04.08.08 13:55 Uhr
 295
 

Neue Daten: Bangladesch gewinnt an Fläche

Wissenschaftler aus Bangladeschs Hauptstadt Dhaka haben dank Satellitenbildern Erstaunliches zu Tage gebracht: Entgegen den Befürchtungen mancher Forscher, hat Bangladesch in den vergangenen Jahrzehnten an Fläche gewonnen.

Flüsse wie der Ganges transportieren jedes Jahr über eine Milliarde Tonnen Sedimentgestein in die Küstenregion von Bangladesch. Dort stapeln sich diese Ablagerungen und tragen dazu bei, dass Bangladesch trotz steigendem Meeresspiegel nicht untergeht.

Die Forscher zeigten sich im Interview optimistisch und rechnen mit einem weiteren Gewinn an Landfläche während den nächsten 50 Jahren. Bis jetzt ging man davon aus, dass vor allem Bangladesch unter dem steigenden Meeresspiegel zu leiden hat.


WebReporter: palves
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Daten, Bangladesch, Fläche
Quelle: news.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2008 13:34 Uhr von palves
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine sehr interessante Erkenntnis, die uns wieder einmal illustriert, wie der grassierende Pessimismus zu Übertreibungen führt.
Kommentar ansehen
04.08.2008 22:42 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bangladesch wird größer, dann muß es halt Indien oder Myanmar "weggenommen"
werden.
Und irgendwann dreht sich das Ganze wieder....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?