02.08.08 17:21 Uhr
 1.311
 

24h-Rennen von Spa: Von der Pole startendes Fahrzeug im Warm-Up verschrottet

Bereits vor dem Start zum 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps musste das Labre-Team, das sich am gestrigen Freitag noch die Pole-Position sicherte, den Ausfall verbuchen: Steve Zacchia verlor im Warm-Up die Kontrolle über den Saleen und hatte einen heftigen Unfall.

Damit wird der erste Startplatz beim Rennen unbesetzt bleiben. Dies war bereits der zweite heftige Crash des Rennwochenendes, denn bereits am Donnerstagabend hatte Christophe Bouchut einen schweren Crash. Doch konnte sein Team die Corvette wieder aufbauen.

Die schnellste Zeit im Warm-Up fuhr das Aston Martin-Quartett Wendlinger/Sharp/Müller/Lichtner-Hoyer, in der langsameren GT2 erzielte ein Porsche GT3 mit den Fahrern Collard/Westbrook/Lieb die Bestzeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bleifuss88
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Rennen, Fahrzeug, Pole
Quelle: www.motorsport-total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Rückkehr zum Tennis: Boris Becker wird ehrenamtlich beim DTB arbeiten
Fußball: Wayne Rooney tritt aus englischer Nationalmannschaft zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2008 16:06 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also das ist ja ein Fall aus der Kategorie "Dümmer gehts nimmer". Da stellt ein Fahrer den Saleen sensationell auf Pole, und dann fabriziert sein Teamkollege im Warm-Up einen Totalschaden! Das muss man sich erstmal geben. Wahnsinn. Das Rennen läuft mittlerweile und kann auf http://gt1live.tv/ live verfolgt werden.
Kommentar ansehen
02.08.2008 19:15 Uhr von Anomaly92
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wwoaah: sowas ist echt bitter
Kommentar ansehen
02.08.2008 19:51 Uhr von 102033
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Scheis....e passiert! wurde bestimmt durch Funk abgelenkt
Kommentar ansehen
03.08.2008 00:17 Uhr von Borgir
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
mir wird verboten: mit einer gelben plakette in die innenstadt zu fahren, womöglich kommt man nicht zum arbeitsplatz....aber die fahren im kreis rum und verblasen hunderte liter kraftstoff....immer wieder geil
Kommentar ansehen
03.08.2008 02:04 Uhr von Bleifuss88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir: Deine ständige Schlechtmacherei des Rennsports ist nicht auszuhalten. Wie oft soll ich dir noch die Argumente vortragen?

1. Hat der Motorsport sehr dazu beigetragen die emissionen zu verringern. Vom ständigen Streben nach mehr Leistung aus der gleichen Menge Kraftstoff profitierst auch du.

2. Produzieren die 50 Fahrzeuge etwa so viele Schadestoffe wie eine gewöhnliche Fabrik in einer Stunde

3. wird im Motosport extrem weiterentwickelt, was umweltfreundliche Technologien angeht. Beispiel Hybrid-Antrieb. Eine erfindung des Williams-Teams aus den frühen 90er-Jahren undn ächstes Jahr offiziell in der F1 und bald auch in anderen Rennserien erlaubt.

4. Ist das rennen für die Umwelt keine Belastung wenn man das mit den zuschauern vergleicht, die dorthin fahren und wieder zurück.

Also gut, schaffen wir dieses Im-Kreis fahren ab. Dann hören wir aber auch mit Fußball, Radrennen, Olympia, Tennis etc. auf, sagen jedes Konzert wegen zu hohem Stromverbrauch ab, schließen alle Kneipen, schalten alle Fernseher, PCs und Glühlampen ab. So sparen wir sämtliche ressourcen der Erde.

Vermutlich wirst du das hier aber nie lesen, keine antwort geben, und bei der nächsten Motorsportnews wieder mit diesem Gesülze ankommen. Ich weiß nicht wie oft ich dir das noch schreiben soll; du bsit noch nie auf diese Argumente eingegangen.
Kommentar ansehen
03.08.2008 02:19 Uhr von Great.Humungus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Bogir das Gleiche wollte ich au´ch schreiben bis ich deinen Kommentar gesehn hab

@Bleifuss

Nein die 40 Flieger sind nicht für die Emmission verantwortlich, allerdings kommen dann so dinger wie die Formel 1000, Formel 2000, ürgendwelche hinterhof Motorrad scheiße ala King of the Hill, Traktorpulling und und und ...
Kommentar ansehen
03.08.2008 12:08 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt: es bringt nichts ausser die umwelt zu versauen, aber egal welche sportart man nimmt ...umwelt....betrug oder doping keine sportart ist sauber
Kommentar ansehen
03.08.2008 12:08 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt es bringt nichts ausser die umwelt zu versauen, aber egal welche sportart man nimmt ...umwelt....betrug oder doping keine sportart ist sauber
Kommentar ansehen
03.08.2008 16:12 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Great.Humungus: Selbst all das zusammen verursacht niemals so viel Emissionen wie die Zuschauer, die zu den hunderten von Fußballspielen an einem Wochenende fahren.
Kommentar ansehen
03.08.2008 16:12 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Great.Humungus: Selbst all das zusammen verursacht niemals so viel Emissionen wie die Zuschauer, die zu den hunderten von Fußballspielen an einem Wochenende fahren.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?