05.08.08 14:09 Uhr
 675
 

Kroatien: Verfolgter Raser warf Handgranate auf Polizeibeamte

Als die Polizei in Kroatien einen Raser stoppen wollte und die Verfolgungsjagd aufgenommen hat, warf der Verkehrssünder eine Handgranate auf die ihn verfolgenden Polizisten.

Dabei kam es rund 100 Kilometer von Zagreb entfernt zu einem blutigen Ende. Mit einem Sprengsatz in seinem Wagen nahm er sich selbst das Leben und verletzte einen Beamten schwer.

Die zuvor geworfene Handgranate verletzte glücklicherweise niemanden.


WebReporter: FiftyGroszy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Kroatien, Raser, Handgranate
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2008 13:51 Uhr von FiftyGroszy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann es nicht glauben. Erstens warum hat er den Handgranaten dabei? Und warum versucht er die Beamten zu töten und tötet sich selbst, nur weil er zu schnell gefahren ist?
Kommentar ansehen
05.08.2008 14:13 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Zur Meinung des Autors: "Und warum versucht er die Beamten zu töten (...) nur weil er zu schnell gefahren ist? "

Evtl. weil er einen Sprengsatz im Auto hatte und es ihn umsorgte, das dieser entdeckt werden könnte?

Ich meine, nur mal so als Vermutung... ;)
Kommentar ansehen
05.08.2008 14:20 Uhr von FiftyGroszy
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
aber wenn er Angst hat davor das sie den Sprengsatz entdecken, ist es wohl nicht sehr schlau sich deswegen umzubringen, eben mit diesem Sprengsatz oder ?
Kommentar ansehen
05.08.2008 14:24 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ne, schlau ist sicher was anderes Aber er wurde bestimmt nicht mehr MIT dem Sprengsatz gefunden... ;)

Evtl. (!) wollte der damit was nicht ganz so legales anstellen und hatte sorge, das seine Hintermänner sonst -sollte der Sprengsatz erhalten bleiben- mit am Arsch sind...

Aber des ist alles nur Spekulation... vielleicht mochte der auch einfach nur einen der Sherifs nicht... :(
Kommentar ansehen
05.08.2008 14:47 Uhr von JustMe27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Äusserst effektiv leider auch sehr endgültig. Die Hintergründe werden wohl so schnell nicht aufgedeckt werden.
Kommentar ansehen
05.08.2008 22:56 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In den Ländern des ehemaligen: Jugoslawien ist es doch einfacher an Waffen etc. ranzukommen als andere banalen Dinge. Und das dies skrupellose Ganster ausnutzen-...wärs ein Wunder?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?