05.08.08 10:43 Uhr
 13.174
 

Deutsche Bahn bei Ebay: Viele Bieter fühlen sich abgezockt

Auf wenig Gegenliebe bei der Ebay-Kundschaft ist eine am 1. August gestartete Versteigerungsaktion der Deutschen Bahn (DB) getroffen. Interessierte konnten unter anderem Doppelfahrkahrten für eine deutschlandweite Bahnreise der 2. Klasse ersteigern. Dabei kam es für viele Bieter zu einer bösen Überraschung.

Für die begehrten Tickets boten manche Bieter kurz nach Auktionsbeginn bis ca. 190 Euro, schließlich pendelte sich der Preis bei rund 100 Euro ein. Doch am Folgetag bot die DB im Ebay-Portal das gleiche Produkt zum Festpreis von 66 Euro an. Nun hagelt es Negativbewertungen von Kunden, die sich geprellt fühlen.

Verbraucherschützer halten diese Verkaufspraxis für Bahntickets für bedenklich, zumal die Bahn ihren Kunden ein Widerrufsrecht verweigert und ein Verfallsdatum der Tickets festlegt. Kritik kommt auch bei Ebay auf, da es der DB das massenhafte Einstellen identischer Artikel genehmigt und Negativbewertungen der DB einfach ignoriert wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutsch, Bahn, eBay, Deutsche Bahn, Bieter
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN
Deutsche Bahn findet RTL II "Curvy"-Kampagnenmotiv zu anstößig und verweigert es
In der Nacht gab es 13 Brandanschläge auf Deutsche Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

43 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2008 08:37 Uhr von Nesselsitzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Deutsche Bahn glänzt nicht erst durch diese Auktion durch Intransparenz in ihrer Preisgestaltung. Einmal lies ich mich dennoch zum Kauf einer Bahnkarte hinreißen, um später feststellen zu müssen, dass ich von den versprochenen Vergünstigungen in der Praxis kaum profitieren konnte. Ständig hieß es, die Bahncard sei auf gewisse Tickets nicht anwendbar, schließen bestimmte Tarife nicht ein, oder Kontingente sind erschöpft. Für mich ist die DB eine einzige Service-Wüste, ich fliege wieder.
Kommentar ansehen
05.08.2008 10:46 Uhr von priince
 
+20 | -7
 
ANZEIGEN
tja: man bekommt halt nichts geschenkt
Kommentar ansehen
05.08.2008 10:54 Uhr von MiefWolke
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
und weiter das ist einfach Pech gehabt.

Ich habe auch schon einmal einen Artikel per Gebot gekauft und der Verkäufer hat Tage später einige Auktionen reingestellt mit Sofortkauf das 30euros unter meinem Gebot lag.

Das ist nun mal so.

Hab mir die Angebote der Bahn mal angeschaut, und ich finde 130Euro für eine Einfache Fahrt 2ter Klasse nicht umbedingt wenig.
Kommentar ansehen
05.08.2008 10:55 Uhr von denksport
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
ebay: wenn ich was bestimmmtes bei ebay suche, ist es so sauteuer, dass es günstiger ist das Zeug neuzuholen.
Der Rest ist Schrott.
die Bahn passt bestimmt gut zu ebay.
Kommentar ansehen
05.08.2008 10:58 Uhr von Bas1c
 
+28 | -6
 
ANZEIGEN
lol: Der böse böse Konzern jaja.

Wer sich vorher informiert hätte bei der Deutschen Bahn wüsste das es beispielsweise die 66 Euro Tickets bei der DB erst ab einem bestimmten Datum gibt. Man kann die DB nicht für mangelnde Informationseinholung vor dem Kauf verantwortlich machen.

KEINER ist gezwungen die Tickets zu kaufen. 66 Euro für z.B. eine Fahrt von München nach Hamburg und zurück die normal 240 Euro kostet. Wo liegt das Problem ?

Schade das die Qualität des Spiegel immer weiter sinkt und aktiv Meinungsmache betrieben wird.
Kommentar ansehen
05.08.2008 11:03 Uhr von bannman
 
+41 | -1
 
ANZEIGEN
lol... Alles Idioten. Wer nicht zu viel zahlen will, sollte vielleicht nicht zu viel in einer Auktion bieten.

Die Bahn hat ja erkannt das die Tickets zu überhöhten Preisen rausgehn und hat dann mit Festpreis gegengesteuert.

Bei versteigerten Artikeln ist es wie mit Kunst. Sie sind nur so viel Wert, wie jemand bereit ist zu zahlen. Und wenn sich halt 20tausen Idioten finden, die sich gegenseitig unbedingt überbieten müssen, dann sind sie selbst Schuld.

Überlegt mal, jemand versteigert ne DVD, und hinterher beklagt sich der Käufer, dass er das Ding bei Amazon oder in ner anderen Auktion billiger bekommen hätten.
Den kann ich doch nur auslachen.

Vielleicht sollten wir alle ein bisschen verantwortungvoller mit unserem Geld umgehen, und nicht immer nen Schuldigen für unsere Blödheit suchen.
Kommentar ansehen
05.08.2008 11:07 Uhr von mymomo
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
verstehe den aufstand auch nicht die karten starteten bei 1 euro... wenn sich der preis bei 100 euro einpendelt, dann werden die kunden auch mit diesem preis zufrieden sein...
wenn die bahn danach sagt das sie eigentlich nur 66 euro dafür verlangen, dann ist das doch vollkommen okay...

der preis von 100 euro ist auch total okay... ich fahre ständig mit der bahn, allerdings mit bahncard 50... wenn ich mit der bahn von dortmund nach münchen fahre bin ich auch annährend 90 euro los...

was verlangen die bieter nun? das man ihnen die 34 euro differenz nun auszahlt oder wie?
und negativbewertungen hin oder her - was soll denn das? ich sehe keinen grund warum man eine negativbewertung vergibt in diesem fall...

wenn ein autoradiohersteller sein gerät erst für 100 euro anbietet und später für nurnoch 50 euro, dann ist das eben so...
Kommentar ansehen
05.08.2008 11:18 Uhr von tazmaz
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
... wurde ja keiner von denen gezwungen soviel zu bieten.
So läuft nun mal eine Auktion der eine zahlt zuviel und der andere macht ein schnäppchen.

Vorher nachdenken sollte helfen.
Kommentar ansehen
05.08.2008 11:33 Uhr von Bas1c
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Ein paar Auszüge: Wie weit es mit manchen Leuten bestellt ist zeigen ein paar Auszüge von Bewertungen der DB.
"Die Versandkosten sind viel zu hoch für einen lumpigen Brief !"

- Eine negativbewertung für 2,50 Versandkosten ? Der Kunde hat ein Ticket hin und zurück deutschlandweit für 66! Euro ersteigert. Eine hin und zurück Fahrt zum normalen Tarif München - Hamburg kostet 240! Euro.

"Ebay + Deutsche Bahn ein sittenwidriges Gespann! Unglaublich was hier abgeht!"
Der Kunde hat ein erste Klasse Ticket deutschlandweit für 99 Euro ersteigert. Er gibt eine Negativbewertung für etwas das überhaupt nichts mit dem Ticket zu tuen hat.
Wenn ich nicht ein Jahr für die Vorstandsbeschwerden der Deutschen Telekom AG gearbeitet hätte und schon relativ abgehärtet bin könnte ich es nicht glauben. Mittlerweile wundert mich gar nichts mehr. Ich find diese Bewertungen unglaublich und obwohl die DB kein Unschuldslamm ist sind diese Bewertungen absolut NICHT angebracht.
Kommentar ansehen
05.08.2008 11:34 Uhr von Gesetztlicher
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
die böse Bahn? Es könnte auch der Gedanke aufkommen das da Jemand bei der Bahn nachgedacht hat (ist zwar kaum zu glauben aber..). Da offensichtlich einige Intelligensprotzer soweit überboten haben, das es fast nicht mehr zu verantworten war, ist die Bahn dazu übergegangen das ganze zum Festpreis anzubieten. Auf jeden Fall halte ich es für eine Frechheit nach einem (ich denke doch freiwilligem) Gebot wegen einem zu hohen Preis Negativ zu berwerten.
Kommentar ansehen
05.08.2008 12:18 Uhr von Blubbsert
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
und am DB Schalter: ist die Karte nochmal billiger.

Vergleichen soll vorteile haben.
Und im Notfall holt man sich eine Bahncard.

Dann gibts ja noch die 29/49Euro Tickets, aber die muss man sich ja im Januar holen damit man an Weihnachten fahren kann.
Kommentar ansehen
05.08.2008 12:23 Uhr von mymomo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
29/49 euro: quatsch... da braucht man doch keine 12 monate vorher kaufen... das ist öfters noch wenige tage vor der fahrt zu kaufen... wenn man aber eben pech hat halt nicht mehr... so 2-3 woche vorher ist aber nicht verkehrt zu kaufen
Kommentar ansehen
05.08.2008 12:27 Uhr von Fischerspooner
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Sry,

aber wer noch bei Ebay IRGENDWAS ersteigert, ist wirklich selbst Schuld! Die meisten Artikel gibt es für ein paar Euro mehr auch schon irgendwo anders...und vor allem neu!

@ Topic
Und wer dann noch DB Fahrkarten kauft und somit noch die totale Abzocke [8 Euro für in den nächsten Ort [2km]) der Bahn unterstützt, ist auch selbst schuld!

Aber ist nur meine Meinung <--- für die "Negativbewerter" ;)
Kommentar ansehen
05.08.2008 12:30 Uhr von Scarb.vis
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja. Die Kunden Einfach pech gehabt. Wenn man nicht warten kann, dann bezahlt man nunmal mehr. Wenn man nicht verlieren kann, dann sollte man um AUktionen einen weiten Bogen machen. Mal gewinnt man, mal verliert man....

Dachte im ersten Moment das sich jmd Deutsche Banh genannt hat und tausende fake Tickets versendet hat, bzw. sie nichtmal versendet. ;)
Kommentar ansehen
05.08.2008 12:33 Uhr von Ryback
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Es kann nicht zu teuer sein, denn ich biete stets nur soviel, wie mir eine Sache WERT ist! Gibt´s den Artikel ein paar Tage später zu einem günstigeren Preis, habe ich eben Pech gehabt.
Kommentar ansehen
05.08.2008 12:35 Uhr von wieginger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ebay und die großen Konzerne: In meinen Augen ist Ebays Kooperation mit der Deutschen Bahn nur ein weiterer Schritt in Richtung Untergang.

Daß die Käufer um die 100 Euro für ein Bahnticket ausgeben, welches sonst 240 Euro kostet - ist doch ein Schnäppchen!
Kommentar ansehen
05.08.2008 12:40 Uhr von Schwertträger
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist das Problem? Wenn jemand 190 EUR für das Ticket geboten hat, dann war es ihm ganz persönlich wohl soviel wert, oder?!

Da ist es doch ganz egal, wieviel es am übernächsten Tag kostet.

Jeder mußt doch selber wissen, wieviel ihm das, was er haben möchte wert ist, und was er dafür ausgeben möchte. Wenn er das festgelegt hat, gibt es außer leichtem Bedauern über eine verpasste Gelegenheit, es günstiger zu bekommen, auch keinen Anlass für Klagen.
So einfach ist das.

Sonst könnten auch die Leute klagen, die gestern noch im Supermarkt nach Werbeaktion die Erdbeeren für 3,99 EUR gekauft haben, während sie heute für 1,99 EUR zu haben sind.
Was soll der Unsinn?

Nachdenken und Informieren, zwei nicht unwichtige Voraussetzungen beim Handel allgemein.
Kommentar ansehen
05.08.2008 13:14 Uhr von Mi-Ka
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jessas, was ist an den Tickets denn so kompliziert.
Man bezahlt seinen Preis und kann dann damit fahren wohin man will.
Und es ist auch nicht zu viel verlangt, wenn man sich vorher die Artikelbeschreibung durchliest. (Freitags nicht gültig und am 2.10 und man muss rechtzeitig buchen)
Das war´s. Bahncard und andere Kombiangebote gelten nicht aber das sollte jedem normal denkenden Menschen klar sein.

Ah so,
zu dem Angeboten ausserhalb E-bay.
Nach München konnte ich meistens noch bis 5min vor Schluss noch das 29€ buchen.
Nach Berlin ein günstiges Ticket zu bekommen war schon fast unmöglich und nach Paris war es absolut unmöglich.
Kommentar ansehen
05.08.2008 13:24 Uhr von Mi-Ka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Threadeinsteller: ist aber schon merkwürdig, da es doch gerade beim Fliegen so ist, dass das Kontigent der Billigflüge sehr schnell ausverkauft ist und der Service wirklich unterirdisch ist (Kreditkartengebühr, Koffergebühr usw.) und man sich doch sehr frühzeitig um den Flug kümmern muss.
Ah ja, und an den Flughafen muss man auch noch kommen.

Nicht, dass ich jetzt das Fliegen verteufeln will aber man sollte schon fair an die ganze Sache rangehen.
Es hat beides Vor- und Nachteile.
Kommentar ansehen
05.08.2008 13:34 Uhr von Traychen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was daran teuer? also ich finde die preise okay und die person die halt 50€ mehr bezahlt haben, was solls, es ist immer noch günstiger als sonst.

sehe da eigentlich kein problem und die informationen mit dem sofortkauf, war auch vorher bekannt.
Kommentar ansehen
05.08.2008 13:42 Uhr von vZero
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Erst debil handeln dann aufregen. Das grenzt doch an Schizophrenie ;)
Kommentar ansehen
05.08.2008 13:45 Uhr von Eri-Tex
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, liebe Leut DB macht Werbung mit der Aktion, aber natürlich auch netten Extra-Umsatz, und das ist ganz schlau!
Keiner ist gezwungen, Bahn-Tickets bei ebay zu kaufen oder zu Preisen, bei denen man rumheulen könnte (obwohl sie z.T. immer noch günstiger wären).
Da sind die Bieter letztendlich selber schuld, weil sie zu hoch geboten haben. Tja, so ist es im Auktionsfieber.

Die Leute, die dann Negativbewertungen abgeben, obwohl sie vielleicht besser wegkommen, sind einfach nur erbärmlich.
Machen haben einen eigentlich guten Deal und beschweren sich.
Hallo, wollt ihr etwa die Tickets geschenkt haben?
Aber halt, wenn das Geschenkpapier zu billig ist, gibt es auch gleich eine Negativbewertung:
"Absoluter Mist, verschenkt Tickets in Billigpapier!!! Nie wieder!!! Betrüger!!! Abzocke!!!" usw. Heult nicht so rum, ihr seid wie kleine Babys, denen man den Schnuller weggenommen hat.

Wenn es euch nicht passt, ignoriert einfach die Auktionen und spart euch die Kohle oder geht ein Eis essen.
DB trifft da keine Schuld, es ist alles frewillig!
Kommentar ansehen
05.08.2008 13:47 Uhr von joenu13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SNCF und SBB^^: Bin vor 3 Tagen aus Marseille nach Hause gekommen (ich wohne in Luzern, im Zentrum der Schweiz), hab für Genf-Marseille 41Fr. (25€) und für Marseille-Genf 67Fr. (42€) bezahlt, dazu kommt dass ich innerhalb der gesamten Schweiz nach 19:00 umsonst fahren kann (Jahresgebühr 99Fr. -> ~62€)

Endlich könnte das Bahnfahren in Deutschland billiger werden...
Kommentar ansehen
05.08.2008 14:12 Uhr von Antibus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Selber Schuld Sie hat niemand gezwungen so viel zu bieten, und bei 100,- hat man ja auch noch was gespart.
Kommentar ansehen
05.08.2008 14:32 Uhr von Barracuda
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
lesen soll helfen: Es ist vorher bekannt gewesen, dass die Bahn bei ebay sowohl Auktionen, als auch Tickets zum Festpreis anbieten wird, und das in wechselndem Angebot. Das ist durch sämtliche Zeitungen und sogar in den Nachrichten von TV und Radio gelaufen. Wer sich dann hinterher noch beschwert, dass er bei der Auktion zu viel ausgegeben hat, statt auf die Festpreis-Tickets zu warten, ist einfach selbst schuld ...

Refresh |<-- <-   1-25/43   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN
Deutsche Bahn findet RTL II "Curvy"-Kampagnenmotiv zu anstößig und verweigert es
In der Nacht gab es 13 Brandanschläge auf Deutsche Bahn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?