03.08.08 13:56 Uhr
 314
 

Lufthansa kündigt weitere Streiks an

Laut Pilotenvereinigung Cockpit (VC) sollen nächste Woche neue Streiks der Lufthansa beginnen. Doch diesmal "nur" ein dreistündiger Warnstreik. Auch Piloten des Mutterkonzerns sollen diesmal nicht abheben.

Um die geht es nämlich, denn sie kamen bei der Einigung am vergangenen Freitag zu kurz, da sich diese Einigung nur auf Bodenpersonal und Stewards bezog.

Obwohl die Piloten erst im Januar eine Gehaltserhöhung von gut fünf Prozent hatten, fordern sie jetzt 15 weitere Prozent. Sollte es diesmal zu keiner schnellen Einigung kommen, dürfte es schwerwiegendere Folgen haben als bei dem Streik von vor ein paar Tagen bei dem in 36 Stunden rund 1.000 Flüge ausfielen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: That_Rulez
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Streik, Lufthansa
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau
Analyse: Es gibt noch 23 Girokonten, die tatsächlich kostenlos sind
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2008 12:48 Uhr von That_Rulez
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
15 % das sind richtig viel ich weiß nicht ob das so eine schnelle Einigung geben wird ...
Zum Glück flieg ich nicht mit Lufthansa
:P
Kommentar ansehen
03.08.2008 15:03 Uhr von fallobst
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hmm bin mal gespannt wie lange sich lh: noch halten kann, schließlich bereiten die steigenden kerosin-kosten der ganzen flugbranche erhebliche probleme, siehe british airways.
http://www.manager-magazin.de/...

das wird die ganzen kosten noch rauf treiben und zu weiteren kundenverlusten führen. mal abgesehen von den ganzen familien, die das ganze jahr für den urlaub gespart haben und dann so verarscht werden. die wird lh nämlich nicht wiedersehen. und ob so ein verhalten zu sicheren arbeitsplätzen führt wage ich zu bezweifeln.
aber diesen gewerkschaften gehts ja mehr um machterhalt bzw. -ausweitung. so fährt man ein unternehmen gekonnt an die wand...schade eigentlich
Kommentar ansehen
03.08.2008 15:05 Uhr von cookies
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die Lufthansa kündigt an? DAS glaube ich wohl nicht. Die Pilotengewerkschaft kündigt dies für die Flüge der Lufthansa an!

Unterstützen kann ich - wie sicher auch viele andere - nicht.
5% im Januar sind in der Gehaltskategorie wohl immer noch nicht ausreichend.
Der ohnehin schlecht bezahlte Einzelhandel bekam gerade mal 2%.
Irgendwann ist auch mal Schluss mit lustig!
Kommentar ansehen
03.08.2008 15:36 Uhr von ferrari2k
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich wär ziemlich sauer und unglaublich: enttäuscht, wenn ich mich lange auf einen Urlaub freue und wegen eines Streiks nicht fliegen kann. Und Lufthansa ist ja keine Billigfluglinie.
Aber andererseits sollen die Piloten auch darauf aufmerksam machen können, wenn sie zuwenig Geld bekommen.
Zwickmühle.
Kommentar ansehen
03.08.2008 15:56 Uhr von artefaktum
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ fallobst: >>aber diesen gewerkschaften gehts ja mehr um machterhalt bzw. -ausweitung. so fährt man ein unternehmen gekonnt an die wand...schade eigentlich<<

Der Lufthansa gehts sehr gut. Die konnten letztes Jahr ihr Nettoergebnis sogar verdoppeln. Wir haben mittlerweile eine Inflationsrate von knapp über drei Prozent. D.h. selbst Lohnerhöhungen von 10 Prozent wären in drei Jahren schon wieder aufgefressen. Ökonomische Verpflichtungen hat nicht nur die Lufthansa, sonder auch ihre Mitarbeiter. Zudem sind 15 Prozent ein Verhandlungsangebot vom dem jeder weiss, dass am Ende weniger rauskommt.
Kommentar ansehen
03.08.2008 16:17 Uhr von Montauk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
lohnerhöhung: allen voran haben von lohnerhöhungen erstmal der fiskus und die gewerkschaft etwas davon.

höhere löhne = höhere steuern/progression

höhere löhne = höhere beitragseinnahmen für die gewerkschaftsfunktionäre


den arbeitenden bleibt davon am wenigsten.
Kommentar ansehen
04.08.2008 06:44 Uhr von meisterthomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Lufthansa-Crew wachsen wieder Flügel: Nachdem nach jahrelangen stillhalten scheinen sie sich nicht mehr mit Brotkrümel abspeisen zu lassen.
Kommentar ansehen
05.08.2008 14:11 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry aber hier wird langsam uebertrieben und hier gebe ich den gewerkschaften schuld............

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?