Flugkörper strahlte hell und flog dreimal so schnell wie ein Flugzeug.

Rusconi, der weder an UFOs, noch an an kleine grüne Männchen glaubt, sagte, so etwas sei ihm in seinen 60 Lebensjahren nie passiert. Aber seine Beobachtungen seien real gewesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schweiz, Auge, UFO, Augenzeuge, Kanton, Tessin
Quelle: www.bielertagblatt.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2008 22:13 Uhr von Sir.Locke
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
ähm ja, Es wurde in letzter Zeit vermehrt von "Ufo"-Sichtungen berichtet. Alle von denen ich gehört habe bis jetzt wurden dabei als chinesische Kerzenballons (?) nachträglich identifiziert, die wohl seit Anfag des Jahres auch in Deutschland zu erwerben sind. Die "hohe" Geschwindigkeit lässt sich dabei auch recht einfach erklären: ein kleines Ballönchen in einem Luftstrom kann visuell sehr schnell wirken, weil das Auge keine Anhaltspunkte hat wie weit das Objekt entfernt ist, und wie hoch es fliegt.
Mir selber ist ein Fragezeichen am vergangenen Samstag auf die Stirn geschrieben, wo in einiger Entfernung (und Dämmerung) solche Ballons vorbei flogen. Habs sie dann aber doch noch identifizieren können ;)
Kommentar ansehen
05.08.2008 22:17 Uhr von kleiner erdbär
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
hmmm vielleicht ne sternschnuppe...?!

http://www.shortnews.de/...

:o)
Kommentar ansehen
05.08.2008 22:59 Uhr von Deniz1008
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
von den zeugen hat keiner fotos geschossen??? und das im handy-cam zeitalter....
Kommentar ansehen
05.08.2008 23:17 Uhr von Ishkur
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Denke auch: das kleiner erdbär recht hat. War bestimmt ein etwas größereres Staub/Steinbrocken des Kometenschweifs den die Erde momentan durchfliegt.
Kommentar ansehen
06.08.2008 00:25 Uhr von Borgir
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wer weiß: was das militär da wieder getestet hat.
Kommentar ansehen
06.08.2008 06:05 Uhr von atzeatze11
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich selbst: habe vorletzte woche eines gesehen. es war ein helles weißes licht, wie der polarstern nur etwas heller, kein geblinke oder sonst etwas, einfach nur pures weißes licht. flog meiner meinung nach nen stück weit schneller als ein flugzeug.


@Deniz1008
versuch mal mit soner scheiss handy cam bei dämmerung/ früher abend etwas am himmel zu fotografieren... wenns nen "kleiner" heller punkt ist, ist später kaum was zu erkennen ;) selbst der mond sieht ziemlich schei... aus wenn man den nachts fotografiert.
Kommentar ansehen
06.08.2008 08:02 Uhr von vostei
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nur so nebenbei: Am Samstag um 21.43 Uhr überflog lt. div. Trackingseiten der NASA die ISS die Region Bellinzona. Kurz vorher war sie über Genf geflogen - auch dort kam es zu solchen Meldungen.

Je nach Winkel, Bestandteile in der Atmosphäre und wie stark sie von der Sonne angestrahlt ist kann sie sehr gut bis gut gesehen werden, wobei es auch zu den erwähnten Farbvariationen kommen kann.

Mit einem einfachen Fernglas lässt sich die Struktur der ISS betrachten - das Teil ist ja inzwischen immerhin fast so groß wie ein Fußballfeld.

Ansonsten haben wir August - Sternschnuppen, Meteore - alles ganz normal um diese Jahreszeit.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?