03.08.08 13:26 Uhr
 8.543
 

USA: Zwölf Jahre alter Junge tötet seine Mutter

In Arizona (USA) hat ein zwölf Jahre alter Junge seine Mutter nach einer Auseinandersetzung mit mehreren Schüssen getötet.

Die 34 Jahre alte Frau wurde zwar noch in eine Klinik gebracht, dort konnte ihr aber nicht mehr geholfen werden.

Der Sohn der Toten wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen, der Vorwurf lautet Mord.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Jahr, Mutter, Junge
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2008 13:38 Uhr von aquarius565
 
+28 | -65
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.08.2008 13:49 Uhr von Mr.ICH
 
+38 | -3
 
ANZEIGEN
heftig: Ein Leben beendet und sein eigenes + das des Stiefvaters und des Bruders versaut. Wieso tut ein 12 jähriges so etwas?
Kommentar ansehen
03.08.2008 13:50 Uhr von Raizm
 
+51 | -2
 
ANZEIGEN
@aquarius565: Auch wenn viel Schmutz vor unseren Haustüren liegt,so liegen bei uns keine Waffen so offen rum in jeder Schublade...
Kommentar ansehen
03.08.2008 13:55 Uhr von vostei
 
+28 | -3
 
ANZEIGEN
Ein bißchen arg short: die News: Wenn erwähnt worden wäre, dass die Eltern kurz das Haus verließen nach dem Streit und der Junge die Mutter bei ihrer Rückkehr erschoss, wäre die Mordanklage nachvollziehbarer.

Und selbst in Arizona müssen die Waffen weggesperrt sein oder eben am "Mann" getragen werden...

Krank das Ganze, vor allem, weil ein 12-Jähriger gängigerweise schon weiß, was er tut.
Kommentar ansehen
03.08.2008 14:27 Uhr von hpo78
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
bedingtes ja: Schon, wir sollten nicht mit dem Finger zeigen. Aber wen es für einen 12jährigen dort nicht so leicht wäre an Waffen zu kommen, hätte die Hemmschwelle vll höher gelegen.
Ich sag es wieder einmal, deren Kopf ist unter Wasser aber sie checken nicht dass sie absaufen: Sie sind auch noch stolz auf ihr Waffengesetz und wundern sich warum ein 12-Jähriger um sich schiesst.
Kommentar ansehen
03.08.2008 14:30 Uhr von hpo78
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@vostei: das hab ich nicht nachgelesen, arizona etc. Da hast Du recht
Es ist imho leichter für ihn, im laden kann er sie sicher nicht kaufen aber sein homie aus der Gang wird im schon eine zugesteckt haben. So oder so ähnlich.
Kommentar ansehen
03.08.2008 14:45 Uhr von testzweck
 
+2 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.08.2008 14:48 Uhr von Jorka
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Tja: und das wars wohl dann auch mit seinem Leben, denn mich würde es nicht wundern wenn er nun 50 bis 100 Jahre Freiheitsstrafe bekäme...

@aquarias: Dein Kommentar ist echt unter aller Kanone, glaubste echt ein 12 jähriges Kind tötet aus Spaß an der Freud?
Ich denke da wird sicher schon vorher was vorgefallen sein, was natürlich aber auch keinesfalls die Tat entschuldigt...
Kommentar ansehen
03.08.2008 15:07 Uhr von Luthienne
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
"vor allem, weil ein 12-Jähriger gängigerweise schon weiß, was er tut."

Deswegen ist man auch erst mit 18 volljährig, nich wahr...

Totales Versagen der Eltern und des sozialen Umfeldes, einfach so kommt ein 12jähriger nicht auf eine solche Idee.
Ein Kind, dem man Achtung vor anderen beibringt, käme gar nicht erst auf eine solche Idee.
Kommentar ansehen
03.08.2008 15:16 Uhr von Fresh_Mic
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
er muss aber richtig sauer gewesen sein. ich bin auch oft sauer nach einer auseinandersetzung mit meiner mutter, aber töten..hmm das muss eine heftige auseinandersetzung gewesen sein..dann auch noch mit mehreren schüssen!
Kommentar ansehen
03.08.2008 16:05 Uhr von FredII
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Der arme Junge ihm war bestimmt nicht bewusst, was er tat.
Kommentar ansehen
03.08.2008 16:06 Uhr von ticarcillin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.08.2008 16:16 Uhr von FredII
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Luthienne also könnte jedes Kind, welches in seiner Jugend zu wenig Beachtung geschenkt bekam, ein potentieller Mörder werden.

Gerade Mütter sind auf dem Auge blind - will sagen naiv - wenn es um Kinder geht.

Wie oft fallen gerade Mütter aus allen Wolken, wenn sie auf einem Mal von den Behörden gesagt bekommen, ihr Kind sei kriminell geworden. Liest man land auf Land unter: "Was...? - Das kann nicht sein! Mein Kind würde so etwas niemals getan haben...!!"

Der Junge hat in tiefster Wut mehrere Schüsse abgegeben, das ist die Realität, und nicht "Er wusste nicht, was er tat."

Und was macht man nun mit dem Kind?
In Deutschland wäre es nicht strafmündig.

...also schenken wir es bemitleidende Beachtung, damit es ein guter Erwachsener wir.
Kommentar ansehen
03.08.2008 16:30 Uhr von vostei
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ein 12-Jähriger gängigerweise schon weiß, was er tut - im Gegensatz zu einem Vierjährigen, der mit einer Gartenschere den Finger seiner kleinen Schwester abschnitt - wie in der anderen News.

Ich denke der 12-Jährige wusste sehr wohl was passiert, wenn man auf jemanden schießt - und wenn nicht, dann nach dem ersten Schuss - er verschoss aber dann noch das ganze Magazin.

Von rationalen Abwägen einer Aktion sprach ich nicht, sondern schlicht von - Peng - tot - oder mindestens verletzt...
Kommentar ansehen
03.08.2008 16:38 Uhr von FredII
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Vostei, mein erster Kommentar ist nicht ernst zu nehmen.

Ich sehe es ähnlich wie du: Ein Zwölfjähriger ist sich vollkommen über (s)eine Tat bewusst.

Man kann es nicht einfach damit abtun, er dachte, seine Mutter würde wie in einem Ballerspiel nach ein paar Minuten wieder aufstehen und alles ist gut.
Kommentar ansehen
03.08.2008 16:54 Uhr von Eruptiv
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Das: einzig gute daran ist, der Kerl kommt lebenslänglich hinter Gitter.
Immerhin haben die Amis nicht diese Weichhspüler Verfassung wie unser eins.
Kommentar ansehen
03.08.2008 16:58 Uhr von Luthienne
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Fred: "...also könnte jedes Kind, welches in seiner Jugend zu wenig Beachtung geschenkt bekam, ein potentieller Mörder werden."

Nicht die Quantität der Beachtung spielt unbedingt eine Rolle, sondern auch die Qualität.
Aber insofern stimmt deine Aussage schon- wem man gewisse Dinge nicht beibringt, der kann sie nicht wissen.

"Gerade Mütter sind auf dem Auge blind - will sagen naiv - wenn es um Kinder geht.

Auch das ist Versagen. Man stellt sich dem Problem nicht, sondern verschließt die Augen davor.
Ein wirklich kriminelles Kind zu haben bedeutet ja auch, dass davor in der Erziehung etwas falsch gelaufen ist- und wer gesteht sich schon gerne ein, dass er unter Umständen jahrelang totalen Mist gebaut hat?

"Der Junge hat in tiefster Wut mehrere Schüsse abgegeben, das ist die Realität, und nicht "Er wusste nicht, was er tat.""

Letzte Aussage stammt nicht von mir.
Der Junge HAT in tiefster Wut mehrere Schüsse abgegeben- anscheindend hat er nicht gelernt, vernünftig mit solchen Gefühlen umzugehn.
Mögliche Ursachen dafür könnten z.b. übermäßiges Verhätscheln sein genauso wie Vernachlässigung... da wir aber nix genaueres wissen, können wir da aber auch nur spekulieren.
Kommentar ansehen
03.08.2008 17:38 Uhr von FredII
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schöner Kommentar, Luthienne! Im Versuch einer Ursachenanalyse gehe ich mit dir konform.

...und der News gebe ich erst einmal fünf Sterne, weil es auch ein gutes Diskussionsthema birgt.
Kommentar ansehen
03.08.2008 18:34 Uhr von pmaeuschen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke auch das ein 12 jähriger sehr wohl weiß was er tut ,allerdings würde ich sagen das er das ausmaß seiner Tat nicht abschätzen konnte .. er wusste nicht viel aber zumindest wusste er garantiert das er strafunmündig ist .als armen jungen würde ich ihn nicht bezeichnen er zeigt ein ziemlich agressives verhalten und das hat er garantiert nicht erst seit diesem tag .ich war mit meinen eltern auch nicht immer einverstanden und meine kinder hatten an mir bestimmt auch einiges auszusetzen aber mit waffen sind die auch nicht auf mich losgegangen die haben dann nur tagelang mit mir geschmollt .... aber das kommt dabei raus wenn man kinder nur noch mit worten erziehen darf und wenn sie auf einen losgehen nur im recht ist wenn man die polizei holt und anzeige erstellt.. Ich bin auch nicht fürs kinder prügeln zumal ich selber selten schläge erhalten habe , aber ich finde es müssen beizeiten grenzen gesetzt werden und ein schlag auf die "pfötchen" (ohne "hilfswerkzeug") hat da noch nie geschadet , jedenfalls nicht bei mir oder meinen kindern dafür wussten wir sehr genau wo schluss ist mit lustig
Kommentar ansehen
03.08.2008 18:42 Uhr von Faceplant
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ab in den Jugendknast mit dem, wo er hoffentlich von seinen Mitinsassen vermöbelt wird!
Kommentar ansehen
03.08.2008 19:04 Uhr von tha_specializt
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ein MÖRDER wird das sicherlich nicht kriegen, auch bei den Amis nicht. Hoffentlich verbringt das offensichtlich geistig beeinträchtigte Kind eine hohe Strafe ... wer es schafft die eigene MUTTER zu töten ist nicht mehr rettbar, speziell in diesem Alter - ich würde auch kein "der ist noch nicht zurechnungsfähig" oder "er wusste noch nicht was er tut" gelten lassen, ein jedes Kind weiss SOFORT was es tut wenn die Mutter nach dem ersten (!) Schuss blutend und schreiend (?) am Boden liegt
Kommentar ansehen
03.08.2008 19:05 Uhr von tha_specializt
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
krankes Schwein: ein MÖRDER wird das sicherlich nicht kriegen, auch bei den Amis nicht. Hoffentlich verbringt das offensichtlich geistig beeinträchtigte Kind eine hohe Strafe ... wer es schafft die eigene MUTTER zu töten ist nicht mehr rettbar, speziell in diesem Alter - ich würde auch kein "der ist noch nicht zurechnungsfähig" oder "er wusste noch nicht was er tut" gelten lassen, ein jedes Kind weiss SOFORT was es tut wenn die Mutter nach dem ersten (!) Schuss blutend und schreiend (?) am Boden liegt
Kommentar ansehen
03.08.2008 19:42 Uhr von realNIrcser
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@FredII: naja gut, dann kam das alles falsch rüber, dass nächste mal auch mal smilies benutzen ;)
Kommentar ansehen
03.08.2008 19:53 Uhr von datenfehler
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Der Preis der Freiheit! *g*: Keine Kritik an der Tatsache, dass da drüben überall Waffen in den Haushalten rumliegen.
Das ist nunmal der Preis, den man zahlen muss, wenn man sich vor den Briten verteidigen muss. Es sind eben Kolateralschäden. Dafür kann sich aber jeder Amerikaner effektiv zur Wehr setzen, wenn die Briten versuchen sollten ihre alte Kolonie wieder zu erobern oder wenn die Terroristen, Islamisten, Kommunisten, Ausländer und all die bösen bösen Feinde Amerikas kommen.
Also bitte keine Kritik von wegen "Waffen für alle ist schlecht!".
WAFFEN SIND LEBENSSPENDER!
Wir hier in Deutschland bräuchten auch ne hirnlose, schwachswinnige Ausrede, damit jeder Vollidiot eine Waffe besitzen darf. Hm... Wie wäre es damit: Es ist die Pflicht JEDEN BÜRGERS, sich zu Wehr setzen zu können, wenn ein neuer Hitler die Macht ergreifen will. hehe... Selbstschutz alleine ist ja doch ne fade Ausrede für sich alleine.
Gut, dann wird es bei uns auch zu noch mehr Amokläufen und Toten durch Schussverletzungen kommen, aber das ist auch ein Preis für den Frieden und die Freiheit.

Tja... Ist natürlich nicht mein ernst gewesen eben, aber es ist echt herrlich, wie Waffenfans und sonstige geistige Tiefflieger Ausreden erfinden, um einige der sinnlosesten Erfindungen der Menschheit zu rechtfertigen: WAFFEN!
Kommentar ansehen
03.08.2008 19:58 Uhr von booya
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
auf den Stuhl !

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?