05.08.08 11:13 Uhr
 6.442
 

USA: Bewahrt Fettleibigkeit Todeskandidat vor Giftspritze?

Darf ein verurteilter Mörder und Vergewaltiger nicht durch die Giftspritze hingerichtet werden, weil er zu dick ist? Damit muss sich jetzt ein US-Bundesgericht auseinandersetzen. Der Anwalt des Todeskandidaten erklärt, dass es bei einem Mann seiner Statur nicht möglich sei die Venen zu finden.

Dies könnte eine richtige Narkose verhindern und die Hinrichtung zu einer qualvollen Prozedur werden lassen. Im Staat Ohio werden zum Tode verurteilte mit der Giftspritze hingerichtet. Die tödliche Substanz wird erst nach der Narkose verabreicht.

Der 41-Jährige hatte im Jahr 1986 zwei Studentinnen vergewaltigt und danach umgebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Fettleibigkeit, Giftspritze
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
USA: Frau auf Krücken zieht gelähmte Tante aus brennendem Haus
China: Krimi-Autor wegen vierfachem Mord vor 22 Jahren umgebracht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2008 11:43 Uhr von seschelboot
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
hmmm: wieso hat man dann den mann nicht unmittelbar nach dem urteil auf diät gesetzt? schließlich ist es in den usa gut möglich, das täter verdammt lange in der zelle verweilen müssen, bis das urteil vollzogen wird ... zeit genug abzuspecken ...
Kommentar ansehen
05.08.2008 11:44 Uhr von CallToPower
 
+30 | -24
 
ANZEIGEN
dann: sollte der irgendwie anders hingerichtet werden, hauptsache nicht verschont!
Kommentar ansehen
05.08.2008 11:46 Uhr von Dr.G0nz0
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
fettleibigkeit: obwohl ich es nicht weiss, kann ich mir nur schwer vorstellen, dass man in einer us todeszelle fressen kann was und wieviel man will.
es gibt ja nun auch durchaus menschen die krankhaft fettleibig sind und nicht weil sie faul und verfressen sind.
Kommentar ansehen
05.08.2008 11:51 Uhr von T00L
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
tut mir leid aber: "Der 41-Jährige hatte im Jahr 1986 zwei Studentinnen vergewaltigt und danach umgebracht" nur?

ok i finde es gerecht aber warum gibts im mitteleuropäischem raum nicht härtere strafen .... keine Todesstrafe aber Gefängnis jahrweise bei solchen Taten.
Kommentar ansehen
05.08.2008 12:18 Uhr von Jorka
 
+25 | -11
 
ANZEIGEN
Der: sollte lieber lebenslang in seiner Zelle schmoren...
Die Todesstrafe gehört weltweit abgeschafft
Kommentar ansehen
05.08.2008 12:23 Uhr von Mac-the-Matchmaster
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Am besten: sollte man ihn Lebenslang in eine Zelle stecken und nur von Brot leben lassen. Das wär Strafe genug.
Kommentar ansehen
05.08.2008 12:27 Uhr von Blubbsert
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Lebenslang eingebuchtet.

Und sollte er jemand sein der durch das Essen dick wurde bekommt er nurnoch Diätkost und vor seiner Zelle nen paar Leute die dann seine Lieblingsspeise essen.

Hach ist das fies...
Kommentar ansehen
05.08.2008 12:45 Uhr von xlibellexx
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
:) Lebenslang in seiner Zelle Schmoren lassen: tjaaa geht aber nicht .... Weillllllll diese Straftäter kosten dem Staat Jährlich eine Menge Geld , .....daher ist es Kostengünstiger wenn , solche Straftäter ...unter die Erde kommen ... Klingt hart ist aber wirklich so .... letzendlich ist es so , alle die Steuern Zahlen ,...... , viele Mörder/ todeskandidaten ... das Leben verschönert in seiner Zelle ...und nicht Bestraft sondern auch noch Belohnt wird/werden... ... denken sich viele ...
Kommentar ansehen
05.08.2008 12:45 Uhr von Ing.Tro
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Und wie finden die im Krankenhaus: bei so dicken die Venen? Oder lässt man die dort dafür sterben, weils nicht anders geht? Wie wärs mit alternativer Betäubung? Mir fällt da der Holzhammer ein. Bei anschließender Vollstreckung der TS und der Tat wäre es nur angemessen. Sonst einfach irgendwo rein und einfach drauf vergessen.
Kommentar ansehen
05.08.2008 12:47 Uhr von Ing.Tro
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
@xlibellexx: die Todestrafe kostet mehr als Lebenslange Haft.
Kommentar ansehen
05.08.2008 12:54 Uhr von Phoenix87
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Ing.Tro: Hast du einen Beleg dafür?
Nur aus Interesse
Kommentar ansehen
05.08.2008 12:56 Uhr von Faceplant
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In Südostasien und anderen "Quick-Process-Ländern" aber nicht.
Kommentar ansehen
05.08.2008 13:03 Uhr von testzweck
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
einfach als sau verkleiden, was bestimmt nicht schwierig sein dürfte, und über einen schiesplatz rennen lassen, bei 50 treffern auf einmal merkt er dann auch nicht mehr viel
Kommentar ansehen
05.08.2008 13:27 Uhr von Ing.Tro
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@phoenix: http://referateguru.heim.at/...

Schau da mal rein
Kommentar ansehen
05.08.2008 13:34 Uhr von Eri-Tex
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Ing.Tro: Naja, also Schulreferate und Erörterungen als Quellen und Referenzen anzugeben ist doch recht schwach...

Diese Erörterung und viele andere sind subjektiver Natur und weit fern von irgendwelchen wissenschaftlichen und objektiven Ergebnissen.
In dieser "Erörterung" gibt es keinen oder kaum ein Argument für die Todesstrafe, sondern nur Gegenargumente. Das macht das ganze unbrauchbar.
Erörterungen sollten objektiv geschrieben werden, aber das ist ein anderes Thema, über das sich Deutsch-Lehrer und -Schüler unterhalten können;-)

Zudem steht kein Wort drin, dass die Todesstrafe mehr kostet als lebenslange Haft.

Bitte zitierwürdige Quellen angeben!
Kommentar ansehen
05.08.2008 13:37 Uhr von Eri-Tex
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Ing.Tro Nr. 2: Sorry, habe den Satz gerade gelesen:
[...]
Aus wirtschaftlicher Sicht könnte man noch erwähnen, dass in demokratischen Ländern die Kosten bei Anwendung der Todesstrafe höher sind, als bei einer lebenslangen Haftstrafe
[...]

Was sind Belege und Beweise dafür, dass das wirklich so ist?
Das verdeutlicht nur noch meine Aussage zuvor: Absoluter Quatsch!
Kommentar ansehen
05.08.2008 13:45 Uhr von phiLue
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tjoa: Obwohl ich der Ansicht bin das die Todesstrafe falsch ist weil
1. Merkt der Täter nicht mehr sehr viel von der Strafe
2. Hat kein Mensch das recht von jemanden das Leben zu vordern ... auch nicht wenn der Täter selber Leben gefordert hat.

Aber naja .. wie das nunmal so ist, man kann nicht überall seinen willen durchsetzen .. wieso nicht einfach auf Zwangsdiät setzen?
Kommentar ansehen
05.08.2008 13:46 Uhr von sluebbers
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
nö kein quatsch: die todesstrafe ist nur billiger in ländern, wo dem verurteilten kaum oder keine rechtsmittel bleiben.

in den usa ist sie wesentlich teurer. der unterhalt der todestrakte, das unterbringen der häftlinge darin (teilweise über viele jahre) kostet immens mehr als der "normale" vollzug. man kann auch nicht pauschal sagen "ja, dann lassst sie doch keine 15 jahre da drin, ausknipsen und gut." weil es immer noch menschen mit rechten sind. sie haben die möglichkeit berufung einzulegen und um gnade zu bitten, und die zuständigen stellen haben die pflicht sich damit zu befassen.

mir ist klar, dass diese rechte von vielen hier einem mehrfachen vergewaltiger und mörder nicht zugestanden werden. in der bequemlichkeit, nicht unter einem totalitären system zu leben ist so eine einstellung einfach. nichtsdestotrotz ist sie falsch.
Kommentar ansehen
05.08.2008 13:49 Uhr von Eri-Tex
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Liebe Leute: Ich glaube euch alles, was ihr sagt, aber bitte bitte, versucht doch mal eure Aussagen mit Belegen zu verstärken, sonst ist eure Aussage nichts wert.

Ich selber mache hier keine Aussage, was billiger oder teurer ist (ich habe keine Quellen), aber ich will von den Leuten Beweise, dass etwas so ist, wie es gesagt wird.

Schmeißt mal die Subjektivität weg und glänzt mit Fakten!
Kommentar ansehen
05.08.2008 14:00 Uhr von sluebbers
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@eri-tex: "Befürworter der Todesstrafe begründen diese auch mit den finanziellen Kosten einer lebenslangen Freiheitsstrafe als üblicher Alternative zu Hinrichtungen. Sie weisen zudem darauf hin, dass diese Kosten für die Allgemeinheit auch von den Opferangehörigen mitgetragen werden müssten und diese Versorgung der Täter eine unzumutbare Belastung für sie bedeute.

In Staaten wie den USA, deren Verfassung ein rechtsstaatliches Verfahren auch bei Kapitalvergehen garantiert, sind die realen Kosten eines Todesstrafenprozesses jedoch nachweislich im Durchschnitt höher als die einer lebenslangen Haft.[9] Hauptgrund ist die Dauer des Verfahrens und die Prozesskosten bei erfolgreicher Verteidigung von Kapitalverbrechern. So werden bei Strafanträgen auf eine Todesstrafe die polizeilichen Ermittlungsergebnisse besonders sorgfältig geprüft. Oft sind zudem mehrere Revisionsinstanzen und Wiederaufnahmemöglichkeiten vorgesehen, um Fehlurteile zu vermeiden."

beleg:
http://www.deathrow-usa.us/...

seite 8 geht auf die kosten ein.
Kommentar ansehen
05.08.2008 15:38 Uhr von medi007
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Fett und der Todesstrafe entgehen ???? Diesen Fetten Wichser würde ich die Nadel durch die Schädeldecke rammen und die ganzen Vergewaltiger in Deutschland soll das gleiche Schicksal geschehen . Scheiss Deutsche Gesetze ,hier bekommen die noch Therapie und kommen raus und wer zahlt es ??? WIR Steuerzahler !!!! Ich bin gegen die Giftspritze sondern für den Elektr, Stuhl !!!! Schmooren müssen diese Schweine !!!!!!
Kommentar ansehen
05.08.2008 17:39 Uhr von Dr.G0nz0
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
todesstrafe: mal wieder die übliche pro und contra diskussion ...

1. rache ist in unseren westlichen rechtssystemen nicht vorgesehen als begründung für strafen. und das hat auch gute gründe.
2. alle rechtssysteme produzieren fehlurteile. da ist es natürlich blöd, wenn der unschuldig verurteilte dann schon über die wupper ist. und selbst davor .. ein paar jahre im todestrakt und du bist fertig mit der welt schätze ich.
3. es geht doch um opferschutz nicht um rache. wieso also töten wenn man ihn sicher verwahren kann?
4. todesstrafen brauchen henker. henker sind menschen. und kaum einer kommt damit klar was er tun muss, das ist einfach so.
5. in unseren westlichen gesellschaften ist die todesstrafe teuerer als lebenslange haft.
6. es ist irgendwie paradox jemanden zu töten weil er z.b. wen getötet hat. im endeffekt macht man nix besser sondern begibt sich auf dasselbe niveau.
7. die todesstrafe als abschreckung funktioniert nicht.

so mehr fällt mir grad nicht ein. aber ich denke das reicht auch um sich eine meinung zu bilden.
Kommentar ansehen
05.08.2008 18:19 Uhr von Loxy
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Wer bei dem Thema "Todesstrafe" monetäre Aspekte miteinbezieht und als Argument für die Todesstrafe angibt
(nehmen wir mal an mit Recht) ist in meinen Augen kein besserer Mensch als viele Mörder und Vergewaltiger.

Ein Mensch kann frei von jedem Laster sein und sein Leben frei von kriminellen Tendenzen geführt haben...

...und dennoch keine einzige Tugend besitzen!



Die gerechteste Strafe für einen grausamen Menschen ist es Ihn dahin zu führen, dass er seine eigene Grausamkeit erkennt und wahrhaftig bereut. Somit kann aus einer zerstörerischen Kraft wieder Positives entstehen.

Ich weiß, ich bin mit dieser idealistischen Ansicht vielen direkt suspekt. Aber wo wären wir heute, wenn wir nicht träumen würden.

Jedes Leben ist gleich viel wert und kann nicht gegeneinander aufgewogen werden. Derjenige, der dieses tut maßt sich göttliche Macht an.
Kommentar ansehen
05.08.2008 19:02 Uhr von Renz
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Blödsinn. Dicke menschen werden operiert. Wie? Mit narkose, wie alle anderen.

Warum können sie dann nicht auch mit narkose hingerichtet werden? Die Venen findet man garantiert nach ein paar stichen (um das arsch tut´s mir nicht leid) und es gibt ja noch andere narkosemethoden.
Kommentar ansehen
05.08.2008 19:41 Uhr von S.N.O.W
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ach was! dann sollte man ihn anders narkotisieren zum beispiel mit gas o.ä. wenn er zurecht verurteilt ist sollte man ihn auch auf eine andere art zum sterben zwingen!

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?