05.08.08 19:34 Uhr
 215
 

"Mobiles Twittern" - Soziale Netzwerke breiten sich auf Handys aus

"Mobiles Twittern" liegt im Trend - der Social Network-Dienst bietet sich ideal zur mobilen Nutzung an: Über den Mini-Blogging-Service können User ihren RSS-Abonnenten 140 Zeichen lange Kurznachrichten aufs Handy schicken. Twitter wird auch zur interaktiven Organisation von Demonstrationen verwendet.

Mobiler Zugriff auf soziale Plattformen, Chats oder Blogs wird generell verstärkt nachgefragt: Laut dem Marktforschungsunternehmen Informa Telecoms könnte der Anteil der Handybesitzer, die per Telefon auf ihre Social Network-Accounts zugreifen, bis 2012 auf 23 Prozent ansteigen.

Die Mobilfunkindustrie rechnet mit neuen Marktchancen und bringt sich in Stellung: Nokia hat das zukunftsträchtige Geschäftsfeld bereits erkannt und unlängst die deutsche Social Network-Plattform Plazes erworben.


WebReporter: mediareporter
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Twitter, Mobil, Netzwerk
Quelle: www.rooster24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2008 00:04 Uhr von nopulse
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
bitte wer dafür zahlen mag....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?