04.08.08 14:06 Uhr
 5.161
 

50.000 Euro Schaden aufgrund eines Navigationsgerät-Fehlers

Ein 72 Jahre alter Belgier hat die Anweisungen seines Navigationsgerätes blind ausgeführt. Dadurch entstand ein Schaden von 50.000 Euro.

Der Mann war in der Eifel unterwegs und wurde aufgefordert, an einer Kreuzung nach links abzubiegen, weil das der schnellste Weg zur Autobahn sein sollte. Er befolgte die Anweisung, obwohl das Linksabbiegen an der Kreuzung verboten ist.

Es kam zu einem Unfall mit einem anderen Auto, wodurch beide Fahrzeuge schrottreif wurden. Die Autofahrer wurden nicht verletzt.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Schaden, Fehler, Navigation, Navigationsgerät
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2008 14:12 Uhr von Chriz82
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Kein Fehler des Gerätes ich vermute ehr, dass das Kartenmaterial einfach zu alt war. Selbst wenn es 3 Monate alt ist und sich die Straßenführung in dieser Zeit geändert hat, weiss dass das Kartenmaterial auf dem Gerät noch nicht. Als einigermaßen intelligenter Navinutzer sollte man wissen, dass es Navigationsgeräte, die sich jeden Morgen selbst auf den neusten Stand bringen extrem selten und teuer sind und nur die wenigstens sowas haben.

Ich schließe einen Gerätefehler von daher aus. Der Fehler liegt beim Belgier.
Kommentar ansehen
04.08.2008 14:13 Uhr von Carry-
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
titel: der unfall geschah nicht aufgrund eines navi-fehlers, sondern aufgrund der missachtung der verkehrsregeln durch den fahrer.
Kommentar ansehen
04.08.2008 14:31 Uhr von derSchmu
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Yupp@Carry: 1. Missachtung der vorgegebenen Fahrtrichtung
2. Missachtung der Vorfahrt von anderen Verkehrsteilnehmern.

Zweiteres ist wohl eher Grund fuer den Unfall, denn vorgegebene Fahrtrichtungen zu missachten, muss nicht immer zu einem Unfall fuehren.
Auch wenn daher der Unfall nicht vom Navi her ruehrt, ist es doch immer erschreckend, wie viele Leute sich so stur auf ihr Navi verlassen...da scheinen ja doch einige Leute das Navi eher zu beachten, als Schilder oder so manchen Ordnungshueter...."Herr Wachtmeister, mein Navi sagte mir, dass dies hier eine 70-Zone ist und keine 30-Zone"...
Kommentar ansehen
04.08.2008 14:39 Uhr von Carry-
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ derSchmu: stimmt. einige leute scheinen ihr hirn abzuschalten soblad sie das navi einschalten. denn eigentlich sollte man mit navi sicherer fahren. da man sich keine gedanken um route oder strassennahmen machen muss, man kann sich also voll und ganz auf den verkehr und die verkehrszeichen konzentrieren.
Kommentar ansehen
04.08.2008 14:57 Uhr von FAC223
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Was machen solche Navi-Besitzer eigentlich, wenn ihr Navi ihnen sagt: "Und nun hauen sie ihren Kopf gegen das Lenkrad und verkaufen ihr Auto für ein Euro."?
Kommentar ansehen
04.08.2008 15:21 Uhr von Liebi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Navis sind aber auch Schrott bei meinem Navi mit den "neuesten" Karten, sind die Straßen, die vor 2 Jahren gebaut wurden, noch nichtmal mit drauf. Und die schimpfen sich selber Marktführer....
Kommentar ansehen
04.08.2008 15:24 Uhr von darkslide89
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
denken muss man bei einem navi immer noch, selbst wenn die straßenführung schon immer so ist kann es sein, dass die software bei einer kreuzung nicht weiß, dass man da z.B. nur links abbiegen kann/darf, noch dazu werden die ohnehin nicht extrem genauen entfernungen gerundet, da heißt es z.B. in 200m abbiegen und dann plötzlich jetzt abbiegen, sowas verwirrt, gerade in einer stadt mit komplizierter straßenführung muss man dann zusätzlich auf das display guckn, ich finde es jetzt nicht derart schlimm dass er das schild nicht gesehen hat, sondern dass er nicht auf den verkehr geachtet hat
Kommentar ansehen
04.08.2008 15:56 Uhr von TQ.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Liebi: hast du ein tomtom?
bei mir fehlen im teleatlas karten material strassen, die es seit min. 2003 gibt.
auf der teleatlas seite sind sie seit ein paar wochen drin, mal schauen wann tomtom nachzieht.

lustigerweise haben sie es jetzt aber ein bisschen zu gut gemeint, und noch das halbe parkhaus kartografiert. dabei ist das nicht mal öffentlich zugänglich.
Kommentar ansehen
04.08.2008 15:56 Uhr von CrazyWolf1981
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Navis sind nur als Hilfe gedacht und sollen eigentlich nicht auch das Denken des Fahrers übernehmen. Wenn mein Navi sagt ich soll wo abbiegen w es net geht, fahr ich weiter bis das Navi die nächste Alternative bringt.
Kommentar ansehen
04.08.2008 17:20 Uhr von ConnySan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an so einige Sachen.
Am Anfang kannten Navis keine Fähren.
Da sind einige in den Fluß gedonnert.

Oder anderes Beispiel mit den Engländern.
Das Navi zeigt den kürzesten Weg an, und somit durch ein Dorf wo normaler weise so 100 Fahrzeuge am Tag durchfahren, waren es nach dem Navi dann mehr als 100 pro stunde ;).

Es gibt immer 2 Fehlerquellen.
Der Benutzer und die Programierer. Das Navi ist ohne Software nicht schlau. ;)
Kommentar ansehen
04.08.2008 17:40 Uhr von vmaxxer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
autsch: wer nicht aufpasst...

Navis sind schließlich keine Baby(fahrer)sitter sondern sollen einen nur bei der Navigation helfen...


Achso, 100%aktuell kann kein Kartenmaterial sein.
Selbst der neuste Stand braucht bis zur Verkaufsfertigstellung schon ca 1/2 jahr.
Und es gibt nunmal Gegenden die nicht so verkehrshäufig sind. Die werden im Verlauf auch nicht so oft gecheckt wie wie Strassen zb in Großstädten.

Jeder Kartenhersteller bietet allerdings auch die Möglichkeit Fehler im Kartenmaterial zu melden. Wenns nicht gemeldet wird dauerts eben bis zur nächsten kompletten revision...

Manche Hersteller konzentrieren sich allerdings auch lieber auf Gimmicks im Navi als auf Qualität des Kartenmaterials...

Naja, wie auch immer... eine Strassenkarte ist zu Druckzeitpunkt auch schon nicht mehr aktuell...
Kommentar ansehen
04.08.2008 17:42 Uhr von denksport
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
warnhiweis: mein altews navi hatte immer einen hinweis den man mit OK bestätigen musste, bevor das gestartet ist.
Mein aktuelles Navi will mich aber auch immer in den Fluss navigieren weil da irgendwie eine Fähre ist, die bis 17:00 Uhr besetzt ist. Alternativroute = Fehlanzeige :(
Und das ist echt bisschen krass, wenn man nicht wirklcih aufpasst, versenkt man sein Auto im Fluss. Und wenn man wendet lotst das Gerät einen immer wieder in den Fluss.
Kommentar ansehen
04.08.2008 17:57 Uhr von S-Lost
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ja: das kommt davon, wenn man der Technik blind vertraut und vergisst auch mal seinen Verstand zu benutzen.
Kommentar ansehen
04.08.2008 21:00 Uhr von datenfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
falsche Überschrift Die 50 000 Euro Schaden sind entstanden, weil der alte Mann, der wohl nicht mehr fahren sollte, falsch abgebogen ist.
Somit wars nicht der Fehler des Navis sondern der, des alten Mannes. Wer die Staßenschilder nicht lesen kann, ist definitiv am Steuer fehl am Platze!
Kommentar ansehen
04.08.2008 21:29 Uhr von snooptrekkie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ FAC: Dann bin ich hoffentlich in der Nähe und hab ´nen Euro dabei ;-)))
Kommentar ansehen
04.08.2008 21:33 Uhr von snooptrekkie
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kommentarabgeber: Aha, der Trottel. Und dann war der Typ auch noch trottelig und hat dich mitgenommen, nicht wahr? ...Solche Kommentare find ich nicht wirklich witzig. Schon mal was von Respekt gehört??
Kommentar ansehen
05.08.2008 17:31 Uhr von peach_melba
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja die verkehrsregeln sollte man schon noch vor die anweisungen des navis stellen. achja und nicht vergessen das eigene gehirn zu benutzen!
Kommentar ansehen
06.08.2008 11:21 Uhr von DerS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Navi ein Gehirn aus? >o_O<

aber mal zum "kommentargeber" dumme Kommentare, kann man da nur sagen.

Schon mal daran gedacht, dass nicht jeder immer ewig weit fährt? Das Navi ist auch gut um Staus anzuzeigen und zu umfahren?

Du bist sicher auch einer der hat sein internes Navi an und dafür das Gehirn aus...

Pfeife :D

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?