03.08.08 13:04 Uhr
 323
 

F1: Sebastien Bourdais um fünf Startplätze zurückversetzt

Sebastien Bourdais (Frankreich, SR Torro Rosso) wurde vor dem Großen Preis von Ungarn um fünf Startplätze nach hinten versetzt.

Grund für die Strafversetzung war eine Behinderung des Deutschen Nick Heidfeld (BMW Sauber) auf der Zielgeraden im Qualifying in Folge dessen er schon im ersten Segment ausgeschieden ist.

"Er hat sich bei mir entschuldigt, aber das hat mir wohl das Rennen kaputtgemacht", kommentierte Nick Heidfeld die Situation.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LMS-LastManStanding
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Start
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2008 10:27 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ganz ehrlich, ich hab kein Mitleid mit Nick Heidfeld und BMW. Sie hätten einfach mal früher eine schnelle Runde fahren müssen so wie die anderen Teams auch. Sie waren selber schuld.
Kommentar ansehen
03.08.2008 13:36 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja: er wurde bestraft aber das wird nick heidfeld nun auch nichts mehr nuetzen........
Kommentar ansehen
03.08.2008 13:50 Uhr von 102033
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas kommt vor. Schade das dem Burdais von Toro Rosso das Leben zugunsten Vettels so schwer geacht wird.

Er kann nämlich schnell und zuverlässig fahren
Kommentar ansehen
03.08.2008 19:38 Uhr von 102033
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
JA ABADON: Da kann ich dir uneingeschränkt zustimmen.

Es geht nur noch um Stars und Werbung.

durch das enge Reglement ist dort keine leidenschaftliche Arbeit mehr möglich

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?