02.08.08 18:56 Uhr
 419
 

Frankreich: Zehn Jahre alter Junge darf keinen Stierkampf bestreiten

Michelito, ein zehn Jahre alter Junge wollte in Fontvieille (Frankreich) einen Stierkampf bestreiten (sn berichtete).

Doch Gegner des Stierkampfes hatten eine Klage eingereicht, weil der Einsatz des Jungen gegen das Arbeitsrecht verstoßen sollte. Darüber hinaus wurde auch die Gefährdung der Gesundheit des Zehnjährigen angeführt.

Dem französisch-mexikanische Stierkampfschüler wurde jetzt verboten in der Stierkampfarena aufzutreten. Der Junge will jedoch in anderen Städten kämpfen. In einigen Staaten in Südamerika gibt es keine Altersbeschränkung.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Frankreich, Junge, Stier
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2008 19:01 Uhr von amon_amarth
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Hier stellt: sich doch die Frage wie fanatiesch müssen die Eltern von dem Jungen sein. Ich bin bestimmt nicht für das Hutzucker in den Hintern blasen bei dem Nachwuchs aber hierbei hört es auf!
Kommentar ansehen
02.08.2008 19:43 Uhr von Adler444
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
bescheuert: wie bescheuert müssen die Eltern von dem Jungen sein?Soll sich doch der Vater in die Arena stellen, aber bitte ohne Waffe.
Kommentar ansehen
02.08.2008 19:56 Uhr von maximustitus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
kann nur zustimmern: verrückt: die Erziehungsberechtigten können ja nicht mehr alle an der Waffel haben. Klar, als kleiner Junge denkt man, dass man nahzu übermenschliche Kräfte hat und strotzt nur so vor selbstübereinschätzung. Ein zehjähriger kann niemals die Gefahren, die ein Stierkampf mit sich bringen, einschätzen.
Traurig, dass der Junge so verantwortungslose Eltern hat.
Kommentar ansehen
02.08.2008 22:22 Uhr von Pitbullowner545
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
einer: der ahnung von Kühen hat weiss das Stiere eigentlich völlig harmlos sind, selbst wenn sie bereits schwer verletzt sind

das was die da veranstalten ist nichts tolles das kann eigentlich jeder depp, naja gut diese typen sind sowieso die letzten deppen, die stehen maximal mit praktizierenden pädophilen auf einer stufe
Kommentar ansehen
02.08.2008 22:27 Uhr von Adler444
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Knochenmann: Dein Vorschlag ist auch gut,der Vater sollte ordentlich leiden

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?