04.08.08 17:24 Uhr
 3.276
 

Russland: Wladimir Putin will Truppen nach Kuba entsenden

Der russische Regierungschef Wladimir Putin spricht sich, laut der Agentur Interfax, dafür aus, eine militärische Präsenz in Kuba zu errichten, "sowie in anderen Ländern".

Der Präsident der Akademie für geopolitische Forschungen in Moskau, Leonid Iwaschow, sagte: "Der Westen hat mittlerweile eine Puffer-Zone um Russland aufgebaut". Deswegen müsste man Truppen auf Kuba stationieren wegen des "wachsenden militärischen und politischen Druck."

Aus Kuba gab es bisher noch keine Reaktion auf die Aussagen. Aber laut der Zeitung "Nowyje Iswestija" sind die Kubaner wenig begeistert von russischer Präsenz auf ihrer Insel. Die Regierung der karibischen Insel nimmt es Russland übel, dass sie 2001 eine russische Radarstation auf der Insel schlossen.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Wladimir Putin, Truppe, Kuba
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Putin erklärt: Letzte russische Chemiewaffen wurden nun zerstört
Wladimir Putin warnt Donald Trump: Er falle auf Nordkorea herein
Nordkorea-Konflikt: Wladimir Putin warnt vor einer "militärischer Hysterie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2008 17:35 Uhr von JCR
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wie du mir, so ich dir. Zwar dürften die geschätzt 10.000 russischen Nuklearwaffen Abschreckung genug sein, unabhängig von den Abwehrstellungen in Osteuropa, aber Putin wird sicher kein unnötiges Risiko eingehen wollen. Ein militarisiertes Kuba ist natürlich im internationalen Kräfteverhältnis eine besondere Trumpfkarte.
Kommentar ansehen
04.08.2008 17:35 Uhr von rheih
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Eine: neue Kubakrise? Rückfall in den Kalten Krieg? Droht dann ein dritter Weltkrieg? Haben die Herrschenden aller Staaten denn in den letzten 40 Jahren nichts hinzu gelernt???
Kommentar ansehen
04.08.2008 17:37 Uhr von JCR
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@ kommentarabgeber: " dass die großen Staaten nach rein diplomatischen und wirtschaftlichen Kriterien handeln und sich die ganze Welt gemeinsam weiterentwickelt."

Das wäre vernünftig, aber Politik funktioniert nunmal äußerst selten nach den Regeln der Vernunft.
Kommentar ansehen
04.08.2008 18:02 Uhr von StaTiC2206
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
die kubaner sind nicht begeistert: wie wollen dann bitte die russen dann da was stationieren?
und das die kubaner nicht begeistert sind kann ich mir vorstellen.
schließlich warten ja viele auf ein freies kuba ohne die castros
Kommentar ansehen
04.08.2008 18:38 Uhr von Loxy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Reih: Es scheint sich wohl zu bewahrheiten, dass Menschenrechte, Demokratie und Frieden jeden Tag aufs neue verteidigt werden müssen gegen die Gier, Geltungssucht und den Hass vieler Menschen...

:-(
Kommentar ansehen
04.08.2008 19:09 Uhr von Jimyp
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
Jetzt wo sich Kuba so langsam vom alten Castro Regime befreit, wollen sie natürlich nicht schon wieder neue Unterdrücker im Land!
Russland will sich nur wieder wichtig tun. Der "Westen" hat doch überhaupt keinen Grund, Russland in irgend einer Art und Weise anzugreifen. Die Russen schaffen sich wieder mal selbst ein künstliches Feindbild!
Kommentar ansehen
04.08.2008 21:08 Uhr von datenfehler
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@kommentargeber: "dass die großen Staaten nach rein diplomatischen und wirtschaftlichen Kriterien handeln und sich die ganze Welt gemeinsam weiterentwickelt."

Sie handeln doch aus wirtschaftlichen Interesse. Wie soll man ohne Bedrohungen derartige Militäraushalte und Militärproduktionen rechtfertigen???
Aber so kann Putin sage: "Ihr müsst mehr Steuern zahlen, damit ich Waffen bauen kann, die euch vor den Amis schützt."
Bush sagt: "Böse Terroristen! Ich brauche noch viele Milliarden für Waffen, damit ich euch schützen kann. Und vor den Russen! Die kommen auch schon wieder! Gleich noch ein paar Mrd mehr!"
Ist in jedem Land das gleiche. Man trichtert den Leuten ein, dass irgendwo eine Bedrohung ist und schon ist die breite, wabbernde, hirnlose Masse wie paralysiert. :)

Also wundere dich nicht, dass wir uns nicht weiterentwickeln. Da hat die Raffgier, die Faulheit und die Dummheit der Menschen etwas dagegen...
Kommentar ansehen
04.08.2008 21:11 Uhr von royaLred
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
naja: übel kann man das Russland nicht nehmen, nachdem was sich die Amis alles erlauben... bräuchte man mal wem der denen wieder so richtig inne Nüsse tritt...

aber wuf eine Reaktion folgt wieder eine gegen Reaktion, was hier bestimmt schon der fall ist...

meiner Meinung nach muss man nur warten, Die USA kann nix mehr die hollen sich jetzt schon die Rohstoffe aus anderen Ländern, noch ein 50-100 Jahre und die Amis werden mit Knien nach Europa rutschen...
Kommentar ansehen
04.08.2008 21:35 Uhr von DerBibliothekar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"dass die großen Staaten nach rein diplomatischen und wirtschaftlichen Kriterien handeln und sich die ganze Welt gemeinsam weiterentwickelt."

Mann selten hab ich so gelacht...
Kommentar ansehen
04.08.2008 21:46 Uhr von majkl
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
der soll doch erstmal auf die reihe bekommen die soldaten zuhause alle zu bezahlen!
Kommentar ansehen
04.08.2008 22:11 Uhr von maki
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es mit dem Wiederaufleben eines Teils: der alten Wirtschaftsbeziehungen verbunden ist - warum auch nicht. :-)
Kommentar ansehen
05.08.2008 01:15 Uhr von Borgir
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
jawoll: eine neue kuba-krise....darauf hat die welt gewartet...aber die russen sind daran sicherlich nicht schuld....russland handelt so, weil sie sich bedroht fühlen, und das zurecht.
Kommentar ansehen
05.08.2008 13:38 Uhr von Mehdi
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Geld für nichts Ich finde die sollten das Geld lieber für Forschung verwenden um neue Welten zu entdecken und zu bereisen. Solange es nur für Waffen ausgegeben wird, werden wir nie erfahren obs da draussen noch intelligentes Leben gibt, von denen wir evtl. lernen können.
Kommentar ansehen
05.08.2008 19:02 Uhr von EvilDevil33
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Machtdemonstration: Diese Aussage von Putin ist schon Idiotisch. Er macht sich keine Freunde in der Welt mit seinen, sich ständig wiederholenden, Provokationen. Davon abgesehen denke ich nicht, dass die kubanische Regierung so dämlich ist dies heutzutage zu machen. Die USA hat ja schon andeutungen gemacht ihr Handelsembargo gegen Kuba zu lockern. Das werden die Kubaner ganz bestimmt nicht wegen ein paar kriegsgeilen, weltmachtgierigen Russen aufs Spiel setzen.

Mahlzeit
Kommentar ansehen
05.08.2008 19:04 Uhr von EvilDevil33
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
was ich noch sagen wollte: Ein zweiter kalter Krieg hat doch schon längst mit Russlands machtdemonstrationen wie Superbomben, überfliegen fremder Territorien mit bewaffneten Flugzeugen, "Besetzung" des Nordpols usw. angefangen!
Kommentar ansehen
06.08.2008 18:31 Uhr von StayRussian
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Nesselsitzer und traurig dass man das MILITAERBUDGET der Laender vergleichen muss...und Moechtegergrossmacht...ich finde das komisch...da RUSSLANDS REGIERUNG DIE EINZIGE IST ,DIE SICH NICHT VON DEN USA KONTROLLIEREN UND EINSCHUECHTERN LAESST...oder sage ich etwas falsches???Schaut doch wie die Politiker Amerikas die deutsche Bevoelkerung kuerzlich beleidigt hat....und sagt irgendwer etwas???NEIN!....aber die Amerikaner haben schon respekt vor Russland...dank Putin wird das Land nicht mehr von allen mit Fuessen getreten und dessen leute als primitiv und hinterweltlerisch dargestellt werden...denken wir nur mal an die 007 Filme...oder liege ich da falsch? ... und die Menschen dort arbeiten hart um das Land wieder auf fordermann zu bringen...im 2. Weltkrieg kamen ja nur an die 28 Mio menschen allein auf sowjetischer Seite um...und in Amerika ist keine einzige Scheibe zerbrochen...

Kurz und knapp...Russlands Regierung laesst sich nicht von den Amerikanern rumkommandieren...und feuert nur mit den selben Mitteln zurueck...ohne zahlreiche Zivilisten im nahen Osten zu erschiessen ;)
Kommentar ansehen
13.08.2008 23:23 Uhr von FredII
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das liest sich wie Chruschtchow, der in den 60ern Trägerraketen für Atomwaffen in Kuba installieren wollte.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Putin erklärt: Letzte russische Chemiewaffen wurden nun zerstört
Wladimir Putin warnt Donald Trump: Er falle auf Nordkorea herein
Nordkorea-Konflikt: Wladimir Putin warnt vor einer "militärischer Hysterie"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?