04.08.08 17:20 Uhr
 2.658
 

Österreich: Der Mondsee steht zum Verkauf, er kostet 16 Millionen Euro

Der im Salzkammergut (Österreich) liegende Mondsee soll jetzt verkauft werden.

Nicolette Waechter, die den malerischen See vor 32 Jahren von ihrem Bruder geerbt hat, möchte 16 Millionen Euro dafür haben. Wächter ist auch eine sehr bekannte österreichische Politikerin der Grünen und gehört einem Adelsgeschlecht mit einem langen Stammbaum an.

Als Interessent wird die staatliche Österreichische Bundesforste (ÖBF) gehandelt, die schon für den Attersee, den Traunsee und ein Stück des Wolfgangsees zuständig ist. Angeblich ist auch Dietrich Mateschitz (Red Bull) am Mondsee interessiert, dem widersprach Wächter jedoch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Million, Österreich, Verkauf
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2008 17:18 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin früher öfter Mal am Mondsee gewesen, es ist wirklich sehr schön dort. Dass der See einer einzigen Person gehört hätte ich nicht gedacht...
Kommentar ansehen
04.08.2008 18:19 Uhr von Kyklop
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Matschitz - Ja klar: Dann wird er umgetauft: Nämlich in Red Bull See. rofl
Kommentar ansehen
04.08.2008 18:21 Uhr von Kyklop
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
^^ Freudscher Verschreiber: Meinte natürlich Mateschitz. ;) Ich wünsche mir eine EDIT-Funktion.
Kommentar ansehen
04.08.2008 22:15 Uhr von hrabo
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wasser raus, Red Bull rein.
Kommentar ansehen
04.08.2008 22:27 Uhr von Kyklop
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
^^ Und drin baden: Bitte halte sie sich an die strengen Vorschriften und urinieren sie nicht in den gelben See! Die Trinkenden Badegäste würden sich freuen.
Kommentar ansehen
05.08.2008 08:01 Uhr von Cybertronic
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist immer wieder nett: was der Mensch sich anmaßt. Mir gehört dies und dir das für so und so viel GELD ! Toll Das einzige was mir gehört ist mein Leben und nix anderes.

Ich find dieses Gehabe auch mit den Bodenschätzen sehr widerlich, nur weil zufällig sich etwas unter den Füßen befindet wird Profit mit der ganzen Welt gemacht, obwohl es eigentlich allen gehören sollte, gleichermaßen.

Vielleicht können wir deutschen mal richtig Geld mit sauberen Wasser machen, da kostet dann der Liter 100€ , den wir dann den Ölmultis verkaufen, falls Sie mal kein Öl trinken wollen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kabarettist Serdar Somuncu tritt für "Die Partei" als Kanzlerkandidat an
KKK-Führer droht schwarze Journalistin während Interview zu "verbrennen"
Herren sind nicht gern allein im Hotelzimmer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?