05.08.08 11:04 Uhr
 163
 

München: Wildsau rammt Fahrrad - 51-Jährige leicht verletzt

Ein sehr ungewöhnlicher Unfall hat sich am vergangenem Sonntag im Forstenrieder Park in München ereignet. Eine 51-jährige Frau stürzte von ihrem Rad, als es von einer Wildsau gerammt wurde.

Die Polizei meldet, das Tier hatte plötzlich die Straße überquert und sei dabei in Kontakt mit dem Rad gekommen. Daraufhin ergriff das Wildschwein die Flucht.

Die Radfahrerin kam mit leichten Verletzungen davon.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Fahrrad
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Araber versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Europa bleibt weiter im Visier des IS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2008 11:28 Uhr von Raptor667
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich hoffe die Dame hat sich das Nummernschild vom Wildschwein gemerkt ^^
Kommentar ansehen
05.08.2008 11:45 Uhr von seschelboot
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ja also: sie kann froh sein, dass die sau weggerannt ist - wenn des viech die frau angegeriffen hätte, was ja durchaus passieren kann, dann gute nacht ;)
Kommentar ansehen
06.08.2008 01:09 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
glück gehabt: dass das so glimpflich abgelaufen ist....ich stand mit dem auto mal auf der landstraße...vor uns eine bache mit ein paar frischlingen....der eber stand mit dem gesicht zu unserem auto und hat aufgepasst, dass nix passiert....als ich das licht ausmachte hat er angegriffen und mir fast einen totalschaden beschert......höchsten respekt vor wildschweinen...echt

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Araber versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?