04.08.08 09:15 Uhr
 3.598
 

BMW in der Krise: Benzinfresser in den USA nicht mehr gefragt

Zum Leidwesen von BMW haben US-Konsumenten benzinsparende Autos für sich entdeckt. In dem Maße, wie in den USA seit vergangenem Jahr die Spritpreise stiegen, stürzte der Kurs der BMW-Aktie ab, nämlich um 40 Prozent. Wie es aussieht, fährt BMW in puncto Benzinsparen der Konkurrenz aus Japan um Jahre hinterher.

Toyota setzt mittlerweile auf die dritte Generation seines Hybrid-Verkaufsschlagers Prius, während die Münchner im kommenden Jahr erst einmal zwei Luxus-Geländewagen mit dieser Technik ausstatten wollen. Doch auch US-Finanzkrise, abflauende US-Konjunktur sowie die Dollarschwäche bereiten den BMW-Managern zunehmend Sorgen.

Da Wechselkursrisiken in der Vergangenheit offenbar nicht hinreichend abgesichert wurden, denkt BMW bereits darüber nach, Autoexporte in lukrativere Märkte umzuleiten, um im US-Geschäft keine Verluste einzufahren. Zudem erfüllen bislang lediglich der BMW 118 D und der Mini Cooper die ab 2012 geltenden strengeren CO2-Auflagen der EU.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Krise, BMW, Benzin
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages
Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2008 09:34 Uhr von tazmaz
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
... muß es kommen, was denken die Hersteller von überdimmensionalen sinnfreien SUV`s denn?
Durchschnittsverbräuche von 20 Litern sind heute auch im Land der unbegrenzten Möglichkeiten out.
BMW, Mercedes,.... sollten sich mal genau anschauen wer ihre Sprittfressenden Dinosaurier kauft.
Das sind alles Firmenwagen wo es den Besitzer nicht juckt was die Karre verbraucht weil es ja eh das Geschäft bezahlt und sich so schön von der Steuer abstzen lässt.
Kommentar ansehen
04.08.2008 09:35 Uhr von xlibellexx
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
hmmm ??? USA war doch eigentlich die am meisten CO2 in unsere Luft geschossen haben , und jetzt auf einmal diese umdenken ... kann doch nicht nur wegen den Spritpreisen sein ??? ... die Spritpreise sind nicht so in Rekordhöhe gestiegen wie bei uns ??? das was mit uns gemacht wird ist eine Frechheit ... zumal wir die Deutschen eher ein Sparsames Völkchen sind , und seit einigen Jahren vieles entbehren , ... ich glaube eher das USA durch Ihre miswirtschaft und einige Jahre des Einbüssen ...Inflation , der Wahre grund ist , das die Menschen umdenken ... ich kenne viele die Ihr Glück in den Staaten versucht haben , und danach gesagt haben , nie wieder USA .... und das die EU Druck macht ist genau richtig , umweltfreundlich gesinnt waren die amis noch nie
Kommentar ansehen
04.08.2008 09:48 Uhr von instru14
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
BMW: Tja ... ein paar überbezahlte Manager haben wieder mal die Zeichen der Zeit nicht erkannt. Ein paar "Restrukturierungsmassnahmen" bügeln das Defizit schon wieder aus !!!!
Kommentar ansehen
04.08.2008 10:02 Uhr von oneWhiteStripe
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@instru: so wirds laufen. natürlich werden die unfähigen grosszügig abgefunden.warum auch immer ;-)
Kommentar ansehen
04.08.2008 10:14 Uhr von Jimyp
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Hmmm ziemlich viele Modelle von BMW sind doch sehr sparsam! z.B. die Diesel bis 3 Liter Hubraum.
Kommentar ansehen
04.08.2008 10:19 Uhr von Sven_
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
tja: die CO2-Lobby scheint zu siegen. Erinnert direkt an die SNOB-Wolke aus der entsprechenden Southpark-Folge ^^

Das wird in Kündigungen enden, aber sollte man dafür wohl mehr die Lobbyisten und Spekulanten verantwortlich machen, die damit Milliarden Dollar verdienen, allen voran Al Gore.
Kommentar ansehen
04.08.2008 10:26 Uhr von uhrknall
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die Amis: kaufen die Autos ja nicht danach, ob sie Dreck machen oder nicht.
Es ist wohl eine reine Kostenfrage. Jugendliche, die Auto als Hobby haben, werden vielleicht weiterhin lieber ein Auto kaufen, das den einen oder anderen Meter länger ist als andere, weniger für grosse Strecken, mehr zum Basteln. Aber für die grosse Mehrheit, die die Autos nutzt, ist die langfristige Kostenfrage.
Die wenigeren Abgase moderner Autos sind eine gute Nebensache. Weniger Qualm in den grossen Städten bringt auch mehr Lebensqualität.
Kommentar ansehen
04.08.2008 10:29 Uhr von Kandis2
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@ Jimyp: Zustimmung! Letztens wurden in einem Automagazin 2 BMW 5er verglichen; Benziner und Diesel, beide mit Aggregaten > 3 Liter Hubraum.

Der Diesel siegt im tatsächlichen Drittelmix mit einem Verbrauch unter 7 Litern!
Hochachtung für ein Fahrzeug dieser Größe und der entsprechend starken Motorisierung.

Mein etwas älterer A6 Avant 2,5 TDI kam nie unter 7 Liter ... höchstens im freien Fall ;)
Kommentar ansehen
04.08.2008 10:35 Uhr von oneWhiteStripe
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@BMW: "Der Diesel siegt im tatsächlichen Drittelmix mit einem Verbrauch unter 7 Litern! Hochachtung für ein Fahrzeug dieser Größe und der entsprechend starken Motorisierung."

7 liter? klar :) alles ermittelt unter realistischen bedingungen....*lol* 3 liter hubraum und 7 liter verbrauch! ich lach mich schief. weil einer von euch nasen im standgas mit seinem BMW fährt....*kopfschüttel*

BMW hat gepennt. so einfach ist das. wieso gebt ihr das nicht einfach zu...?
Kommentar ansehen
04.08.2008 11:01 Uhr von Kandis2
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@ oneWhiteStripe: Tut mir leid, dein Weltbild zu erschüttern, aber gerade deshalb wurden die beiden Fahrzeuge unter realistischen Bedingungen getestet.

Hast du die Sendung gesehen? Ich schon.

Und bei dem Test ging es eben um den Vergleich der Werksangaben mit dem tatsächlichen Verbrauch. Dabei waren auch Fahrten zwischenzeitlich bis 180 km/h.

Wer es nicht glaubt: BMW hat sparsame Diesel. Ein guter Freund von mir fährt nen 535D Kombi mit Automatik und verbraucht auch bei moderater unter 7 Litern.

Was gibt es da zu meckern? Ich weiß echt nicht, was das Getrolle soll ...

Hast du - oneWhiteStripe - so ein Fahrzeug selber gefahren? Kannst du aus Erfahrung sprechen oder meinst du wirklich, dass eine große Maschine auch immer viel verbrauchen muss ...

Ich habe es bei dem 535D jedenfalls mit eigenen Augen gesehen ...

Und wen es interessiert: nein, ich fahre keinen BMW ;-)
Kommentar ansehen
04.08.2008 11:04 Uhr von kizzka
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
@onewhitestripe: der 530d E61 (Automatik) meines Freundes braucht mit chip 7,2 liter ;)

Dann lach dich mal schief du ;-D

Wieso meckern immer die Leute die sich kein anständiges Auto leisten können über den hohen Verbrauch von BMW Mercedes etc? Neid???
Kommentar ansehen
04.08.2008 11:08 Uhr von Kandis2
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@ kizzka: Eindeutig Penisneid ... lieber schnell noch eine Minusbewertung gesetzt, weil man nicht in der Lage ist, anständig zu diskutieren. Ein anonymnes Minus ist doch viel einfacher ...

What shalls ... sollen sie doch.
Kommentar ansehen
04.08.2008 11:12 Uhr von K-rad
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Wer heute ein deutsches Auto kauft der kauft die Vergangenheit.
Die Hersteller haben gepennt und sind in ihrer Technik den Japanern um Jahre hinterher.
Kommentar ansehen
04.08.2008 11:38 Uhr von oneWhiteStripe
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@kandis und kizzka: :) na ihr beiden...warum denn so aggressiv? hab ich etwa etwas oder jemanden beleidigt?^^

na wenn ihr meint, eure posts kommentieren euren geisteszustand nur zu gut.

ps: ihr wisst nicht was ich für ein auto fahre..ihr würdet dieses auto auch fahren^^ da bin ich mir SEHR sicher...

aber solange alles mit penisneid (schau mal nach was das wort eigentlich bedeutet^^) und sonstigen pubertären sprüchen abgehandelt wird kann ich nur sagen...

jungs, ihr seid mit einen tick zu primitiv. es geht um ein auto. ein stück metal....euch noch viel spass ;-)
Kommentar ansehen
04.08.2008 11:40 Uhr von oneWhiteStripe
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ups: kizzka: jetzt ist mir klar warum dich persönlich angegriffen fühlst^^ mit so ner mühle wäre ich auch neidisch auf alle anderen^^

http://el-89.de.tl/...

ist doch der link aus deiner VK?

hast du denn nichts anderes im leben? oder warum fühlst du dich gleich persönlich angegriffen?

naja...was du für einer bist...zeigst sicher noch öfter hier...noch nettes trollen, kleiner prolet :)
Kommentar ansehen
04.08.2008 11:45 Uhr von oneWhiteStripe
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
und weg sind sie...

leute, fühlt euch doch nicht gleich angegriffen...wie armselig muss man sein um sich selber über ein auto zu definieren?
Kommentar ansehen
04.08.2008 11:50 Uhr von Simon_
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ oneWhiteStripe: Was fährst du denn?

Zu den BMWs: Bei Grip wurden der 335i und 335d verglichen, und mit beiden wurde im Drittelmix der offizielle EU Verbrauch erreicht, und ich denke der Herr Matthias Malmedie weiss ganz gut wie man so ein Auto testet.. nix Standgas, ne Vollgasbeschleunigung auf 210km/h war auch dabei.
Diesel 6,4L und Benziner 9,7L. Es geht also durchaus ;)

Ich würde mir Umwelttechnisch eher nen HUMMER als nen Toyota Prius kaufen, da gab es mal nen Vergleich.. der HUMMER verbraucht zwar ewig viel Sprit, allerdings wird er nicht mit so Umweltfeindlichen Chemikalien gefüllt wie der Prius.. die Akkus nach jetzigem Stand der Technik sind einfach nicht Umweltfreundlich.
Kommentar ansehen
04.08.2008 11:51 Uhr von vostei
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ows: wie charmant... ^^
Kommentar ansehen
04.08.2008 11:57 Uhr von oneWhiteStripe
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@simon: peugeot 407 combi. aber erst seit 3 monaten. wieso? (vorher wars ein 206er...) fängst du jetzt auch noch an zu trollen? alles was ich gesagt habe ist dass diese tests leider oft mit arg geschönten zahlen aufwarten....und nein, autos sind mir nicht so wichtig als dass ich dafür menschen verurteile so wie ein teil der user...

und das machen alle autohersteller. und fakt ist (ich bin familiär sehr mit BMW verbunden^^) dass BMW die entwicklung leider verschlafen hat...
Kommentar ansehen
04.08.2008 12:44 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach - naja: die aktuelle Entwicklung bei fast allen Autoherstellern ist es weniger selber zu entwickeln, sondern es Zulieferern zu überlassen.

Dabei geht die Tendenz zur Zt in die Richtung Reibungsverluste im Motor, Antrieb und Fahrwerk zu minimieren - oder zB Aggregate wie die Servohydraulische- durch eine Servoelektrische Lenkung zu ersetzen, dann solche Dinge wie Startergeneratoren etc pp - wenn es darauf ankommt und die Kundschaft es wirklich will können die Hersteller relativ schnell reagieren...

Bei den Motorenpaletten schmeißen sie eh schon länger zusammen zB BMW und PSA...
Kommentar ansehen
04.08.2008 12:45 Uhr von AnthonyK
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man mit anderen: Autos dieser Klasse vergleicht steht BMW eigentlich gar nicht so schlecht da. Denn im Vergleich zu denen ist der Verbrauch doch eher gering.
Kommentar ansehen
04.08.2008 12:46 Uhr von Scarb.vis
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
wieder voll die Peilung! Ein SUV verbraucht niemals 20liter im Schnitt. Selbst ein Porsche Cayenne verbraucht nicht soviel. Aber das können nur Leute sagen, die noch nie einen SUV hatten/Haben und einfach nur dumm rumreden wollen, weil eine Anti-SUV-Haltung einem hier keine Minuse einbringt.

In den USA sieht man Tonnenweise Pickups, HUMMERS sind schon relativ selten. So selten wie in Deutschland ein Porsche Boxter. Neue Mercedese sind so selten wie in Deutlschand Porsche 911er. Und in den USA sind Porsches so selten wie hier Ferarris.

Der einzige Grund wieso die in den USA Japaner kaufen ist, das sie keinen Geschmack haben. Nur weil ich dann vieleicht im Monat 20euro spare, stelle ich mir doch kein potthässliches Auto hin. Vieleicht mal zum YMCA hinjoggen und nicht die Trucks für 3minuten fahrt benutzten. Ach. Hab ich ja ganz vergessen. Die haben aufm Land ja nichtmal Fußgängerwege und die ganzen Geschäfte sind ja immer abseits der Zivilisation und nur mitm Auto erreichbar... Oh ganz vergessen. Öffentlichen Verkehr gibts auch nicht wirklich.
Und oh. Ich bau mirn Haus aus Holz und lasse die Klimaanlage 365/24 laufen. Der riesige Pool wärmt sich auch nicht von alleine.

Jaja. Die Benzinpreise Killen einen!
Kommentar ansehen
04.08.2008 12:55 Uhr von oneWhiteStripe
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@sca: "Ein SUV verbraucht niemals 20liter im Schnitt. Selbst ein Porsche Cayenne verbraucht nicht soviel. Aber das können nur Leute sagen, die noch nie einen SUV hatten/Haben und einfach nur dumm rumreden wollen, weil eine Anti-SUV-Haltung einem hier keine Minuse einbringt."

gute mann, es reicht eine these zu verbreiten..man muss nicht vorher, bevor widerspruch kommt, schon auf die zeigen die möglicherweise eine andere meinung haben als man selbst..das macht deine an sich legitime aussage äusserst unglaubwürdig..so als würdest du selber wissen dass du falsches schreibst...

. deshalb bist dir deiner these wohl auch nicht so sicher ;-) oder?

ps: jetzt hört mal auf mit eurem "Ihr seid nur neidig" gesülze. wie erbärmlich ist das denn?

na dann...malte, alter Voll-SUV-Fahrer :)
Kommentar ansehen
04.08.2008 13:12 Uhr von ToSar
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@oneWhiteStripe: Man bist du ein Klugschei..er. Ist ja kaum auszuhalten.
Deine Argumente sind ja ganz ok aber deine überhebliche Schreibe ist zum kotzen.
Kommentar ansehen
04.08.2008 13:23 Uhr von oneWhiteStripe
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
tosar. tut mir leid wenn du dich angegriffen fühlst. da hast du teilweise absolut recht, jedoch, wenn du den verlauf der diskussion verfolgt hast, war mein statement dass zu dieser eskalation geführt hat in keinster weise ein angriff auf bestimmte user hier.

und überheblich. ja ich hebe mich lieber von menschen ab die andere menschen nach ihrem auto oder ihrer einstellung zu einem auto beurteilen...

und guck doch bitte mal wer wen hier wie angegriffen hat. zum glück ist ein grosser teil der kommentare schon entfernt worden. aber persönliche beleidigungen nur weil ich ein versäumnis deutscher autobauer (oha unpartriotisch^^) aufgezeigt habe,

und wenn du kotzen musst, dann musst du kotzen.

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?