05.08.08 17:32 Uhr
 347
 

Frankreich: Junge tötet 13-Jährigen mit gefundener Schusswaffe

In Sorigny (Frankreich) hat ein zehn Jahre alter Junge einen 13-Jährigen versehentlich mit einer gefundenen Schusswaffe getötet.

Die Waffe, ein Gewehr, lag unter dem Bett einer Großmutter der beiden Jungen. Beim Spielen wurde ein Schuss ausgelöst, der den älteren Jungen am Kopf so schwer verletzte, dass dieser starb.

Die Polizei entdeckte unter dem Bett noch ein Gewehr sowie ein Päckchen mit Munition.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankreich, Junge, Schuss
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Europa bleibt weiter im Visier des IS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2008 18:05 Uhr von Artim
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
traurig: sowas zu hören. zum einen lässt man seine waffen auch nicht unterm bett liegen, zum andern gehen kids mit sowas heutzutage aber auch sehr leichtsinnig um und überschätzen oft die gefahr die davon ausgeht :(
Kommentar ansehen
05.08.2008 19:04 Uhr von Aktos
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Als: 13-Jähriger sollte man aber schon wissen, dass man mit echten Waffen nicht spielen darf. Hab mich früher nicht mal an Küchenmesser rangetraut...
Kommentar ansehen
05.08.2008 19:44 Uhr von kittycat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
omg: der junge wusste bestimt nicht was passiert is in dem moment...die armen..und die eltern des toten jungen tun mir leid...aber warum lagert die oma eine geladene waffe unterm betT????
Kommentar ansehen
05.08.2008 22:14 Uhr von Onkel.Bums
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kittycat: bald marschieren och wieder die deutschen ein, da muss man sich doch wehren ;)
nee...aber mal im ernst, im gehobenen alter schwirrt einem ja so einiges im kopf herum, und gott weiß, ob, und wenn ja, was die frau im 2. wk erlebt hat.
Kommentar ansehen
05.08.2008 22:42 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich unterstelle mal, das auch ein: 19-jähriger wegen des Gewichts der Waffe wohl unterscheiden kann, ob es ein Plastikgewehr ist. Aber traurig, dass da immer erst was passieren muss. Waffen gehören sich in einen Schrank unter Verschluss.
Kommentar ansehen
06.08.2008 00:44 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie kann: man denn eine geladene waffe unter dem bett liegen lassen....die frau gehört eingesperrt

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?