05.08.08 20:26 Uhr
 729
 

Berlin: Neonazi muss erneut ins Gefängnis

Vor sechs Jahren wurde ein heute 23-jähriger Neonazi unter anderem wegen eines barbarischen Mordes an einem 16-Jährigen zu drei Jahren Haft verurteilt, nun muss er wegen anderer Delikte erneut ins Gefängnis: wegen Verwendens verfassungsfeindlicher Symbole und gefährlicher Körperverletzung.

Das Gericht kam zu der Überzeugung, dass der Mann den Hitler-Gruß gemacht und zwei Männer geschlagen hatte. Das Urteil, welches noch nicht rechtskräftig ist, liegt unter der seitens der Staatsanwaltschaft beantragten Dauer der Haft von drei Jahren und drei Monaten.

Seine erste Haftstrafe hatte er diesem barbarischen Verbrechen zu verdanken: Weil er "anders" war, hatten der nun erneut Verurteilte und zwei weitere Männer einen 16-Jährigen stundenlang bis zum Tod gequält, seine Leiche hatten die drei Männer in eine Jauchegrube geworfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Gefängnis, Neonazi
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung
Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2008 21:37 Uhr von snake-deluxe
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Jemanden umbringen: und nur 3 Jahre sitzen


na na na, wer wird denn da schwach werden?
lächerlich...
Kommentar ansehen
05.08.2008 22:00 Uhr von sld08
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
3 lächerliche Jahre für einen barbarischen Mord???
Unfassbar sowas.

Und dann besitzen diese Richter noch die unglaubliche Frechheit "Im Namen des Volkes " zu sagen....
Kommentar ansehen
05.08.2008 22:02 Uhr von jsbach
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Dieses braune Pack und dann noch: diese Urteile. Für alle -nicht nur für die Angehörigen - ein Schlag ins Gesicht.
Kann man die "Ewiggestrigen" denn nicht auf den Pfad der Tugend bringen?
Kommentar ansehen
05.08.2008 22:55 Uhr von qouvadis
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
dieser typ ist sowas von bekloppt!!! ich kenne ihn persönlich, da er aus einem Nachbardorf kam. nun ja, meinetwegen sollte er im Gefängnis verrotten!! ich kenne einige, die sich mit ihm wegen dem mord gern mal unterhalten wollen, vor allem das ganze dorf, aus dem der verstorbene junge kam. aber dieser feige hund läßt sich bestimmt nicht mehr blicken *kotz*
Kommentar ansehen
06.08.2008 02:23 Uhr von WeedKiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei so einer Tat kann man nur KRANK SEIN!!
Psychiatrie Lebenslang !!
Kommentar ansehen
06.08.2008 03:58 Uhr von StevTheThief
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
in welchem verhältnis steht eigentlich ein junges leben einfach nur aus hass auszulöschen und 3 jahre strafe?

absolut unverständlich, was die deutsche justiz sich da leistet!

von mir hätt der 20jahre bekommen und danach hätte er jeden tag in der arche für lau arbeiten müssen, asyl-anträger bedienen usw!
trotz dessen nach der haft noch ein vorfall - zwangsarbeit im knast, aber nicht grade söckchen stricken sondern steine schleppen!

keine freizeit mehr für diesen mann!
der typ hat in seinem leben keinen spaß mehr verdient!
Kommentar ansehen
06.08.2008 04:01 Uhr von StevTheThief
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Netzwerker: du verwechselst da den unterschied zwischen einer nationalen einstellung und "neo-nazis"

nationale einstellung -> von mir akzeptierze und z.T auch geteilte meinung, du hasts sehr schön rübergebracht

neo nazi -> nichts im gehirn, viel alkohol und immer nur streit im sinn!
Kommentar ansehen
06.08.2008 09:22 Uhr von Vandemar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@StevTheThief: Und ein Nationalsozialist, war, ist und bleibt ein Nazi.
Ob nun "Neo" oder "Alt", spielt für mich keine Rolle, da ich Scheiße nicht nach ihrem Alter unterscheide.
Wer sich eine Selbstbezeichnung zu eigen macht, unter deren Regie Deutschland schon einmal in Schutt und Asche fiel, kann sich seine Versuche, den NS als Schäfchenphilosophie verkaufen zu wollen, stecken.
Das hat nichts mehr mit gesunder "nationaler Einstellung", sondern mit Verherlichung von Verbrechen und Verbrechern zu tun. Auch wenn man als "Nationaler Sozialist" bei vielen SN-Usern hoch angesehen zu sein scheint, ich bekomme da allerhöchstens ein Hochgefühl des Kotzreizes.
Kommentar ansehen
06.08.2008 19:06 Uhr von WeedKiller
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kenne viele Leute die was gegen kriminelle Ausländer haben und dann schonmal was von scheiß Kanacken erzählen, ich übrigens auch. Trotzdem kann ich differenzieren und aktzeptiere die netten Ausländer voll und ganz. Ich würde mich als "defferenziert Ausländerfeindlich" bezeichnen.
Ich finde ihr sollte nicht vergessen dass die sogenannten Nazis auch nur Menschen sind. Von wegen Nazi = immer besoffen, scheiße im Hirn usw...
sind doch nur Vorurteile ich sag auchnicht Polen = Diebe
Deutsche= Nazis Russen = Schläger und Vodkasäufer

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rockstar Tommy Lee wird beim Sex auf Flugzeugtoilette erwischt
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Satire-Zeitung "Charlie Hebdo" wird Islamfeindlichkeit wegen Cover vorgeworfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?